Ist Sonntag bei euch Familientag?

Hallo #winke
Wie ist es bei euch? Wie sehen Sonntage bei euch aus?
Wir kennen das aus unserer Kindheit nicht. Wir hatten Hobbys, unsere Eltern teilweise auch. Da waren auch mal Sonntags Termine. Mit Freunden machten wir auch oft was aus, auch oft komplett mit befreundeten Familien.
Das heißt natürlich nicht, dass wir als Familie nichts machten. Aber das wurde halt drumherum gebaut und außer aus besonderen Gründen, musste sich auch keiner den Sonntag frei halten.
So sah es bei uns bisher auch aus, bis wir in die aktuelle Lage kamen. Da entwickelte es sich so, dass wir uns den Sonntag komplett für die Familienzeit frei hielten. Nichts im Haushalt, keine Arbeit (Home Office mit größtenteils freier Zeiteinteilung),... Nur Zeit mit der Familie.
Uns hat das allen super gut gefallen und wir würden es gerade gerne wöchentlich beibehalten. Auch die Kinder. Aber mit Hobbys und im normalen Alltag, ist das schwer möglich. Wir reden hier nur von einfachen Dorf Vereinen, da ist halt viel Sonntags.
Ich habe das einer Freundin erzählt, sie meinte das klingt total altmodisch #kratz Tatsächlich kenne ich gerade aber auch niemand, der versucht einen Tag für Familienzeit freizuhalten.
Wie ist das bei euch? Würdet ihr es euch vielleicht anders wünschen als es ist?

LG

1

Wir planen Sonntags eigentlich auch nix mit Freunden. Wenn sich spontan was ergibt ist es für uns allerdings auch okay.

Aber meist machen wir Sonntags Ausflüge als Familie:)

2

Huhu,
Also ich würde sagen bei uns ist der Sonntag ein familientag! Wenn auch nicht nur mit unserer Familie. Jeden Sonntag kommt eine befreundete Familie zu uns. Unsere Kinder verstehen sich seit krabbelalter super, wir Mamas haben mittlerweile eine enge Freundschaft und die Väter verstehen sich auch super. Sie sind also ein Stück weit wie Familie für uns und wir verbringen jeden Sonntag gemeinsam.
Da wird dann auch nix anderes erledigt was sonst so anfällt.
Wir genießen es alle und ich hoffe dass bleibt auch noch lange so.
In meiner Kindheit mussten mein Bruder und ich immer mit auf den Sportplatz, da mein Vater Trainer ist... Ich habe es gehasst da wir uns immer alleine beschäftigen mussten und ich mich nie mit Freundinnen treffen konnte. Deswegen verbringen wir jeden Sonntag daheim.
Ich finde daran nichts altmodisch! Unter der Woche steht schon genug auf dem Programm da kann man ruhig mal einen Tag nichts machen.

Lg

3

Unser Kind ist erst vier, geht also noch lange nicht alleine aus dem Haus. Wenn er irgendwann älter ist und am Sonntag Freunde treffen wollte, fände ich das in Ordnung. Aber bis dahin ist der Sonntag überwiegend Familienzeit. Mein Mann fährt sonntags ab und zu mit Freunden Fahrrad, aber nicht den ganzen Tag. Das ist aber kein Problem, denn in der Woche kommt er nicht dazu und wir müssen nicht das ganze Wochenende etwas zusammen als Familie machen.

Aus meiner Kindheit kenne ich es tatsächlich so, dass sonntags keine Verabredungen mit Freunden waren. Wir haben oft meine Großeltern besucht.

4

Unsere Kinder sind noch zu klein für Hobbys und Termine. Mein Mann geht einmal die Woche seinem Hobby nach, das ist aber fast immer unter der Woche.
Wenn wir uns mit Freunden verabreden, zum gemütlichen Nachmittag bei einem von uns zu Hause, kann das auch gern sonntags sein. Wenn Geburtstage auf einen Sonntag fallen, haben wir da auch kein Problem mit.
Was ich sonntags generell sehr ungern mache sind Erledigungen. Ich mache das nötigste im Haushalt, aber Großputz und die Steuererklärung kommen mir sonntags nicht ins Haus.

