Kind lebt bei Großeltern

Hallo, ich hoffe hier vielleicht einen Rat zu finden oder jemand der ähnliches erlebt hat...
Sorry im voraus für den langen Text...

Also es geht um meinen Sohn, 6 Jahre, von seinem Papa lebe ich getrennt aber wir haben das gemeinsame Sorgerecht.
Wir ( mein Partner und unsere Tochter) sind zum 1 Juni umgezogen, etwa 15 min. von unserem alten Wohnort entfernt.
Mein Sohn ist dieses Jahr in die Schule gekommen, deshalb habe ich dem zugestimmt das er die restlichen Wochen bis zur Einschulung den Kindergarten nicht wechselt und solange bei seinen Großeltern wohnt.
Mein Sohn war zu dem Zeitpunkt schon in der Schule angemeldet die zu unserem Bezirk gehörte, da wussten wir aber auch noch nicht das wir umziehen werden 🙈
Damit fing es auch an das sich seine Oma immer mehr einmischte und über alles bestimmen wollte, wie es mit meinem Sohn weiter geht. Kommen wir nun zum eigentlichen Thema, die Oma und sein Papa möchten nicht das er auf eine andere Schule geht, weil er da auch seine ganzen Freunde, durch den Kindergarten, auf der Schule hat, ( Mein Sohn ist extrem aufgeschlossen und kontaktfreudig, er findet immer und überall irgendeinen zum spielen ) also finde ich dieses Argument komplett daneben..Das Ende vom Lied, mein Kind wohnt jetzt bei den Großeltern, ich bekomme nicht's mehr mit, ich werde komplett ausgeschlossen, darf ihn so gut wie nie sehen 🙈 weil er sich am Wochenende vom stressigen Schulalltag erholen soll und das kann er wohl bei uns nicht.
Am Tag seiner Schuleinführung habe ich ihn erst zur Feierstunde gesehen und es ihm auch angesehen das er total unglücklich war, er wollte unbedingt mit zu uns nachhause, das haben auch alle gehört, aber das war egal, seine Oma sagte dann auch noch zum Schluss, wutentbrannt, das mein Sohn nicht mit zu uns darf, da er am nächsten Tag auf ein Kinderfest muss, wohin er gar nicht wollte 🙈😥 ich war sprachlos und wäre dennoch amliebsten explodiert aber das hatte die so schon gedrückte Stimmung versaut 🙈
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, ich komme damit immer weniger klar, keiner kann das nachvollziehen. Mein Sohn sagt selbst das er zu uns möchte und hier bei uns auf die Schule gehen möchte, wenn er Mal bei uns ist, dann ist der Abschied einfach nur grauenvoll, hab mein Kind noch nie so zerissen und unglücklich gesehen, seine Oma steht nur daneben und freut sich, es wäre alles nicht so schlimm... Keiner von uns ist glücklich mit dieser Situation.

Auch wenn mir hier keiner großartig helfen kann, irgendwie tut es gut, etwas aufzuschreiben.

Vielen Dank für's lesen, LG

1

Habt ihr beide das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Bei aller Liebe: du wirkst so passiv...steh für deine Rechte ein und such dir schleunigst ne rechtliche Beratung; ggf. erstmal das Jugendamt.

2

Ich verstehe ehrlich gesagt deinen Post nicht. Ich hab das gemeinsame Sorgerecht, du bist die Mutter – du siehst, dass es deinem Sohn dabei nicht gut geht? Und du lässt das trotzdem alles zu? Ist mir unbegreiflich.
Setz dich durch und vor allem setz dich für deinen Sohn ein!
Die Oma ist nicht die Mutter. Wenn dann sollte er beim Vater leben oder bei dir.
Tue etwas, tue es schnell!

