Klärendes Gespräch

Hallo ihr Lieben. Ich habe ein Problem mit meiner Schwiegermutter. Mein Mann und ich sind schon sehr lange zusammen und haben ein Baby. Nun hat sie an seinem Geburtstag mich versucht hinten seinem Rücken gegeneinander auszuspielen. Ich war jetzt so nett und habe um ein Gespräch gebeten. Sie schlägt nun vor das ich zu ihr fahre, ich wollte an einem öffentlichen Ort mit ihr reden. Sie kann halt ziemlich hässlich werden und daher passt es ihr sicherlich, das es in ihrem Haus keine Zeugen geben würde. Ich sehe nicht ein das ich zu ihr fahre, warum auch? Der Text wäre jetzt zu lang alles zu erklären was sie sonst schon so gegen mich gestartet hat...

1

Naja, ich sehe es so, dass DU um ein Gespräch gebeten hast, warum soll sie dann durch die Gegend fahren? Ich kann dich zwar verstehen aber sie auch. Wenn jemand etwas von mir möchte, dann kann er auch zu mir kommen und mich nicht rum fahren lassen.

Ist zwar nicht die feine englische Art, aber wie wär's wenn du ein Diktiergerät in der Tasche hättest? Dann könntest du das Gespräch noch Mal Revue passieren lassen

3

Sie wollte sowieso in in die Stadt und es war auch nur eine nette Geste von mir. Ich möchte hier auch nicht ins Detail gehen und schreiben, warum ich ungern dort zu ihr fahren möchte.

2

Hallo,

wenn sie versucht hat, deinen Mann und sich gegeneinander auszuspielen...
und wenn das nicht geklappt hat ...
warum nimmst du dann nicht einfach deinen Mann mit zu einem klärenden Gespräch?

LG!

4

Weil ich diese Sache mit ihr alleine klären möchte und er keine Hilfe dabei wäre.

6

Aber ihn betrifft es doch auch.

5

Hallo,

du wirst sie nicht zwingen können, sich mit dir an einem neutralen Ort zu treffen. Du kannst sie höchstenns nochmals darum bitten, weil es dir so lieber wäre, oder es für dich praktischer wäre, oder wie auch immer...

Ansonsten hast du nur die Wahl zwischen einem Gespräch in ihrem Hause, oder eben keinem Gespräch.
Was wäre das kleinere Übel für dich?

Ansonsten fällt es mir schwer, etwas zu raten, oder eine andere Idee vorzuschlagen, da du keine Hintergründe preis gibst.

Ich hoffe für dich, es regelt sich alles.
Viele Grüße

7

Du Ärmste! Ich kann dich gut verstehen, war in derselben Situation. Kamen bei euch die Probleme auch erst mit der Geburt?
Auch ich fände ein Gespräch auf neutralem Boden besser. Lass dich nicht darauf ein, es bei ihr zu machen!
Wir hatten auch ein Gespräch. Auch bei mir war der Mann nicht dabei, weil er voll zwischen den Stühlen sitzt. Im Nachhinein denke ich aber, es wäre vielleicht gar nicht sooo schlecht gewesen. Weil meine Schwiegermutter mir manche Dinge im Mund herumgedreht hat und Sachen behauptete, die ich niemals gesagt habe. Bei uns hat sich dadurch leider nichts gebessert, im Gegenteil. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich bei euch ändert!

8

Vielen Dank für deine Antwort 😊 Ja das befürchte ich allerdings auch, denn im lügen ist sie super. Sie schlägt nun ein Treffen auf dem Feld vor, wegen Corona 😄 Naja immerhin so, vielleicht verfahre ich mich auf dem Weg dorthin ja 😆 Ein kleines Diktiergerät in der Tasche wäre für mich wahrscheinlich nicht schlecht. Sollte sie so dermaßen lügen, ist der Spaß vorbei.

24

Ein Gespräch ohne Einverständnis von allen Beteiligten ist gesetzwidrig. Und offen gesagt, kann es sein, dass du auf ihre Lügen spekulierst, damit du deinem Mann das unter die Nase reiben kann? Wichtig ist doch, dass du und er zusammenhaltet. Dann lass das Gespräch mit der Schwiegermutter, denn aus deiner Sicht scheint es ja nichts zu bringen.

9

Ich würde definitiv den Mann mitnehmen oder zumindest aufnehmen. Selbst wenn er keine Hilfe ist - aber allein seine Anwesenheit wird eher dafür sorgen, dass das Gespräch konstruktiv bleibt/wird.
Wenn du nur mit dir allein fährst, ist alles was dabei passiert, hinterher deine Interpretationssache und wird dir vielleicht auch noch zu Lasten gelegt. Von wegen "das hat sie bestimmt nicht so gesagt", "das hast du sicher falsch verstanden", etc ppt.

10

Ich hätte an so einem Gespräch kein Interesse. Sie will euch gegeneinander ausspielen, also will sie dir wohl nichts Gutes.
So ein Gespräch fände hier, wenn überhaupt, mit meinem Mann zusammen statt. Wo wäre mir egal, oder sollen andere Gäste im Café Zeugen sein?

12

Was heißt Zeugen. Ich würde mich so sicherer fühlen. Sie kennt mich lange und es gab mal eine Zeit da war ich ein bisschen labil und manipulierbar.

13

Das weiß ich ja eben nicht, was "Zeugen" heißt, und was du von dem Gespräch erwartest.
So, wie du sie beschreibst, könnte sie vor deinem Mann ja immer noch alles verdrehen. Aber du kannst doch dann nicht den Herrn vom Nebentisch anrufen, dass er deinem Mann die Wahrheit sagt, oder steh ich gerade auf dem Schlauch?

Für mich wäre das wohl ein Fall von "sie mag mich nicht, also gehen wir uns aus dem Weg".
ich meine, wenn man sich immer verstanden hat und es dann mal ein Missverständnis gab, ist eine Aussprache natürlich gut. Aber ob das was bringt, wenn sie manipulativ ist?

weitere Kommentare laden
11

Ich finde deine Gedanken richtig, deine Bedenken berechtigt. Ihr solltet euch nicht bei ihr zu Hause treffen. Wenn sie nicht bereit ist, sich außerhalb zu treffen, schlage ich einen Spaziergang vor. Den könnt ihr ja auch bei ihr in der Gegend machen.
Lass dich nicht fertig machen! Lass dir nichts gefallen!
Alles Gute!

17

Und wenn dein Mann mitkommt? Dann gibt es einen „Zeugen“, einen Vermittler und er kann sicher ehrlicher und offener mit ihr Reden, als du.

Vorausgesetzt er ist auf deiner Seite, aber das hoffe ich doch...

18

Was sollen die Zeugen in der Öffentlichkeit denn genau bewirken? Schreit sie Dich an? Beschimpft sie Dich?

Top Diskussionen anzeigen