Kinder Kontakt zu Tante

Hallo meine Lieben, hätte mal eine Frage.
Wie oft haben eure Kinder Kontakt zur Tante wenn ihr euch aber mit der Schwester/Schwägerin so überhaupt nicht versteht. Sie ist einfach hinterlistig, faul und total berechenbar (man beachte sie ist Ü30 und wohnt samt Partner bei den Eltern im Kinderzimmer).
Wenn keine Fremden Menschen dabei sind, werden die Kinder kaum beachtet, aber ist irgendwo ein Familienfremder ist sie die über drüber Tante.
Sie hat jetzt gesagt sie will einmal die Woche die Kinder, habe das jetzt aber verneint, die Kinder haben ja auch null Bezug zu ihr, dennoch überleg ich jetzt ob ich da jetzt nicht meine persönliche Abneigung über das Wohl der Kinder stelle.
Bitte um ein paar nette Anworten 🙏 danke einen schönen Tag euch

1

"Sie will einmal die Woche die Kinder" - das ist nicht an ihr zu entscheiden. Kinder sind kein Rasenmäher den man ausleihen kann.

Leider schreibst du garnicht was deine Kinder wollen. Fühlen die sich wohl mit der Tante? Dann stell deinen Mief hinten an, Kindern tut es gut zu merken, dass Menschen unterschiedlich sind.

2

Oh ja stimmt, über die Kinder habe ich nichts geschrieben. Kind Nr. 1 möchte das nur wenn Oma zuhause ist und Kind Nr 2 noch zu klein um das zu verstehen.

8

Dann ist das für mich geklärt und ich würde mich nach Kind 1 richten.
Falls ihr auf die Betreuung angewiesen wärt wäre das natürlich was anderes. Solange das nicht der Fall ist würde ich mich sehr bemühen dem Kind die Abneigung gegenüber der Tante nicht zu zeigen und es frei wählen zu lassen.

3

Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass sie einmal die Woche fest die Kinder haben will. Ich kenne das ehrlich gesagt so nicht. Meine Tante hat damals weiter weg gewohnt, dementsprechend hab ich sie nicht wirklich oft gesehen. Zum Geburtstag hat sie mir oft geschenkt, dass ich übers Wochenende zu ihr komme und man so Zeit verbringt.

So haben wir es auch mit der Nichte und dem Neffen von meinem Mann gehalten. Wir schenken zum Geburtstag Aktionen (Science Center, besonderer Zoo etc), um Zeit zu verbringen.

Aber dass - ohne einen Grund wie bspw. Betreuung, die benötigt wird - die Kinder 1x die Woche zur Tante gehen, kenne ich so nicht. Auch von befreundeten Familien etc. nicht. Die Tante sieht man, wenn sie zu Besuch kommt oder man sie besucht und man etwas unternimmt...

Und wenn du kein gutes Verhältnis zu ihr hast und sagst, dass sie sich eigentlich nicht groß um die Kinder kümmert, wenn niemand dabei ist, um das zu überprüfen ... Würdest du ein gutes Gefühl haben und glauben, dass die Kinder da gut aufgehoben sind?

Als Kompromiss könntest du ja vorschlagen, dass sie die Kinder, wenn sie möchte, am Wochenende für einen Ausflug oder so abholen kann. Dann plant sie vorher was, sodass du weißt, dass sie sich auch mit den Kids beschäftigt etc.

4

Danke für deine Antwort.
Genau Betreuung ist keine nötig und ruhige Minute hätt ich auch keine.

5

Dann ist es absolut unnötig, dass sie die Kinder einmal die Woche verlangt.
Was mir auch noch eingefallen ist: Was sagen denn deine Kinder dazu? Wollen die so oft zur Tante? Wenn sie bisher kaum was gemacht haben, ist auch die Frage, wie das Verhältnis ist.

Wenn es ihr wirklich ernst ist, präsenter im Leben der Kinder zu sein, könntest du ihr vielleicht sonst echt vorschlagen, den beiden zu Weihnachten (steht ja bald an) einen Tag im Zoo oder so zu schenken.
Wenn du ihr mit den Kindern allein nicht traust... Könnte noch jemand da unauffällig mitkommen, der ein bisschen ein Auge drauf hat?

6

Wie alt sind die Kinder? Wenn die noch zu klein sind, um sich selbst zu äußern, würde ich sie nicht der Tante alleine geben. Dazu braucht man vertrauen und das hast du nicht. Wenn dann gemeinsam (daran sieht man dann auch, ob sie echtes Interesse hat 😅).

Wenn sie schon größer sind - selbst entscheiden lassen :)

7

Mein schwager und mein mann hassen sich von kindheit an und mein schwager kann nicht drüber stehen.
Wir deren kinder sind 4 Monate älter als unsere Tochter und sie wohnen nur 10 Min entfernt. Dennoch kein Kontakt, nur auf Familienfeiern. Wir und meine Schwägerin würden gerne aber keine chance. Es entzweit die ganze Familie.
Ich würde mir an deiner stelle gut überlegen wie weit du gehen möchtest und es den kindern nicht ganz verwehren, es muss ja nicht wöchentlich sein.

9

"Wenn keine Fremden Menschen dabei sind, werden die Kinder kaum beachtet, aber ist irgendwo ein Familienfremder ist sie die über drüber Tante. "

Das wäre für mich Grund genug mein Kind zu schützen.

Alles andere kann sie sein wie sie will. Wenn alle anderen Punkte zutreffen, sie aber konstant gutes Verhalten den Kindern gegenüber hat, dann dürfte mein Kind gerne zu ihr. Bezug könnte dann ja aufgebaut werden.

Ihr Verhalten den gegenüber ist aber der Grund, weswegen ich es wichtig finde, die Kinder vor solchem Verhalten zu schützen.
Auch dann, wenn sie zu Erwachsenen super wäre und ich sie in allen anderen Punkten mögen würde.

10

Ich finde die Forderung etwas merkwürdig. Wenn man das mal weiterdenkt, mein Kind hat 3 Paar Großeltern, 3 Onkels und einmal Urgroßeltern. Wenn die alle für einen Tagen der Woche mein Kind einfordern würden, dann sehe ich mein eigenes Kind ja nie.

Also so regelmäßig ohne Betreuungsnotwendigkeit never ever. Und bei dem Hintergrund schon mal gar nicht. Wie wäre es erstmal mit einem gemeinsamen Ausflug oder sie kommt euch mal besuchen und spielt mit den Kindern. Klar dafür musst du über deinen Schatten springen, aber dann siehst du gleich wie ernst es ihr ist und auch wie wohl sich deine Kinder fühlen.

11

Ich habe kein sonderlich gutes Verhältnis zu meiner Schwester.
Aber wie die anderen schon schrieben, würde ich die Entscheidung den Kindern überlassen. Meine Große ist 3. Würde meine Schwester in der Nähe wohnen und meine Tochter würde zu ihr wollen, dann würde ich sie Zeit mit ihr verbringen lassen.

12

3 - 4 mal im Jahr zu Familienfesten.

Tanten und Onkel haben hier kein Umgangsrecht und zu fordern haben sie schon mal gar nichts, auch wenn wir uns gut verstehen.

13

Meine Schwägerin ist meiner Frau charakterlich ziemlich ähnlich. Ich würde sie schon auf unsere Tochter aufpassen lassen. Bei deiner Konstellation ist das aber etwas anders. Eventuell bietet sich ja an, als Familie mit ihr zusammen Dinge zu unternehmen und zu schauen, wie es sich entwickelt, wenn es ihr ernsthafter Wunsch ist, mehr da zu sein.

Top Diskussionen anzeigen