Kann die Anwesenheit meiner Schwiegermutter nicht mit ertragen

Ich benötige wirklich ein bisschen Hilfe.
Vielleicht ist hier irgendwer, der mich ein bisschen versteht und nicht direkt in die Schublade „böse Schwiegertochter“ steckt.
Zu erst einmal, bin ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch und ich liebe Menschen um mich herum, die positiv und humorvoll sind.
Meine Schwiegermum hat nur einen Gesichtsausdruck-> :-/ und ist generell garnicht emphatisch. Nur für ihre kleine Enkeltochter. Unsere Tochter.
Dieser Mensch ist sehr negativ, lacht so gut wie nie, zieht sich aus allen Gesprächen raus die auf Geburtstagsfeiern oder oder stattfinden.
Sie weiß alles besser, kritisiert alles und jeden und zieht einfach andere Menschen mit herunter.
Sie ist wohlhabend, aber generell redet sie viel über Geld und ist extrem geizig.

Wenn ich nur an sie denke, bekomme ich herzrasen und beinahe Tränen in den Augen. Ich mag sie einfach nicht. Seit der Geburt unserer Tochter ist es noch viel schlimmer geworden.
Die Geburt ihrer Enkeltochter erinnerte sie an ihre eigenen Geburten und sie wollte unsere Tochter im Krankenhaus waschen (mit einem alten harten waschlappen), weil sie es ja garnicht verstehen konnte, dass die Babies in der heutigen Zeit nicht mehr gebadet werden nach der Geburt.

Sie hat uns noch nie zum Essen eingeladen, ist generell garnicht häuslich oder gastfreundlich und ich kenne das aus meiner Familie aber nur so.

Ich kann mich nicht an sie gewöhnen, ihre Anwesenheit zieht mich extrem runter und es ist so schwierig für mich, sie zu ertragen.

Wenn ich ihr schreibe: deine Enkeltochter kann endlich laufen, dann kommt zurück: die Natur macht das schon, siehste. Besser spät als nie.

Ich versteh sowas nicht.
Dazu kommt, dass mein Ehemann seine Mutter extrem verehrt und tagtäglich schreiben die beiden sich Herzchen etc. über sms.

Was kann ich tun? Kennt ihr das, wenn Menschen einen unterbewusst so sehr runterziehen können?
Ich denke immer an sie, natürlich im negativen.

Es macht mich wirklich fertig! Habt ihr Tips oder Erfahrungswerte?

3

Es gibt Menschen, die runterziehen, und Menschen, die sich runterziehen LASSEN.

Du kannst andere nicht ändern, nur dich selbst und deine Einstellung.
Frag dich mal, was genau dich da so auf die Palme bringt. Deine Beispiele lesen sich nicht wirklich schlimm. Allerdings kann ich zwischen den Zeilen eine große Portion Eifersucht erkennen. Lass deinem Mann seine Liebe zu seiner Mutter, akzeptiere die Frau einfach so, wie sie ist, solange sie dich nicht persönlich eingreift oder das Kindeswohl gefährdet.

4

Warum sollte ich denn eifersüchtig sein? weder kann sie backen noch kochen oder irgendwas anderes richtig gut?! Ich mag es nicht, dass sie mich so „ausschließt“. Sie lässt richtig raushängen, dass nur ihr Mann, ihre Söhne und unsere Tochter ihr wichtig sind.

7

Aber da du sie absolut nicht ertragen kannst, wie kannst du da erwarten, daß sie dich super gut leiden kann?
Weißt du, ich meine es nicht böse, aber das Leben ist ein Geben und Nehmen. Fang du an, positiv auf SIE zuzugehen, ich bin mir sicher, sie wird dann anders auf dich reagieren.

Mit Eifersucht meine ich, daß du nicht magst, wie gut das Verhältnis von deinem Mann zu ihr ist. Kann man ganz klar rauslesen.

Und daß du hier raushaust, was sie alles NICHT kann, hlft dir auch nicht, um ein gutes Verhältnis aufzubauen. Solche Dinge sagen mehr über denjenigen aus, der sie sagt, als über denjenigen, den sie betreffen.

weitere Kommentare laden
1

Wie oft seht ihr euch denn?

2

1-2 mal die Woche

6

Du muss sie schon nehmen, wie sie ist. Ich kann aus deinem Text jetzt auch nichts schlimmes erkennen. Ich wusste z.b. auch nicht, dass Babys nach der Geburt nicht mehr gebadet werden....und für ihren Gesichtsausdruck kann sie nichts.
Sieh das Positive, dass sie Eure Tochter mag und sich gut mit ihrem Sohn versteht und schluck die Eifersucht runter! Dein Mann hat halt eine Mutter und das wird bis zu ihrem Tod auch so bleiben.

13

Danke für die Tips !

14

Sei mir nicht böse aber ich kann aus deinem Text leider auch nur Eifersucht und Missgunst rauslesen 🙈 Versuch einfach zu akzeptieren wie sie ist, das macht dein Leben leichter.

