Hausfrau, und keine Hilfe vom Mann?

Hallo, nun ist es soweit und ich weiß nicht weiter.
Unser Sohn ist 8Monate und ich seit dem Hausfrau und Mutter. Stelle mir wirlich die Frage, ob die Männer, welche ja nun auch ein paar Stunden ihren soll auf der Arbeit erfüllen, daheim nun garnichts mehr machen brauceh? Es bleibt wirklich alles an mir hängen!!!Die spülmaschiene, die wir seit 6Jahren besitzen seigt 0 an, wenn sie sauber ist.janu, für Männer keine Einladung diese mal auszuräumen. Ich soll ihn um hilfe bittem bzw. Fragen und Bescheid geben. Ständig am Samstag was im Garten,Feuerwehr Freunden helfen...
Puh, jezt gehts mir besser?! Ich weiß nicaht...
Melko

verallgemeinerung *männer*

euere partner sind so, nicht alle *männer*

wart ihr beide vor der geburt eueres kindes berufstätig?

Hallo Melko,

auch, wenn dir das nicht gefällt:

Er geht arbeiten und bringt das Geld heim, dein Job ist Kind und Haushalt. Oder fährst du auch zum ihm ins Büro und hilfst ihm?

Ich bin der Ansicht:

Wenn beide arbeiten, gehört auch der Haushalt geteilt.
Arbeitet einer, ist die Aufgabe des anderen, das Haus zu managen.

LG

Ariane

So ist es bei uns auch!

LG Britta

Sehe ich auch so, am Wochenende und in den Ferien gehört der Haushalt geteilt und die Kinderbetreuung auch. Ich kenne das auch gar nicht anders, mein Vater hat immer am Samstag den Großeinkauf erledigt und am Wochenende gekocht.


Oah nee!

Der Mann kann genauso im Haushalt helfen und auch er hat seinen Anteil am Kind bzw. darf ebenfalls auch nachts mal ran.

Die Arbeit befreit ihn nicht von familiären Verpflichtungen.

Sorry, da kann ich nicht mitgehen!

Gruß

Sehe ich genauso...Habe für soetwas kein Verständnis...Schließlich wollten beiden Eltern werden...

Ist bei uns auch so und wenn ich ihn darauf hin weise, mault er erst mal rum, weil es der falsche Zeitpunk war oder er sagt: mach ich später, und dann wird es nicht gemacht. Wir haben deswegen im Moment ganz oft ärger und ich hab da keine Lust mehr drauf irgendwie....
Kopf hoch.....

LG Saskia

meiner sieht meistens wenn was zu machen ist, aber halt nicht immer. also sag ich wenn er was machen soll! ist doch kein problem, für was hab ich einen mund.

Hallo Melko,

du brauchst natürlich auch deinen Feierabend und dein Wochenende. Ganz klar!

Es ist jedoch schwer zu raten, wie du ihn zu mehr Mithilfe anregst. Er weiß offenbar nicht, dass man mit einem kleinen Kind zu Hause zu nix mehr kommt.

Wie seid ihr auf den namen eures Kindes gekommen?

LG

Mach dir nix draus, du stehst net alleine da.
Ich hab auch so ne Faule Socke hier, wobei er hilft sobald ich ihn darum bete. ABER ich muss ihn darauf ansprechen OHNE aufforderung geht sogut wie nix.

gruss, smily

Top Diskussionen anzeigen