Stieftochter wird benachteiligt

Guten Morgen,

Es geht um eine Freundin, sie hat eine Tochter (11) in die Ehe gebracht, die gemeinsame Tochter ist 4.

Ihr Mann scheint ein "Volltreffer" zu sein, alles scheint supi, jedoch behandelt er die große Tochter schlecht. Sie muss in ihrem Zimmer sein wenn er zuhause ist, darf nicht fernsehen, nicht mit den Sachen der Kleinen spielen, die er gekauft hat. Sie bekommt nie etwas, er redet auch kaum mit ihr.
Die Stieftochter reagiert darauf eher noch "aufmüpfiger", sodass auch meine Freundin dazu tendiert, die Schuld beim Kind zu sehen. Sie weiß schon dass es so nicht weitergeht aber hält auch an ihrem Traum fest.
Das Mädchen tut mir sehr leid, es muss doch schrecklich sein in so einem Haus zu leben :( ist das nicht auch Freiheitsberaubung? Sie darf schon aus dem Haus zum Spielen, aber muss im Haus eben in ihrem Zimmer sein wenn der Stiefvater zu hause ist.
Ich habe schon mehrmals mit meiner Freundin gesprochen dass sie etwas tun muss, sie sagt auch ja, aber es passiert dann nichts.

Familie haben die beiden keine in der Nähe.
Das Jugendamt zu informieren ist erstmal keine Option für mich.

Vielen Dank für eure Meinungen.

5

Frag deine Freundin

Warum liebst du deine große Tochter nicht?
Warum läßt du die große so leiden?
Möchtest du so behandelt werden?


Sag ihr sie soll sich in die Lage ihrer Tochter versetzen und ob sie sich so wohlfühlen würde.

1

Da wirst du, so schade es auch ist, nichts machen können.
Du hast mit deiner Freundin gesprochen, sie ändert nichts. Das Jugendamt möchtest du nicht informieren. Wobei die denke ich in dem Fall nichts machen würden.

3

Ich dachte auch, dass das ja nicht handeln wird. Das Kind ist ja versorgt.
Ein Gang zum Jugendamt wird aber den Kontakt der TE zur Familie abbrechen lassen.

24

Doch das Amt tut was, seelische Gefährdung des Kindeswohls ist genauso schlimm.
Ausführlicher habe ich es weiter unten beschrieben.

2

Hey!

Das klingt sehr schrecklich.

Da du schon mit der Mutter geredet hast und die untätig bleibt, hast du nicht viele Möglichkeiten.
Wie sieht es denn mit dem Vater des Mädchens aus?

Du könntest das Kind stärken, indem du es zu dir einlädst und mit ihr etwas unternimmst, fällt mir noch ein. Ich hatte eine Tante, die mich früher ab und an zu sich eingeladen hat. Das tat mir unfassbar gut und hat mir geholfen, eine schwierige Kindheit zu überstehen. Später, in einer Therapie, sagte die Psychologin, dass das für Kinder wertvolle Kontakte sind, die helfen, sich trotz schlechtem Umfeld gut zu entwickeln.


Liebe Grüße
Schoko

16

Vielen Dank. Ja daran dachte ich auch schon, das Mädchen öfter mal einzuladen.
Ich denke aber das würde meine Freundin nicht zulassen, dazu gehört dann auch irgendwo das Eingestehen und so eine "Hilfe" würde sie nicht annehmen.

26

Wäre eine Möglichkeit, fürs Anfang das als Geschenk zu verpacken? jetzt ist bald Weihnachten. Du kannst das Mädchen eine Aktivität mit dir schenken. Muss ja nichts grandioses sein wegen Corona, aber zB einen Mädels Kino Abend mit dir: sie darf ein Film aussuchen, ihr macht Popcorn, kocht was leckeres was sie sich wünscht, Nägel lackieren usw. als Gutschein verpackt und dazu zB ein Nagellack. Ich glaube, eine 11 jährige würde sich schon darüber freuen und als Weihnachtsgeschenk verpackt, was soll die Mutter da sagen? Dann zu Ostern, zum Geburtstag usw irgendwann wird es als gegeben gesehen.

4

So ein Volltreffer kann ein Partner, der die Stieftochter so schlecht behandelt, wohl kaum sein! Das arme Mädchen... Wenn ich die ganze Zeit in meinem Zimmer hocken müsste, während die anderen Familienmitglieder betüdelt werden, wäre ich auch mehr als stinkig. Deine Freundin sollte dringend Hilfe ins Boot holen, und zwar für die ganze Familie. Das ist eine sehr ungesunde Konstellation. Sieht der Partner denn das Problem überhaupt?

Andere Option: Trennung im Interesse der großen Tochter. War er ihr gegenüber schon so, ehe das zweite Kind da war? Wenn ja, frage ich mich ernsthaft, warum man mit so einem Mann noch ein Kind zeugt.

