Manchmal möchte ich nur Hausfrau sein...

Keine Arbeit wo man sich rumärgern muss ,keine schmerzenden Füße, wenn man auf Arbeit knapp 8-10h läuft.
Eigentlich könnte ich nicht meckern. Die Arbeitszeiten unter der Woche sind ok. Aber jedes WE arbeiten. Dann kommt man irgendwann um 17:00 Uhr komplett fertig Heim und ist irgendwie traurig das man mit Kind nicht hier hier und dort hin konnte usw. Also klammert man sich an die Ferien,da könnte man ja soviel unternehmen. Man hat ja schließlich 2 Tage frei unter der Woche.
Jetzt ist wieder so ein Punkt,wo mein Kind zurück stecken muss. Sie wollte gerne sich um Ziegen kümmern,hier in der Nähe, da gibt es ein Projekt für Kinder. Wieder Samstag und Sonntag. Die Oma hat keine Zeit für sowas.Sie haben einen straffen Plan mit Kirchenbesuch, Kaffeebesuch usw . Na ja sie sind halt schon 80 Jahre alt. Ihren Vater vergesst mal bitte,darauf muß man (leider)nicht eingehen. Andere Verwandte wohne 700 km weiter weg.
Geht es euch auch manchmal.so ,das ihr einfach nur Hausfrau sein möchtet? Um die Kinder kümmern und Zeit haben ohne schlechtes Gewissen.
Vielleicht nagt es auch an mir,das ich nicht wirklich mehr habe als wenn ich daheim wäre.
Auf der anderen Seite ist meine Arbeitsstelle nur 4 Minuten Fahrradweg entfernt. Luxus.Und Urlaub klappt zu 99% auch immer wie ich es brauche. Und wenn Kind krank ist,dann muss ich kein schlechtes Gewissen haben. Auch Luxus. Leider hat es bisher mit einer neuen Stelle in der Nähe nicht geklappt. Musste ich jetzt nur mal los werden. Danke

6

"Nur Hausfrau" 😅

Ähm... ich bin "nur Hausfrau" und sitze in der Regel vor 20 Uhr nicht länger als 10 Minuten aber kümmere mich auch um (bald) 3 Kinder, Haus und Garten. Schmerzende Füße kenne ich!
"Zeit haben ohne schlechtes Gewissen"
Ich hab nie Zeit für irgendwas vor allem nicht für mich und auch nur selten längere Zeit am Stück für die Kinder.
Ich würde manchmal gerne mit meinem Mann tauschen und 8 Std auf der Arbeit verbringen, das wäre entspannter.
Kommt vielleicht auf den Blickwinkel an und die Arbeitszeiten...
ich drück dir die Daumen dass du evtl einen Job findest, wo du bessere Arbeitszeiten hast und vor allem nicht am WE arbeiten musst sodass du dann mehr mit deinem Kind unternehmen kannst.
Aber "nur Hausfrau" klingt irgendwie krass so als wäre es Urlaub 😅 Kommt sicher auch drauf an wie viele Kinder man hat und all sowas.

7

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber was machst du denn den ganzen Tag, dass du weder Zeit für dich noch großartig für deine Kinder hast ?
Evtl bist du einfach schlecht organisiert ?

Ich bin derzeit in Elternzeit und habe eigentlich den ganzen lieben langen Tag Zeit für mein 2 jähriges Kind.

