Immer diese Leute, die sich selbst einladen!

Hallo,
gerade momentan fällt mir wieder auf, wie viele Bekannte oder Verwandte es gibt, die sich wieder einmal selbst bei uns eingeladen haben, um uns zu besuchen.
Eine entfernte Verwandte beispielsweise meldet sich regelmäßig, war schon mehrmals bei uns zu Besuch, auch überraschend, obwohl ich noch nie bei ihr war. Erst dachte ich, sie sucht den Kontakt, weil sie als Studentin vielleicht mal Babysitten möchte, aber Fehlanzeige. Sie sitzt da und stiehlt mir die Zeit. Ich profitiere so gar nicht von ihren Besuchen.
Was veranlasst sie zu ihren Besuchen (ich kann sie ja nicht fragen, oder?) und wie soll ich mich verhalten? Bin ich zu wenig gastfreundlich oder zu wenig locker?
Was meint ihr?

Viele Grüße von Claudia

1

Vielleicht weil sie Dich mag?

2

Wenn es Dir nicht paßt, mach den Mund auf. Sag, daß Du keine Zeit hast, im Streß bist o.ä.

3

Mit Dir möchte ich aber nicht befreundet sein#kratz

Warum siehst du in Ihrem Besuch nur das schlechteste??
Hast du vielleicht mal daran gedacht dass sie Dich mag und Dich deshalb gerne besucht.
Mach Dir mal Gedanken über dein Verhalten#gruebel

Nachdenkliche Grüsse,
Susi

4

Hallo,
dein Beitrag macht mich nachdenklich!
Ich verstehe nicht so gan, was an unangemeldeten Besuchen so schlimm ist... diese bleiben ja wohl nicht für meherere Tage, oder?

Bei uns im Bekannten- und Freundeskreis wird fast asschliesslich unangemeldet vorbeigeschaut. Da ist dann evtl. auch mal jemand, der nervt, oder das de Besuch gerade unpassend ist... kann man doch dann sagen!

Ich freu mich fast immer, wenn jemand vorbeiischaut!

Ich frage mich nicht, ob ich davon profitiere, wenn mich jemand besucht... wär ja noch schöner... Manchmal ist der/die Bsuchende auch der, der jemand zum reden braucht, oder sonstwas braucht... Dafür sind doch Freunde da, oder hab ichda was falsch verstanden???

Sanne

5

Also ich muss auch sagen wenn du Besuch nur als Zeitstehlend ansiehst magst du dann überhaupt Leute um dich haben?? Mir stielt in den wenigsten Fällen jemand die Zeit. Aber ich glaube auch so zu verstehen was du meinst. Dir isses wohl einfach lieber zu wissen wenn jemand kommt, weil du dir dann manche Zeit besser einteilen kannst. Oder seh ich das falsch? So bin ich nämlich auch. Ganz unangemeldet kann ich nicht so sehr leiden. Allerdings, wenn es Zeitlich trotzdem passt sind mir die Leute herzlich willkommen. Wenn es nicht passt und ich gerade keine Zeit habe sag ich das ehrlich. Ich denke das wäre auch deiner Bekannten gegenüber fair. Im übrigen unter selbst einladen und dann unpassend sein, grins, versteh ich Leute die ständig ungefragt zu Feiern kommen nur um sich durchzufressen.

Gruß Ela

6

moin
claudia,

deinen frust über solche besuche kann ich nachvollziehen, sollte der kontakt zu diesen menschen sehr dürftig sein.

wer wirkliches interesse an der eigenen person zeigt, meldet sich mal telefonisch, schreibt ne mail-grußkarte, pflegt eben den kontakt und kommt/medelt nicht mal alle jubeljahre/ vorbei.
meistens kommen sie so oder so nur an festtagen oder feierlichkeiten.

fragen kannst du immer, nur ob du eine ehrliche antwort bekommst möchte ich bezweifen.

bei mir muss sich der beusch anmelden, denn solche überraschungsbesuche sind auch nicht mein ding.

für mich ist es kein problem, wenn sich dejennige am telefon meldet und fragt:
"kann ich bei dir vorbeikommen, bin gerade in der nähe!"

ein ja zu sagen um mich darüber freuen.#freu

grüßle
wolf

7

So, das macht mich jetzt alles schon recht nachdenklich. Ich genieße es, mit der Familie und mit Freunden zusammenzusein, mit Menschen halt, die ich mag. Aber wenn es unangemeldete oder zu einseitige Besuche sind, hab ich offenbar ein Problem.
Ich will, dass eben alles passt; dass aufgeräumt ist, ich mich wenigstens etwas zurechtgemacht habe und dass ich Zeit habe für ein Gespräch.
Ich selbst besuche eigentlich niemanden unangemeldet.
Keine Ahnung, wie ich meine Einstellung ändern kann. Manchmal hilft ein Satz oder ein guter Spruch - hat jemand einen?
Viele Grüße von Claudia

Top Diskussionen anzeigen