17

Zumindest hat es sich abgezeichnet, ja... so extrem ist es aber erst mit den Jahren geworden. Wir haben gemeinsam auch schon das Trennungszenario durchgespielt, aber das ist ein großer Schritt den sie nicht wagt, zumindest spricht sie nicht mehr davon wenn akute Situationen vorbei sind..

22

Da muss die Mama sich wirklich endlich für ihre Tochter einsetzen. Das geht doch so nicht. Das arme Mädchen 😢 das macht mich unfassbar traurig...
Wenn man eine Beziehung mit einer Mutter eingeht, dann gehört das Kind voll und ganz dazu! Sowas würde ich mir nicht gefallen lassen und auch meiner Tochter nicht antun. So toll kann kein Mann der Welt sein. Ein toller Mann würde sich dem Stiefkind wie ein Vater oder zumindest einer vaterähnlichen Person annehmen. Das geht wirklich gar nicht.
Die kleine tut mir soo unendlich leid! Das verursacht bei ihr bestimmt einen sehr großen psychischen Knacks. Da ist die Mutter in der Pflicht (!!!!) zu handeln. Und genau so klipp und klar würde ich ihr das sagen - wenn du es nicht schon getan hast. Sie MUSS etwas ändern! Ganz schnell!! Und wenn’s mit dem Mann nicht besser wird, dann muss er halt weg. Als Mutter hat sie in diesem Fall die Prioritäten diesbezüglich anders zu setzen. Rede bitte, bitte nochmal mit ihr! Bitte! Mach dich für die kleine stark! Sie selber mit ihren 11 Jahren kann sich noch nicht so sehr für sich selbst stark machen. Da braucht sie Unterstützung von anderen. Hilf ihr - und scheiss zur Not auf die Freundschaft. (Sorry für den Ausdruck)

Schau bitte nicht weg und versuche dein bestes, um der kleinen zu helfen. Misch dich bitte ein. Nicht, dass das kleine Kinderherz daran zerbricht 😢

weitere Kommentare laden
6

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

7

Bitte sag, dass das nicht stimmt.
Was ist denn mit der Frau los? Schaut zu wie ihre Tochter quasi weggesperrt wird, wenn der Volltreffer zu Hause ist. Der Mann ist ein Volltreffer im Sinne von ein Griff ins Klo.
Das ist doch krank.

Hat deine Freundin Angst vor ihm? Ist sie ihm hörig, oder was ist der Grund warum sie nicht reagiert?

Ich würde nicht locker lassen im Sinne vom Kind und der Mutter gehörig den Kopf waschen.

18

Ich wohne ja nicht dort und weiß nur was sie ab und zu so rauslässt. Er bestimmt schon vieles im Alltag, v.a. hält er sie finanziell sehr knapp. Warum sie nicht arbeiten geht? Verstehe ich auch nicht, aber mein Verdacht ist dass das Selbstbewusstsein und der Mut fehlen, nach all den Jahren daheim.

21

Wenn du mit ihr schon Trennungszenarien durchgegangen bust, dann macht doch gemeinsam einen Termin bei einer Frauenberatungsstelle.
Vielleicht hat sie dann weniger Angst, wenn sie weiß wie man sich am Besten mit Hilfe von so einem Mann trennt.
Hat sie dir konkret genannt warum sie Angst vor einer Trennung hat? Mal abgesehen davon, dass sie arbeiten gehen müsste.
Wenn er sie finanziell eh schon knapp hält,hat sie wahrscheinlich im Fall einer Trennung mehr. Sind die beiden verheiratet?

8

Ist es denn wirklich genau so, wie du hier schreibst? Woher weisst du das? Ich kann mir das einfach nur ganz schwer vorstellen.. Was für eine halbwegs zurechnungsfähige Mutter würde sowas zulassen? Und wenn ja, würde sie es doch nicht freiwillig herum erzählen, sowas verschweigt man doch eher. Also woher 'weisst' du das so genau? Hat es das Mädchen erzählt? Dann wäre ich vorsichtig, Kinder erzählen noch schnell mal Unwahrheiten wenn sie eifersüchtig sind.

Wenn es wirklich so stimmen sollte, dann würde ich wie ein andere Userin schon vorgeschlagen hat, an deiner Stelle dich dem Kind annehmen so gut es geht. Lade sie ein, unternimm Sachen mit ihr UND gib der Freundin Pfeffer! So eine Person möchte ich nicht als Freundin ganz ehrlich, da wären mir auch die Konsequenzen egal.

20

Also wissen tu ich es natürlich nicht, all das hat mir meine Freundin erzählt. Allerdings nicht frei heraus sondern auf mein direktes Nachfragen nachdem ich eine Situation am Telefon "live" mitbekommen hatte. So kamen über die Wochen immer mal wieder Infos dazu. Ich werde nochmal das persönliche Gespräch suchen.

9

Sorry aber ein Mann der mein Kind nicht sehen will, wäre bei mir unten durch.

10

Und warum ist das Jugendamt keine Option?
Zumindest beim Kinderschutzbund würde ich schauen, ob ich jemanden erreiche.

Und ganz ehrlich: jemand, der das zulässt, wäre nicht meine Freundin.

19

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen