Allein verreisen trotz glücklicher Familie?

Hallo.

Mich würde interessieren, wie ihr dazu steht.

Ich bin eine glücklich verheiratete Frau, habe einen tollen Sohn und bin sehr mit unserem Familienleben zufrieden. Klar gibt es hier und da mal Zoff, hier und da andere Meinungen, aber das gehört ja im Leben und zu einer gesunden Beziehung dazu. Alles im grünen Bereich, ich möchte nichts ändern.

Allerdings würde ich mal gern allein eine längere Wanderung machen. Das hab ich mit Mitte 20 schon gemacht, da war ich 16 Tage mit einer Freundin im Himalaya mit Rucksack unterwegs und es war herrlich, es hat mich für Jahre geprägt. In ein paar Jahren kommt mein 50.Geburtstag und ich würde mir gern selbst wieder so eine Wanderung schenken.
Soweit so gut.
Allerdings wollen mein Mann und mein Sohn unbedingt mitkommen und ich traue mich nicht, ihnen zu sagen, dass das nicht wirklich die Reise ist, die ich will. Ich liebe sie beide und ich verreise sehr gern mit ihnen, aber diese Reise soll mir gehören, es ist eigentlich eine Art Pilgerreise in meinem Kopf, ich denke auch über den Jakobsweg nach. Ich wandere gern mit meiner Familie, aber auf dieser Reise will ich nicht Mama oder Ehefrau sein, ich will nicht darüber nachdenken, ob der Sohn genug warme Sachen hat, wo wir zu Abendessen und so weiter. Ich will auch mal ein paar Tage einfach schweigen wenn ich will oder nur schnell essen und ins Bett gehen, ohne mich erklären zu müssen. Keine Ahnung, wie ich es beschreiben soll.
Versteht mich jemand?
Ich habe einmal angedeutet, dass ich ja eigentlich allein wandern wollte und da haben mich beide entsetzt angeschaut und gefragt, was das solle ... da hab ich mich nicht getraut, weiterzureden und abgewunken.
Aber irgendwie denke ich darüber nach.
Weil natürlich wäre es auch ein tolles Erlebnis für uns als Familie. Vielleicht langweile ich mich allein auch komplett ... Aber vielleicht bin ich auch genervt, weil ich dann doch nicht meine “Pilgerreise” bekomme, weil es zu viel Ablenkung gibt ... Ich weiß einfach nicht.

Wie seht ihr das?

Viele Grüsse und danke schon mal, wer sich die Zeit nimmt!

2

Hallo

1 Möglichkeit :Du machst den Mund auf und erklärst es wie hier und machst es so.

2.Möglichkeit du nimmst sie mit und hast nicht das was du willst.

Manche Dinge muss man tun.

Viel Spaß auf deiner Reise allein.

1

Erkläre es ihnen bzw Deinem Mann genau so, wie Du es hier erklärt hast. Für mich spricht da absolut gar nichts dagegen. Es ist doch auch mal toll,den Papa für mehrere Tage ganz allein für sich zu haben. Oder Papa und Großelterb etc.....

Ihr könnt ja vielleicht schonmal planen,wo ihr dann als Familie nochmal wandern gehen könnt, dass sie sich darauf schon freuen können. Dann können die beiden bzw Dein Mann diese Reise schonmal planen, während Du Deine Reise antrittst :-)

3

Ich finde, du hast in deinem Beitrag deine Beweggründe sehr schön erklärt und kann es zu 100 Prozent nachvollziehen.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass deine Familie sich im ersten Moment vielleicht etwas vor den Kopf gestoßen fühlt, das heißt aber nicht, dass dein Wunsch falsch ist oder so. Vielleicht ist es für die beiden einfach ungewohnt, dass du dich bewusst gegen Familienzeit entscheidest. Nimm es im ersten Moment einfach mal als Kompliment ;)

Erläutere Ihnen das so, wie du es hier auch geschrieben hast. Ich gehe davon aus, dass sie sich an den Gedanken gewöhnen werden. Falls das „Entsetzen“ bestehen bleibt, würde ich an deiner Stelle allerdings dennoch nicht von diesem Wunsch abrücken und klar machen, dass hier kein Verhandlungsspielraum besteht. Du machst das schließlich nicht alle 3 Monate.