9

Das ist doch schön für dich. 👍😉
Ich habe eine 4,5jährige ohne Kitaplatz und eine 2,5jährige schwerbehinderte Tochter die ebenfalls zu Hause ist. Die kleine braucht recht viele Therapien und Arzttermine und die große hat natürlich Spielgruppen, Tanzen, Verabredungen usw um die Zeit ohne KiGa zu überbrücken bis Sommer. Das heißt es fallen einige Termine an. Der Kalender ist in der Regel täglich voll. Wenn nicht, muss ich mich daneben eben auch um das Haus (gemietet), Einkäufe und den Garten kümmern.
Wir bauen nebenbei ein Eigenheim und auch hier fällt so manches an.
Ich weiß aber auch von anderen Eltern die "nur Hausfrau/Hausmann" sind und 2 - 4 Kinder haben, dass es ein 24 Std Job ist.
Du kannst nicht von einem 2jährigen Kleinkind ohne großartige Termine auf eine mehrköpfige Familie schließen mit älteren Kindern und dann sagen "Du bist schlecht organisiert".
Ich bin sehr gut organisiert. Es läuft alles aber es will geplant sein und langweilig ist es weiß Gott nicht und ich habe kaum freie Zeit, für mich selbst bzw meinen Mann eben oftmals erst ab 20-21 Uhr. Je nachdem was noch anfällt wenn die Kinder im Bett sind.
Ich habe vor den Kindern 40 Std plus Überstunden gearbeitet aber das war bei weitem nicht so hart wie das "nur Hausfrau" sein.

weitere Kommentare laden
1

Auch wenn es vom Thema abweicht, so ist es Teil der konkreten einzelnen Situation:

weißt du , wer an dem Projekt teilnimmt?
Wäre es möglich, dass dein Kind dort mitfährt? Musst du als Elternteil dabei anwesend sein?

Gibt es bei euch die Möglichkeit für Leih-omas/Leihopas?
Was machen deine Kinder, wenn du am WE arbeitest?
Je älter meine wird, desto selbständiger wird sie. Das heißt, sie fragt inzwischen auch selbst Freunde, ob sie dort mitfahren kann. Dafür biete ich Dinge an, die ich gut kann.

2

Nein,sie kennt dort keine anderen Kinder. Das Projekt ist neu.
Ihre einzige Freundin ist am WE selbst bei Oma und Opa,wird jedes WE eine Stunde hingebracht und Sonntagabend abgeholt. Also nicht einmal in der Nähe.
Andere hier aus der Gegend nehmen dort nicht teil,habe ich mich schon umgehört.
Soweit ist meine Tochter noch nicht das sie andere fragt ob sie mitfahren darf. Sie hat auch nicht die vielen Freundinnen wie es andere haben. So das sich immer jemand findet,der sie irgendwo mit hin nehmen könnte.

3

Nein, geht mir nicht so.

14

Das freut mich für dich und ich bin mir sicher das es die TE weiter bringt 👍

4

Wie oft findet das Projekt statt? Könntest du nach Absprache mit deinem Arbeitgeber und Kollegen zum Bringen und Holen kurz weg? Du schreibst, du hast nur einen 4-minütigen Arbeitsweg? Wie weit entfernt ist das Projekt?

Alleinerziehend sein und am Wochenende zu arbeiten ist sicher anstrengend, da kann ich deinen - momentanen- Frust verstehen. Mittelfristig würde ich daran arbeiten, ein besseres Netzwerk aufzubauen. So könnten Freunde am Wochenende für dich einspringen, du dafür mal an einem deiner freien Wochentage etwas übernehmen. Vielleicht gibt es online Nachbarschaftsgruppen für deine Gegend, das könnte ein Start sein.

5

Hey, ich kenne dieses Gefühl tatsächlich nicht aber ich denke wenn du alleinerziehend bist und ein Kita(?)Kind hast, ist es verständlich, dass du da manchmal etwas traurig bist. Ich habe ähnliche Arbeitszeiten wie du, aber eben einen Papa der mit mir 50/50 macht und somit unser Kind auch alle Freizeitaktivitäten machen kann.
Vielleicht würde es dir helfen, 1 oder 2 Monate (wenn finanziell drin) Elternzeit zu beantragen, um das mal wertzuschätzen, was du derzeit hast (deine Arbeitsstelle hört sich ja eigentlich super an). In meiner Studienzeit habe ich mich riesig auf den Juli gefreut, wo ich dann Juli, August, September komplett 24h mit meinem Sohn hatte. Und ganz ehrlich -spätestens ab Mitte/Ende August hatte ich wieder eine rieeeeesen Vorfreude auf die Uni, ich konnte es kaum abwarten. Und Anfang Juli war ich immer so happy, wenn endlich die Klausuren durch waren 😂. Manchmal braucht es Auszeiten. Und vielleicht brauchst du gerade eine. Ich wünsche dir alles Gute!

