Wünsche...

Hallo mein Jungs sind aus dem gröbsten raus, sind 6 und 10 Jahre. Aber irgendwie, habe ich bereits kurz nach der Geburt vom Jüngeren noch einen Kinderwunsch, ich hätte gern ein Mädchen, ich weiß, Luxusproblem...
Ich bin froh, 2 gesunde tolle Kinder zu haben, aber da ist eben diese leise innere Wunsch von mir.
Direkt gesprochen mit meinem Mann habe ich darüber nicht, er hat manchmal so nebenbei erwähnt, dass wir dann ein größeres Auto brauchen oder keinen Platz haben, aber 1 Kinderzimmer ließe sich hier noch ohne weiteres ermöglichen.

Vielleicht geht oder ging es jemandem ähnlich und mag erzählen, wie sie sich entschieden hat.

Und bitte keine bösen Kommentare, die innere Stimme lässt sich nicht einfach abstellen.

1

Das dritte Kind mag ansich kein Problem sein bei euch.
Was wäre denn, wenn es wieder ein Junge wäre? Das ist die wichtigere Frage, die sich mir bei deinem Text stellt.
Liebe Grüße

4

Zwar keine Antwort auf meine Frage aber natürlich wird ein Junge genauso geliebt wie ein Mädchen😊

2

Ich kann deinen Wunsch nach einem Mädchen absolut verstehen! Du solltest dich nur wirklich fragen, was ist wenn es wieder ein Junge wird?

5

Danke.
Niemals könnte ich einen Jungen weniger lieben als ein Mädchen.
Chancen stehen 50:50, das ist mir klar.

3

Auch meine Frage wäre: wünschst du dir ein 3. Kind (Geschlecht eigtl egal), oder ein Mädchen?

Übrigens noch eine ungewöhnliche Überlegung... das haben bekannte zumindest gemacht: ein Pflegekind aufgenommen. Die Kinder waren erwachsen, eine Art Kinderwunsch aber noch da. Das Mädchen ist inzwischen auch 10 oder 11, und alle sehr glücklich 😊

6

Hi,
ich hätte nur 100% das Mädchen genommen als 3. Kind, habe auch 2 super Jungs.

Mir war es zu unsicher.
Zu teuer, fängt mit anderen Auto an, und hört...........................nie auf.
Bin nicht so gerne eine Kleinkind Mutter.
Ich bin das Sandwichkind, ist nicht so prall.
War schon 37 Jahre bei der Geburt des 2.
Beide gesunde Jungs, was wenn .................
2 Kinder sind schon teuer! Wir sind keine Großverdiener, die Großeltern definitiv zu alt, um noch bei der Betreuung zu helfen.

Ich habe es gelassen, und bereue es auch nicht.

9

Danke für deine Antwort.
Hast du ganz einfach damit abschließen können?

18

Ja

Ich hatte aber auch nie, den verzweifelten Kinderwunsch, wie manch andere Frauen. Wenn schon, sollte aber auch ein Mädchen dabei sein.

Aber ein Mann der nicht viel verdient, begrenzte Betreuungszeiten, ich muss immer mit arbeiten gehen, Großeltern Jahrgang 1938 und 1939. Und alles bleibt an mir hängen, Haushalt, Termine, Hausaufgaben.

So romantisch und Hormon gesteuert war ich nicht, 2, gesunde Jungs reichen dicke.

7

Wir haben es drauf ankommen lassen und es war für uns ehrlich gesagt am besten so. Wir waren selber nicht 100% sicher ob wir ein weiteren Kind wollten aber auch nicht abgeneigt. Der Zeitpunkt war langsam richtig für uns und ehrlich gesagt viel später hätten wir ganz klar Nein gesagt, denn wir wollten nicht späte Eltern sein.

Für uns war das die beste Entscheidung und unser „Überraschungsbaby“ ist Mitte im Corona Lockdown geboren. Der Zeitpunkt war in Nachhinein gesehen, perfekt. Manchmal passieren die Sachen so, wie sie sollten! Jedenfalls sind wir froh, dass wir das Thema nicht allzu viel mit Kopf abgewogen haben sondern das Schicksal entschieden lassen haben.

10

Freunde von uns haben auch das Schicksal entschieden lassen, sie haben sich 3 Monate Zeit gegeben, wird sie schwanger, dann soll es so sein. Und was war? Sie war schwanger und hat sogar ihr Mädchen bekommen...

8

Wenn ein drittes auch ein Junge willkommen ist, wäre es ja Kinderwunsch, nicht Mädchenwusch.
Das finde ich durchaus wichtig.

Zum Auto: bräuchtet ihr wirklich ein neues Auto?
Ok, vielleicht schon, je nachdem wie groß der Große ist.

Ab 12 Jahren oder wenn er vorher schon größer ist, braucht er ja keinen Kindersitz mehr. Da wäre dann die Überlegung, ob 2 Kindersitze und ein Teenager ins Auto passen.

Interessant wäre, ob er gar keines mehr möchte oder ob er Bedanken hat und im Blick hat, was ihr dann bräuchtet, aber nicht komplett abgeneigt ist. Auf die Weise: lass uns das mal durchdenken und wenn wir eine passende Lösung finden, dann vielleicht.....

11

Wir brauchen sowieso ein neues Auto, das andere ist jetzt einfach alt😉 und es soll wieder ein Touran werden.
Ich glaub ein Auto sollte nicht entscheiden ob 3. Kind oder nicht...

"Interessant wäre, ob er gar keines mehr möchte oder ob er Bedanken hat und im Blick hat, was ihr dann bräuchtet, aber nicht komplett abgeneigt ist. Auf die Weise: lass uns das mal durchdenken und wenn wir eine passende Lösung finden, dann vielleicht....."

Genau, ich will mir eben nur erst mal sicher sein, was ich will. Ein Baby stellt nunmal das ganze Leben auf den Kopf..

12

"Ich glaub ein Auto sollte nicht entscheiden ob 3. Kind oder nicht..."

Nein, aber ob Dein Mann weiterhin zum Rundum-Versorger gemacht wird oder ob Du auch gewillt bist, Dich zeitnah finanziell am 3. Wunschkind zu beteiligen.

weitere Kommentare laden
15

Ich kenne eine Frau....

2 Söhne...

Jahrelang hat sie ihren Mann angejammert um ein 3. Kind....
Er hat nach gegeben!

Sie haben kürzlich Zwillingsjungs bekommen ! Natürlich entstanden....
Karma is a Bitch sagen jetzt alle....

Überleg dir genau was du willst....

16

Hab auch eine Bekannte, 2 Jungs, 3. Kind, eine Mädchen wäre schön, bekam Zwillinge, 2 Jungs...

Gut dass hier keiner jammert😉

19

Wir haben uns dafür entschieden! ☺️ Und erwarten im Dezember unseren Jungen zu unseren zwei Mädels 😅👍 Ich muss aber sagen mir war das Geschlecht IMMER komplett egal.
Einen Bulli wollten wir sowieso kaufen und der ist auch bereits da. Nie wieder Platzprobleme...
Ich hab meinem Mann irgendwann gesagt, dass ich das Gefühl habe dass noch jemand fehlt in unserer Familie. Er musste ein paar Monate nachdenken aber dann sagte er ja er würde sich auch noch ein Baby wünschen. Et voilá!

Top Diskussionen anzeigen