das baby nervt!

hallo und guten abend,

ich bin sowas von enttäuscht von der schwester meines mannes. sie hat nach einigen jahren vergeblichen kinderwunsches endlich mit 41 jahren (!) ein baby bekommen (nachdem ihr erstes kind schon 18 jahre alt ist) und das baby nervt sie einfach nur.

er nimmt keinen nuckel, will also oft an die brust, auch oft nur zur beruhigung. dann meckert sie ihn an, er soll sich überlegen, ob er trinken will oder nicht.

er wird abends stundenlang hin und her getragen, weil sie es nicht schafft, ihn in den schlaf zu bringen. der arme kleine ist 6 monate alt und der mutter einfach nur lästig.

aber es war doch ein wunschkind! sie meint oft, er würde sie ärgern und absichtlich weinen und schreien, wenn sie mal sitzen würde.

der papa macht wirklich viel, weil es der mutter eben zu viel ist, sich um ihr eigenes baby zu kümmern. so schöne sachen wie babyschwimmen macht der papa auch alleine mit dem baby!

was sagt man dazu! ich würde den kleinen am liebsten behalten.

so das musste mal raus.

claudia (die echt erschrocken ist über so viel herzlosigkeit)

1

"claudia (die echt erschrocken ist über so viel herzlosigkeit)"
"er wird abends stundenlang hin und her getragen, weil sie es nicht schafft, ihn in den schlaf zu bringen. der arme kleine ist 6 monate alt und der mutter einfach nur lästig. "

Stimmt, das klingt furchtbar herzlos...

Sie stillt ihn laut deinem Beitrag, sie trägt ihn rum, der Papa unternimmt was mit ihm, was sollen sie denn noch machen, um deine Absolution zu erhalten?

Auch mal genervt zu sein steht jeder Mutter zu, nicht alle Babys sind pflegeleicht.

Liebe Grüsse

2

hallo,

ja sie stillt ihn, aber wenn er mal nach schon zwei stunden wieder ran will und keine vier stunden pause macht, wird sie laut und meckert ihn an, warum er schon wieder an die brust will.

rumtragen ? das macht nur der papa, der mama ist sohnemann nämlich schon zu schwer.

klar, der papa kümmert sich rührend, aber die mutter sieht den kleinen nur als nervtötenden tyrann an und das hat ein 6 monate altes baby nicht verdient.

ich habe meinen sohn auch gestillt, er hatte fast vier monate lang mit argen bauchschmerzen zu kämpfen, aber ich würde ihn nie anschreien, nur weil er "schon wieder" an die brust will.

sie ist nicht "auch mal genervt", sondern dauergenervt von dem kleinen. sie vermutet hinter allem, was er macht, was schlechtes, er würde ihr keine pause gönnen usw.

wenn er beim stillen mal die brust loslässt, wird er gleich angebrüllt, er solle sich überlegen, ob er hunger hat oder nicht. abends sagt sie ihm oft, dass sie keine lust hat, wieder stundenlang mit ihm herumzulaufen, bis er endlich mal lust hat, zu schlafen.

nur weil man sein kind stillt, ist man keine gute mutter, wenn man keine liebe fürs baby ausstrahlt.

claudia

3

Hallo,

in deinem ersten Beitrag "meckert" sie ihn nur an, im zweiten schreit sie schon. So kann ich mir keine Meinung bilden.

Liebe Grüsse

weitere Kommentare laden
6

#bla #bla #bla #kratz

7

das klingt eher wie eine postnatale depression! die kann sich auch erst jetzt äußern, und durch die medien weiß man mittlerweile, dass sowas bis zum (unbewussten) kindsmord führen kann. Sie braucht dringend hilfe, mit dem baby und mit sich. wenn ihr/sie bei einem therapeuten dieses erwähnt, sollte sie auch sofort einen termin bekommen und nicht warten müssen.

8

Hallo!
das hört sich nach einer Depression an, da sollte sie auf jeden Hilfe suchen. Hoffentlich sieht sie das ein.
Hm, was mich persönlich jetzt aber ein wenig schockt ist Dein (!) hinter dem Alter Deiner Schwägerin. Was ist dabei, wenn sie jetzt noch mal schwanger geworden ist? (Jetzt mal von dem anderen Sch... abgesehen).
Ich habe meine Tochter mit 38 bekommen. Und ich persönlich finde es oft ganz schön verletztend wenn, nur des Alters wegen (!) oder ähnliches gesetzt wird.
LG
Anne

12

Du sprichst mir aus der Seele - herzlichen Dank!
Auch ich habe meinen Sohn mit 38 bekommen, sogar mit fast 39 und - ehrlich gesagt - ist es sehr wahrscheinlich, dass Jan noch ein Geschwisterchen bekommt!
Na und? Ich denke mal nicht, dass wir älteren Mamis die schlechteren sind....