8

Was macht denn deine Tochter immer am Wochenende wenn du da an beiden Tagen ganztags arbeiten musst ?

Was machst du beruflich ?

Ich würde mir langfristig einen Job suchen, an dem du die Wochenende frei hast.
Sonst hast du ja die ganze Woche über kaum Zeit für dein Kind.

13

Hallo,
Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Wenn das Kind zurückstecken muss weil man keine oder kaum Zeit für es hat, tut das immer weh.
Wenn deine Situation so ist wie du geschildert hast, muss ich ganz ehrlich sagen da würde ich zu Hause bleiben.
Du rackerst dich ab, kannst kaum etwas mit deinem Kind machen und hast nicht wesentlich mehr Geld? Da wäre mir die Seelengesundheit meines Kindes wichtiger.
Und auch wenn es zur Schule kommt, dass ich mich da um Schulsachen kümmern kann, vormittags mal zu einem Schulprojekt gehen kann und so weiter...... das hätte für mich bei fast gleich bleibenden Finanzen ganz klar den Vorrang.

Du schreibst du bis 8 bis 10 Stunden auf den Beinen. Da könnte ich mir jetzt vorstellen du hast eine Tätigkeit im Gastronomiebereich oder ähnliches? Falls ja, vielleicht könntest du da irgendwo als Aushilfe nur nebenbei ein bisschen jobben wenn mal Not am Mann ist? Das wäre vielleicht eher mit dem Kind vereinbar und wäre immerhin ein kleines Zubrot das kann man ja geringfügig anmelden kann trotz Unterstützung vom Amt


Und für alle die die jetzt auf mich losgehen wollen: ja ich bin auch nur Hausfrau,. mein Mann allerdings ein Studierter im guten Beruf. Und ich sehe es als Privileg für meine Kinder dass ich jederzeit als Ansprechpartner da bin.

Alles Gute 😊

15

Ich verstehe total das du gefrustet bist. Wer passt auf deine Tochter auf während du arbeitest? Oder ist sie so groß das alleine bleiben geht? Vielleicht kann sie dann mit dem Bus dorthin fahren? Diesmal ist es vielleicht blöd gelaufen weil keiner ihrer Freunde dort teilnimmt, aber das ist doch bestimmt nicht immer so.
Ein Netzwerk knüpfen könnte sie außer in der Schule noch in Sportvereinen oder Nachbarschaftsgruppen oder du suchst nach einer Leihoma über z.b betreut.de oder den Trägern von Tagesmüttern wie SKF usw.
Oder du stellst eine Studentin ein die flexibel ein paar Std Kinderbetreuung machen möchte.
Wenn deine Eltern 80 sind, würde ich denen auch die Ruhe gönnen :-)
Leidet dein Kind denn sehr unter der Situation? Oder hast du nur ein schlechtes Gewissen und dir kommt es schlimmer vor als deine Tochter es eigentlich empfindet? Sprich mal in Ruhe mit ihr über ihre wirklichen Bedürfnisse. Ich habe manchmal auch höhere Ansprüche an mich selbst als mein Kind eigentlich fordert.

16

Mir gefällt die Vorstellung "nur Hausfrau", in der ich mich als erfüllte Frau in einem sauberen Haus und strahlendem Baby sehe🥰

Aber ich kenne die Realität und weiß, dass mich das nie glücklich machen würde.

Ich brauche den Kontakt zu Erwachsenen, einen Erfolg, der nicht nach dem nächsten Kochen wieder zunichte gemacht wird und auch die äußere Rahmenstruktur meiner Arbeit.

Top Diskussionen anzeigen