Hashimoto, ICSI und AMH

Hallo liebes Expertenteam,

wir sind ICSI-Kandidaten und ich habe Hashimoto. Ich nehme L-Thyroxin 100. Muss bei der Gabe von den Stimulationshormonen auf etwas geachtet werden oder ist das egal?
Mein TSH-Wert ist gut eingestellt.

Mein AMH liegt nur bei 0,18. Ich bin 35. Die Ärzte im KiWu sagten, dass wir uns nicht mehr viel Zeit lassen können. Das setzt uns ganz schön unter Druck, vor allem weil wir Selbstzahler sind. Ist der Wert wirklich so wichtig?

Kann es sein, dass Hashimoto die Produktion der Eizellen verringert?

Schon jetzt vielen Dank für die Antworten.

Viele Grüße

Hallo,
ja der AMH Wert ist ein Indikator für die "Restlaufzeit" ,-)!
DEr AMH sollte aber stets in Kombination mit dem FSH am Zyklusbegin und der Anzahl der sog. Antralfollikel bewertet werden.
So Sie mit Ihrer Schilddrüse gut eingestellt sind, brauchen Sie sich in der Richtung keine Sorgen machen.
Peet

Top Diskussionen anzeigen