5

Hallo.
Ich bin Krankenschwester im 3 Schichtdienst mit Wochenend- und Feiertagsdiensten. Als meine Stiefkinder noch bei uns wohnten war der Sonntag immer so der 'Alles kann nichts muss Tag'. Wenn ich frei hatte, haben wir gern was zusammen gemacht, wenn ich arbeiten musste, haben sie eben was mit ihrem Vater gemacht oder die kleine war bei ihrer Mutter, oder es hat auch mal jeder etwas für sich alleine gemacht. Es gab jetzt keinen Zwang, dass unbedingt ein Ausflug gemacht werden musste. Freunde haben wir meistens an Samstagen getroffen. Sind abends mal weg gegangen oder zum Grillen oder so.
Im Moment bin ich in Elternzeit. Da nutzen wir den Sonntag auch gern als Familienzeit. Manchmal (vielleicht einmal in 2 oder 3 Monaten) bleiben die Kids aber auch mal bei den Großeltern und wir machen als Paar was alleine.

Ich finde es nicht altmodisch sondern schön. Kommt natürlich auch immer auf das Alter der Kinder an. Wenn sie dann in ein Alter kommen, wo die Freunde wichtiger werden, würde ich sie nun auch nicht zum Familientag zwingen.

6

Moin
Für uns ist der Sonntag ein ganz normaler Tag wie jeder andere auch 🤷‍♀️
Meistens arbeiten wir dann auch

Liebe Grüße

7

Ich weiss nicht, ich hasse Sonntage. Frag mich nicht warum.

Ein wirklicher Familientag ist das leider auch nicht, weil mein Mann auch Sonntags arbeiten muss. Er ist übers Wochenende Lieferant bei einem Asiaten. Und da wird eben immer bestellt, auch an Wochenenden oder Feiertagen.

Dann fühle ich mich oft auch noch unter Druck, weil ich alles für die kommende Woche vorbereiten möchte.

Ich nenne den Sonntag auch oft Gammeltag. Sorry, für die ehrliche Aussage.
Wenn man geplant mal was unternimmt, kann natürlich auch mal sein, dann lasse ich Haushalt, Haushalt sein.

Kann gut sein, das ich das aus meiner Kindheit so übernommen habe. Da haben meine Elternteile Sonntags nie was großes gemacht.

8

Ich kenne den Sonntag schon immer als Familientag. Es war immer so, dass sich die Familie sonntags zum Kaffee getroffen hat. Es war kein Pfichtgefühl, sondern jeder hat es gern gemacht. Wir saßen gern beisammen. Heute haben wir alle eigene Kinder, wir Schwestern haben uns zerschlagen und mit meiner Mutter habe ich seit 10 Jahren keinen Kontakt. Die Familie meines Mannes macht leider selten gemeinsame Kaffeetrinken. Ich muss schon immer drauf drängen, dass wir uns wenigstens zu Geburtstagen sehen. Das finde ich sehr schade, habe das auch schon oft angesprochen. Bei uns Zuhause ist es aber so, dass der Sonntag trotzdem Familientag ist. Wir unternehmen sonntags immer etwas zusammen. Es kommt aber auch vor, aber eher selten, dass sonntags mal Kaffeebesuch kommt. Aber zu 95% unternehmen wir was schönes.

9

Da wir beide im Schichtdienst arbeiten und abwechselnd am Wochenende arbeiten ist bei uns das Wochenende keine klassische Familienzeit. Wir haben dafür an anderen Tagen mal gemeinsam frei. Wenn wir, vielleicht einmal im Monat, ein gemeinsames Wochenende haben dann fahren wir die oft zur entfernten Familie und verbringen da die Tage.

Top Diskussionen anzeigen