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Dani mit Jan Hendrik, 18.03.2006

20

Hi!
Greta wird vielleicht/hoffentlich auch noch einen Bruder oder eine Schwester bekommen. :-) Aber ohne Streß, wenn klappt, dann klappt´s. Wenn nicht, dann ist es auch ok. :-)
Gute und schlechte Mütter gibt es immer, da ist es egal, wie alt man ist. Die ganz jungen Mamas haben auch oft mit Vorurteilen zu kämpfen, das ist genauso blöd. :-)
LG
Anne + Greta (8.1.06)

9

Und was treibt dich zu Postings dieser Art ausser dem blossen Neid?

16

hallo,

ich bin sicher nicht neidisch auf den kleinen. ganz im gegenteil.

ich persönlich finde 41 jahre zu alt zum mama-werden, aber das ist meine persönliche meinung und hat mit der situation nichts zu tun. vielleicht aber doch, vielleicht ist sie dem ganzen stress nicht mehr gewachsen.

klar hab ich hilfe angeboten.

ich habe sicher nichts gegens herumtragen und stillen, hab ich nämlich selbst gemacht und

aber ich finde es nicht besonders schön, wenn man seinem baby unterstellt, es würde die mama nur ärgern und daher den ganzen tag weinen.

wenn man sich für ein baby entscheidet, sollte man sich im klaren sein, dass ein baby nicht nur schön und niedlich ist, sondern auch ne menge arbeit macht!

claudia

17

Hallo,

also bitte, Du bist mit 31 Jahren auch keine junge Mama mehr!

Und außerdem denke ich eher, bei Dir geht es um Folgendes:

Du bist die bessere Mama!!!

Nicht mehr, nicht weniger.

vg

weiteren Kommentar laden
10

Hallo,
offenbar ist sie überfordert und/oder gestresst. Vielleicht kannst du ihr helfen, indem du ihr anbietest, ihr den Kleinen mal abzunehmen damit sie Zeit für sich hat und sich was gutes tun kann ohne Kindergeplärr im Hintergrund.

Jeder hat eine andere Frustrationsgrenze und nicht alle Babies sind gleich pflegeleicht. Vielleicht kommt bei ihr gerade auch Verschiedenes zusammen, daß sie so schnell genervt wird?

lg
Mia

11

Hi,

ich verstehe nicht, wo das Problem ist? Das Herumtragen und Stillen deutet doch erst mal darauf hin, daß der Kleine nicht nur lästig ist, sondern sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Es ist eben nciht jedes Baby total pflegeleicht, läßt sich ablegen, schläft sofort, und ist in zehn Minuten mit Stillen fertig.

Mein Süßer ist ähnlich: er will ständig an die Brust, will permanent herumgetragen werden - das geht irgendwann an die Substanz, weil man NICHTS anderes mehr machen kann. Und glaub mir: wenn du stundenlang am Stück stillst, wirst du irgendwann mal wahnsinnig. Man könnte wirklcih meinen, die Kurzen machen das, um Mama zu ärgern. Ich mecker dann eben auch mal vor mich hin. Und wenn es mir zu viel wird, dan gebe ich ihn dem Vater - mal abgesehen davon will ich nicht nur da ist, wenn Spielzeit ist.

Also denk erst mal daran, bevor du über andere urteilst. Herzlos wäre es, wenn sie ihn schreien lassen würde und wenn sie nichts mit Baby unternehmen würde, wenn sie ihn anschreien würde etc.

Gruß, Suzy

13

Hast du mal deine Hilfe angeboten?

Im übrigen ist daran nichts verwerfliches,mit 41 Jahren ein Kind zu gebären. Verstehe also dein (!) hinter dem Alter nicht.

Gruss
agostea

14

hallo claudia,
auch ich hab mit 41 noch ein kind bekommen, ich glaub nicht das deine schwägerin keine nerven hat. Vielleicht liegt es an dem stillen weil das baby zu oft kommt. Ich würde auch fertig sein wenn ich kein richtigen schlaf bekomme. Versucht ihr doch zu helfen in dem du ihr das baby für 2 std abnimmst anstatt so schlecht über deine SCHWÄGERIN zu reden.
Die frage ist hier ,wer herzlos ist???!!!
gruß lunita

Top Diskussionen anzeigen