LG und alles Gute!

4

Mach die Wanderung so, wie du sie dir ausgemalt hast. Ich bin bisher noch nicht allein gewandert, aber allein verreist, und da war ich noch nicht mal Mama, aber es war sooo anders als mit meinem Partner zusammen und richtig schön... (obwohl ich auch die Urlaube mit meinem Partner liebe!)
Das mit deiner Wanderung allein klingt traumhaft, du wirst deine beiden Männer vermissen, aber du wirst dich sicher nicht langweilen.

5

Also ich verstehe die Reaktion von deinem Mann und deinem Sohn… So eine Entscheidung ist halt die Entscheidung für sich selbst zu sein und nicht mehr mit einem oder beiden von den beiden… Es ist die Entscheidung der Trennung… Ich meine nicht, dass du dich Juristisch scheiden lassen möchtest, dass du deinen Sohn alleine lassen möchtest… Aber es ist eine Entscheidung, dass du dich emotional von ohnen verabschiedet hast. Die Entscheidung dazu hast du schon vor langer Zeit getroffen, jetzt ist das nur das Ergebnis.

7

Selten so einen Quatsch gelesen!

9

#pro Sehe ich auch so, passt aber :-).

weitere Kommentare laden
6

>>>Allein verreisen trotz glücklicher Familie?<<<

Das eine schließt doch das andere nicht aus.

Liest sich wie: "Bin eine sehr gute Köchin - trotzdem ins Restaurant gehen?" :-)

Du solltest das genau so deiner Familie erklären, wie du es hier geschrieben hast.

Eine Freundin von mir ist vor einigen Jahren allein den Jakobsweg gegangen, sechs Wochen lang (die beiden Kinder waren da schon aus dem Haus), Mann und Kinder haben ihren Wunsch unterstützt.

8

Zeig ihnen diesen Text! Es ist dein Bedürfnis und dein gutes Recht. Ich nehme an, dein Sohn ist erwachsen? (Dann bitte hör auf, dir über deine Socken Gedanken zu machen (-;). Sie müssen es nicht verstehen, sollten es dir aber gönnen. Es ist keine Ablehnung ihnen gegenüber, sondern ein Ja zu dir unter dem was du brauchst. Eine gemeinsame Reise könnt ihr ja trotzdem noch machen

10

Du musst reden!

Ich persönlich bin nicht der "Alleine-reisen-Typ" und dein Mann und Sohn wohl auch nicht, na und: Menschen sind verschieden.

Sie können zB mitfliegen und dort einen Vater-Sohn-Urlaub machen und du gehst ein paar Tage alleine Wandern. Die beiden wären nicht alleine und du hättest deine einsame Wanderung... Dann muss sich der Papa halt Gedanken um die Kleidung des Sohnes und des Essen machen. Nach deiner Wanderung könnt ihr ja vielleicht noch ein paar Tage gemeinsam verbringen... wäre das kein Kompromiss?

Einmal sollten dein Mann und Sohn dir so einen Urlaub doch gönnen können.

37

...und es wird bestimmt irgendwann die Zeit kommen, wo die beiden mal einen oder mehrere Tag/e Männerzeit nehmen möchten, da wäre es auch bestimmt kein Problem für die Mama. Die beiden können der Mama ruhig die freie Zeit gönnen, wenn und wann SIE es sich wünscht. ☺

11

Hallo,

wenn ich jetzt von mir selber ausgehe, könnte ich das nicht, obwohl ich auch ab und zu gern alleine bin und meine Ruhe brauche. Alleine verreisen wäre dann aber doch nicht so meins 😁. Ich kann dein Bedürfnis aber total nachvollziehen und verstehe nicht, warum dein Mann und Sohn deswegen so entsetzt sind. Würde mein Mann das wollen, hätte ich absolut kein Problem da mit. Du gehst ja auch nur ein paar Tage und bleibst keine Wochen oder Monate weg. Die kriegen die Zeit allein schon rum. Ich würde es auch genau so sagen, wie du es hier erklärt hast. Wenn du deswegen dann unglücklich bist, weil du es nicht gemacht hast, hast du auch nichts davon. Ich wünsche dir eine schöne Reise 😊.

Top Diskussionen anzeigen