Meine Eltern verschenken nur Müll

Hallo,

ich muss mich mal auskotzen und vielleicht mag mir ja auch jemand den Kopf wieder etwas gerade rücken. #aerger

Meine Eltern sind und waren schon immer speziell, halten sich aber für etwas besseres. Ich bin als Kind mit ihrer Art nur schwer klargekommen und seit ich zu Hause ausgezogen bin ist es noch schlimmer.
Seit meine Tochter auf der Welt ist, ist das Verhältnis nochmals schwieriger geworden. Sie konnten sich nicht so recht über das erste Enkelchen freuen, wollten sie dann auch nicht mal auf den Arm nehmen oder sonst was. Eigentlich wollten sie immer nur auf dem Sofa sitzen und von sich erzählen. Ihr bester Versuch auf das Kind einzugehen bestand darin sie mit ihrer Katze zu vergleichen.
Meine Tochter ist sehr aktiv und mag Sport und Musik - meine Eltern verabscheuen beides. Entsprechend kamen zunehmend abfällige Bemerkungen in ihre Richtung. Ich habe lange versucht es zu ignorieren, hab auch versucht darüber hinwegzugehen, dass meine Tochter dort Katzenspielzeug geschenkt bekam und ihnen eigentlich alles zu doof war. Wir haben uns dann eben entsprechend seltener gesehen.

Letztes Jahr um Weihnachten rum waren sie zu Besuch da, meine Tochter versuchte verzweifelt Aufmerksamkeit zu bekommen von ihnen (bekam sie nicht, nur mein Mann und ich haben mit ihr gespielt) - und flog dabei voll aufs Gesicht, es blutete wie Sau. Mein Papa meinte dann nur zu dem schreienden Kind, sie solle sich nicht so anstellen, da tue sich wohl jemand gerne leid. Wir waren sauer, es gab im Nachgang mehrere Mails, bei denen uns vorgeworfen wurde, wir sollten unserer Tochter beibringen nicht rumzurennen und meine Eltern werden sich nun mal nicht ändern ... wir haben den Kontakt dann abgebrochen.

Im Frühjahr hatte meine Mutter einen Schlaganfall, ich bin über meinen Schatten gesprungen, hab meinem Papa geholfen während sie in Krankenhaus und Reha war. Ich hab gehofft, sie würden sich nun doch etwas bemühen. Sie müssen auch umziehen und entrümpeln, dabei habe ich ihnen versucht zu helfen.

So, nun worüber ich mich eigentlich aufrege: meine Eltern verschenken nur Mist, bzw. schenken so, dass ich hinterher das "Problem" habe. Ich habe nämlich einen Bruder und meinen Eltern ist immer sooo wichtig, dass sie uns gleich behandeln.
Geschenkt wurden bisher: Billiger-Plastikmüll direkt aus China, Katzenspielzeug, unser altes Duplo (mit der Aussage, dass wir das ja dann bestimmt an meinen Bruder bei Bedarf weitergeben - es war aber ein Geschenk an meine Tochter) und dieses Jahr zu Weihnachten: ein rostiger alter Webrahmen aus den 60ern und die Wolle, die meine Mutter nun als Pflegefall nicht mehr verarbeiten kann. Meine Tochter ist 3.

Ich bin es langsam einfach leid, dass sie nur Schrott schenken und offensichtlich weder Interesse an meiner Tochter haben, noch auch nur das Bedürfnis besteht, irgendwie Zeit oder Geld in sie zu investieren. (Und nein, sie haben Geld, daran liegt's nicht. Wobei ich auch kein Problem mit günstigen Geschenken habe, wenn der Schenker denn wenigstens irgendwas dabei denkt und nicht nur seinen Schrankinhalt an uns abdrückt).

Hat jemand Ideen, wie man mit so eine Situation umgeht?#schmoll

1

Ich finde ihr habt ganz andere Probleme als unpassende Weihnachtsgeschenke.