16

Moin
Wir wohnen direkt nebeneinander .
Den Kontakt zu ihr habe ich vor 5 Jahren komplett abgebrochen. Das hätte ich schon viel eher machen müssen. Beste Entscheidung ever.
Für mich existiert diese Frau nicht mehr.

Wenn es nicht funktioniert sollte man sich „trennen“

18

Liebe TE,

nimm sie so wie sie ist. Du musst sie ja auch nicht dauernd einladen. Es gibt solche Menschen, die kansnt du nicht ändern. Dann muss dein Mann eben ran, sie einladen.
In der Zeit kannst du ja etwas für dich tun. Weiterhin würde ich mich freundlich, aber auch distanziert verhalten, weil sie ja auch nicht anders ist.

LG Hinzwife

19

Ich kann mich den anderen nur anschliessen und verstehe dein Problem auch nicht. Sie ist wie sie ist. Sie tut euch, gemäss deinen Posts, nichts böses im Gegenteil: Sie liebt ihren Enkel, ist gut zu ihrem Sohn. Bist du denn schon mal aktiv auf sie zugegangen? Hast versucht, Interesse an ihr und Ihren Dingen zu zeigen? Erwartet sie denn, dass du jedesmal Kuchen und Kaffee auftischt wenn sie kommt? Bei dir und deiner Familie ist das wohl Usus, bei ihr nicht. Was ist so schlimm daran? Ich finde, das solltest du respektieren wenn du in ihrem Haus bist.

Weiter lese ich ebenfalls Eifersucht raus weil sich Sohn und Mutter so nahe stehen. Das solltest du dringend ablegen.

Hast du denn auch überhaupt schon mal mit deinem Mann darüber gesprochen? Dass er die Geschenke seiner Eltern so huldigt und die deiner nicht? Wobei ich auch DAS ein Stück weit verstehen kann. Ich habe auch super Freude, wenn meine Eltern meiner Tochter was schenken und halte das dann fest und sende ihnen Bilder, als von einem Geschenk der SE. Das ist doch menschlich? Man hat idR einen engeren Kontakt zu den eigenen Eltern. ich persönlich schreibe mehr SMS mit meiner Mutter als meiner SM und das obwohl wir uns sehr gut versehen. Entsprechend sende ich auch eher Bilder an meine Mutter als an die SM. Bei deinem Mann wird das wohl gleich sein, er wird davon ausgehen, dass du Fotos für deine Eltern machst.

21

Bei mir ist es nicht ganz so schlimm aber ich kann das nachvollziehen.

Ich halte mich einfach zurück. Ignoriere zum Teil vielleicht sogar oder lass es links rein und rechts wieder raus.

Das geht ganz gut. Man merkt es mir glaube ich auch an, aber da müssen die leider durch.

Im übrigen, dein Mann macht Fotos von den Geschenken seiner Eltern ... ich mache auch keine Fotos von den Geschenken meiner Schwiegereltern. ;) Und du machst ja bestimmt auch keine Fotos, weil dein Mann sie ja schon macht. Also das fände ich in Ordnung. ;)

Und dass dein Mann sie vergöttert. Naja. Ist halt so ... er kennt sie auch anders als du und deine Antipathie färbt vielleicht ab. ;)

1-2 Mal die Woche ist aber natürlich auch recht viel. Vielleicht kannst du anderen Dingen nachgehen, wenn sie da ist ... Dann hast du ja auch mal Zeit etwas zu erledigen, wenn sie bei der kleinen ist. Offenbar mögen die sich, das passt doch dann. ;)

23

"Zu erst einmal, bin ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch und ich liebe Menschen um mich herum, die positiv und humorvoll sind."

Kann es sein, dass dein Bedürfnis nach Harmonie und Bestätigung so gross ist, dass du gerne hättest, sie würde dir mit einer Geste wie Kuchenbacken oder zum Grillen einladen zeigen, dass sie dich doch mag?

Ich kann leider wenig Negatives bei der Oma rauslesen, aber extrem viel Unsicherheit und Bestätigungswunsch auf deiner Seite. Vielleicht solltest du mal mit diesen Gedanken arbeiten und bei dir ansetzen. Es ist nichts negatives, wenn man sich Liebe und Bestätigung wünscht, aber voraussetzen oder erzwingen kann man sie leider nicht.

Du könntest zB einen Schritt auf sie zu machen und sagen: wir würden euch gerne besuchen, wie wäre es, wenn wir grillen? Was können wir mitbringen?

Oder du gehst mit ihr spazieren, dann musst du ihr schon keinen Kuchen anbieten. Am besten allein, ohne deinen Mann. Vielleicht könnt ihr euch dann etwas besser kennenlernen?

Die Antwort auf deine SMS mit dem Laufen lernen finde ich völlig in Ordnung. Was soll daran mies oder schlecht sein? Vielleicht nicht total überschwänglich, aber das ist eben einfach Typsache und nicht gegen dich gerichtet.

Dass dein Mann seine Mutter verehrt ist auch völlig in Ordnung, solange es ein Mass hat, das nicht deine Beziehung zu ihm in den Schatten stellt. Auch da kannst du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten.

LG
doppelhelix

Top Diskussionen anzeigen