Mama macht Urlaub

Hallo ihr Lieben!

Die letzten Monate waren nicht leicht.. stressiger Job, 3 Kinder, Ehe, Haus, tausend Dinge, an die man denken muss.. ihr kennt das ja..

Und seit einigen Wochen merke ich, wie meine Belastungsgrenze sinkt und sinkt.
Ich vergesse Dinge, schlafe schlecht, bin schnell genervt, meine Verdauung spielt verrückt,..

Jetzt hat sich mir plötzlich die Möglichkeit geboten, mich auszuklinken.

Bekannte von mir haben eine Hütte im Wald, komplette Einsamkeit, kein fließendes Wasser, kein Strom, ein romantisches Plumsklo im Wald :)

Das soll "mir gehören" für 5 Tage.

Und ich finde diese Aussicht einfach traumhaft, ich kann es gar nicht glauben!

Mein Mann steht voll dahinter, nimmt sich extra auch Urlaub, um ganz für die Kids da zu sein.

Aber dann kommen die Zweifel..
Wie egoistisch ist das bitte von mir?
Kann ich überhaupt eine Sekunde abschalten, wenn ich weiß, dass meine Familie mich vermisst?
Werde ich sie so vermissen, dass ich nach einem Tag wieder nach Hause fahre?

Ich habe ansonsten kein Problem damit, mich auch mal abzugrenzen und für meine eigenen Belange einzustehen.
Aber diese Sache beschäftigt mich doch sehr.

Was meint ihr dazu?

LG Claudi

18

Hallo,

meine größte Sorge wäre, bei den Temperaturen ohne Strom und fließend Wasser in einer Hütte zu sitzen und nachts bei Minusgraden in der Dunkelheit raus aufs Plumpsklo zu müssen. Ich würde jämmerlich erfrieren, weil ich zu blöd zum Feuermachen wäre und ich könnte noch nicht mal jemanden anrufen, wenn ich halb erfroren in der Ecke liegen würde. Ich wüsste auch nicht, wie ich die Abende rum bekomme. Man kann ohne Strom ja nicht lesen, denn um fünf ist es schon dunkel.

Eine Woche alleine im Hotel mit allen Vorzügen und Bedienung könnte ich mir gefallen lassen. Wenn ich alle gut versorgt wüsste, würde sich meine Sehnsucht in Grenzen halten und ich würde die Woche in vollen Zügen genießen.

LG
Lotta

1

Für mich wäre es nix.

Aber: "Und ich finde diese Aussicht einfach traumhaft, ich kann es gar nicht glauben!"
Dann mach es! #winke

2

Wow, tu es!!!
Man macht sich immer viel zu viele Gedanken. Man glaubt immer, daß ohne einen alles stehen bleibt. Aber in Realität läuft es auch ohne einen mal.
Wir sollten alle aufhören, uns selbst im Wege zu stehen.

Nimm die Auszeit. Deine Kinder sind bei Deinem Mann gut versorgt!

3

Ich finde das überhaupt nicht egoistisch. Wie du das empfindest kann ich natürlich nicht einschätzen aber ich hatte dieses Jahr insgesamt drei Wochen a fünf Tage Fortbildung- und das hab ich tapfer ausgehalten ohne die Kinder..#schein..

Die Kinder haben’s auch überlebt. Mein Mann auch.

Aber ich weiß was du meinst, ich hatte am Anfang auch echt Gewissensbisse. Die zweite Woche weniger als die erste, die dritte Woche hab ich schon fröhlich pfeifend gepackt.

Ich finde Hütte im Wald ohne Strom nicht so reizvoll, aber mal ohne Kinder sein tut wirklich gut. Probier es aus, wenn du dich nicht wohl fühlst fährst du halt nachhause.

4

Genial, unbedingt!!!!!!!

Pack dir warme Klamotten ein, was zum Zeit verplempern, Klopapier, eine Taschenlampe.... Ich wünsche dir viel Spaß!!!!

5

Hallo
Für uns, Kinder und Erwachsene, ist das etwas völlige normales. Wir haben uns alles sehr gern und verbringen liebend gerne Zeit miteinander. Aber wir sind auch keine Einheit, die keinen Tag getrennt verbringen darf. In normalen Jahren gehen wir also alle mal getrennte Wege, mit Familienmitgliedern oder Freunden.
Deine Kinder sind nicht auf sich gestellt, sondern der Vater (!!) ist zuhause.

LG

6

Also wenn unser Hund noch leben würde, dann wäre ich sofort dabei.
Ohne Hund brauche ich ne Badewanne um solche Tage perfekt genießen zu können#cool.

Okay, das war jetzt nicht, was du hören wolltest. Also, Los, mach es....ich nehme mir regelmäßig solche kleinen Auszeiten vom Alltag. Es gibt nichts besseres. Bei mir ist es eine kleine Pension, da habe ich seit 7 Jahren mein Lieblingszimmer (mit Badewanne:-p).

Ganz ehrlich, manchmal muß man seine Lieben einfach mal vermissen, damit man sich wieder richtig auf sie freuen kann. Das gilt für alle Beteiligten bei so einer Aktion.

Letzte Woche war es hier etwas turbolent, ich entsprechend genervt. Meine Tochter meinte dann zu mir: "Mama, ich denke es wird Zeit für deine Badewanne mit Frühstück."

Also, viel Spaß in deiner Hütte, vergiß nicht das Survivalpack: Klopapier, Schokolade, Kopflampe (ist bei einem Plumpsklo Gold wert;-)), Bücher, dicke Socken.

7

Was spricht dagegen?
Dein Mann nimmt sich frei und kümmert sich um die Kinder.
Egoistisch finde ich das überhaupt nicht.
Du machst ja keinen Traumurlaub in der Karibik ohne sie, sondern erholst dich in einer einfachen Hütte.
Wenn das dein Ding ist, dann mach es.
Schlußendlich profitierst nicht nur du davon sondern auch deine Familie. Eine erholte Mami mag man eben😉

37

"Du machst ja keinen Traumurlaub in der Karibik ohne sie, sondern erholst dich in einer einfachen Hütte."

Als Mutter hätte sie nur das Recht sich ganz bescheiden in einer einfachen Hütte zu erholen? #kratz

44

Das war ein Spaß, aber wenn man will findet man immer was, gell?

weiteren Kommentar laden
8

Mach es. Ich würde jetzt zwar nicht alleine in eine Hütte fahren aber auch ich fahre jedes Jahr für ein verlängertes Wochenende mit meinen Freundinnen zum Wellness. Wir sind alle Mamas und gönnen uns die Auszeit zusammen. Leider ist das dieses Jahr ausgefallen, aber wir wissen schon wo wir nächstes Jahr buchen.

Top Diskussionen anzeigen