Familien-Therapie oder Kontakt abbrechen. Kontakte die nur Leid und Probleme bringen braucht niemand.

3

Das stimmt sicherlich. Deshalb hatten wir den Kontakt ja auch schon abgebrochen. Dieses Mistgeschenk jetzt war nur wieder der aktuelle Aufhänger. :-[

2

Du könntest den Listen schicken mit : geschenkewunschliste

Und ihnen erklären, dass sie euch was von der Liste schenken können, wenn sie euch was schenken wollen. Kannst den auch sagen, dass ihr mit ihren Geschenken bisher nichts anfangen konntet und ihr sie immer wegwerfen müsst, das wirklich schade ist.

Ich würde aber auch verbal klare kante beziehen, wenn sie sich unmöglich verhalten. Man muss und sollte sich nichts Gefallen lassen und nur indem man es direkt an Ort und Stelle anspricht, wird man was ändern können.

4

Sie haben deinem Kind Katzenspielzeug geschenkt??? Oh weh. Da würde ich aber auch groß gucken. Seid ihr auch so aufgewachsen? Keine Ahnung was da bei euch falsch läuft, aber da würde ich absolut Abstand von nehmen. Das müsste mein Kind nicht ertragen müssen...

5

Mhm... auch wenn es schwer fällt, weil es die eigenen Eltern sind. Ich würde den Kontakt dauerhaft abbrechen. Dienstnehmer respektlos und dreist....

6

Unmöglich. Zu solchen Menschen würde ich den Kontakt dauerhaft abbrechen. An deiner Stelle würde ich mich verarscht vorkommen.

7

Du möchtest verzweifelt etwas haben, was verständlich ist, dir deine Eltern aber noch nie geben konnten und es wohl auch nicht mehr werden.

Sie haben kein Interesse an Familie und daher stellen sie sich total blöd dabei an 😅 daher würde ich es persönlich auch einfach lassen.

Dann sagt, ihr wollt keine Geschenke, erwartet einfach nix von ihnen (dass sie Interesse an der Tochter haben oder mit ihr spielen) und dann wird auch keiner enttäuscht. Kontakt eben auf ein Minimum und fertig 🤷‍♀️

8

Quatsch, du bist keine grumpy Mom ;-). Du hast ein Herz. Das fehlt deinen Eltern ja gänzlich. Im Ernst: So wie du die Vergangenheit beschreibst, hattest du nicht im Ernst etwas "Schlaues" erwartet, oder? Und damit spreche ich z. B. durchaus auch von liebevoll gebackenen Plätzchen in einer Büchse - Dinge, die nicht viel kosten.. Aber das ist es ja, was bei deinen Eltern fehlt. Die Gedanken haben sie sich sowieso nie gemacht.

Lösungsweg, wie die Userin über mir schreibt: Kontakt auf das Minimum reduzieren. Falls nochmals solche Geschenke kommen, ohne Groll in den nächsten Abfalleimer schmeissen und froh sein, dass deine Eltern nun etwas weniger Schrott im eigenen Zuhause aufbewahren.

Frohes Fest #stern

9

Oh man :-(

Das tut mir ehrlich leid.

Und die tollen Geschenke, Deckel auf, rein damit, Deckel zu.

Immer schön Platz in der Restmülltonne lassen, und sich "überraschen" lassen. Die wirst Du nicht mehr ändern.

Nicht ärgern, nur wundern, und ja, Kontakt einschränken. Man muss sich nicht alles gefallen lassen, nur weil es Familie ist.

Alles Gute

10

Ich finde es abscheulich wenn man einen Kind Katzenspielzeug schenkt, dann auch noch die eigene Familie... Ich wäre aufgestanden und gegangen, man muss nicht bei Menschen um Aufmerksamkeit ringen die sich keine Mühe geben in irgendeiner Form Liebe zu geben oder zu zeigen. Ich finde das Verhalten deiner Eltern verletzend und würde auf den Kontakt verzichten.

Top Diskussionen anzeigen