3

Hallo!
Du und der papa habt das Sorgerecht. Da haben die großeltern nichts mit zu bestimmen.
Er sollte also bei einem von euch beiden leben oder wenn ihr beide einverstanden seid, dann auch bei den Großeltern.
Ich persönlich finde die ganze Situation hört sich echt merkwürdig an.
Wohnt der papa denn direkt bei den Großeltern? Könnte er bei ihm wohnen?
Könnte er nicht bei euch wohnen und trotzdem in diese Schule gehen? Sind ja nur 15min weg.
Wir sind als Kinder auch in die Volksschule bei meinen Großeltern gegangen, da wir nach der Schule meistens zu meinen Großeltern gegangen sind und unsere Eltern haben uns dann Nachmittags nach der Arbeit abgeholt. Fanden wir toll, weil dort auch meine Cousins waren. Wir wohnten auch etwa 15 autominuten entfernt.
Ich würde an deiner Stelle mal zu einer Beratungsstelle oder einem Anwalt gehen um mich beraten zu lassen welche Möglichkeiten ihr habt.
Lg

4

Was hat denn die Oma da zu melden? Du und der leibliche Vater habt das gemeinsame Sorgerecht, oder? Aber doch nicht die Oma. Wer hat denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Der Vater? Falls nein, würde ich nicht lange fackeln, sondern da hinfahren und mein Kind abholen. Zur Not würde ich die Polizei rufen.

Bitte geh zum Jugendamt oder zu einem Anwalt und lass dich beraten! Du bist unglücklich mit der Situation und dein Kind offensichtlich auch.

24

Bei gemeinsamem Sorgerecht haben beide Elternteile das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

28

Aber da die Eltern getrennt leben, muss es ja irgendeine Vereinbarung darüber geben, wo das Kind die meiste Zeit wohnt.

weiteren Kommentar laden
5

Bist du ein Troll oder so?
Wer gibt denn sein Kind wegen 15min Fahrtzeit zu den Großeltern für ein paar Wochen!? 😱
Wenn keiner von euch mit der Situation glücklich ist, dann hole dein Kind schnellstmöglich wieder zu dir. Was hindert dich daran? Du bist die Mutter! Dein Kind hat bei dir oder dem Vater zu leben, wenn ihr euch gut kümmert und nicht bei der Großmutter.

6

Bedanke dich nett bei der Oma für ihre Hilfe, schnapp dir deinen Sohn und geh mit ihm nach Hause. Alles andere (Schule und Co.) findet sich.

9

Tatsächlich würde ich das auch genau so machen.
Sollte sie sich weigern, Polizei rufen. Die kommt und hilft dir.
Krass!

10

Genau!

7

Ganz ehrlich, die Oma hat in dem Fall nichts zu melden, du bist die Mutter und hättest schon längst aktiv werden können wenn du merkst dass dein Sohn unglücklich mit der Situation ist und wenn du es nicht schaffst die Situation alleine zu klären dann hol dir Hilfe und zeig ihr dass du dir nicht alles gefallen lässt.

8

Jetzt mal kurz zum Verständnis: der Junge ist zur Oma gezogen, weil ihr die paar Wochen bis zur Einschulung einen Weg zur Kita von etwa 15 Minuten gehabt hättet?
Hab ich da jetzt einen Denkfehler? Wenn nein, finde ich das, gelinde gesagt, mehr als seltsam.

Sitz morgen ins Auto, fahr zur Wohnung und hol dein Kind ab. Wird dir die Herausgabe verweigert, ruf bitte umgehend die Polizei. Und dann geht alles seinen Weg übers Jugendamt.

Warum lässt du dir von der Oma dein Kind vorenthalten? Es hat vorher ganz normal bei dir gelebt oder beim Vater?

13

Und wenn ich es richtig verstanden habe, ist er auch in der Nähe der Großeltern/des Vaters eingeschult worden. Und die Mutter darf das Kind nicht mal am Wochenende sehen.

11

Hol dein Kind von der Schule ab und nehme ihn mit nach Hause. Fertig aus..,
Warum hast du da nicht schon längst eingegriffen? In der Schule sagst du Bescheid, dass kein anderer ausser du dein Kind abholen darf. Du lässt dich da ganz schön unterbuttern und wirkst nicht wirklich selbstbewusst. Die Schule ist 15min entfernt, dass ist doch kein Weg. Fängt die Oma das Kind irgendwo ab, dann gibt es nur eine Telefonnummer die zu wählen ist 110 und zwar schnell. Das ist dein Kind!!!

Top Diskussionen anzeigen