Kulturen treffen aufeinander

Hallo Urbias,

zu meinem "Problem". Mein Mann und ich sind seit 8 Jahren zusammen. Die Hälfte davon verheiratet. Er ist Russe. In Russland such die halbe Kindheit verbracht. Habe damit natürlich kein Problem. Seine Eltern habe ich natürlich anfangs beide gesiezt. Macht man ja so. Nun ist es aber so, dass ich sie für immer siezen muss. Es hat wohl was mit Respekt zu tun. Sein Vater siezt seine Schwiegereltern auch immer noch. Für mich völlig befremdlich. Ich bin Deutsche und komme dazu noch aus einer sehr lockeren Familie. Meine Mutter hat meinem Mann gleich beim ersten kennenlernt das Du angeboten.
Anfangs habe ich versucht immer eine direkte Anrede zu vermeiden, weil es mir unangenehm ist. Ich durfte sie nach ner Zeit mit Vornamen ansprechen, aber das Sie ist eben geblieben. Hätte mein Mann mir das nicht alles erklärt, hätte ich sie wahrscheinlich einfach von alleine geduzt. Nun zum "Problem". Abgefunden habe ich mich mittlerweile. Mich stört es nicht mehr. Außenstehende schon mehr. Wir haben seit etwa einem Jahr einen Sohn. Dieser wird ja recht Deutsch aufwachsen. Wie muss das sein, wenn ich seine Großeltern sieze. Das beschäftigt mich total. Das muss doch komisch sein.

2

Mach dir keine Gedanken :) es ist oder war komisch für dich, weil du eben anders groß geworden bist. Dein Sohn wird es aber nur so kennen und daher wird es für ihn normal sein.

Wenn er irgendwann alt genug ist und selbst fragt, dann erkläre ihm eben das mit Kultur und Gewohnheiten.

Ich komme auch aus einer Kultur, in der sehr viel gesietzt wird. Meine Schwiegermutter ist aber sehr “eingedeutscht“ und hat mir “Du“ angeboten. Schwiegervater besteht auf “Sie“.

Ist es komisch - ja. Stört es mich - nein. Wenn mein Kind mich mal fragt, erkläre ich es ganz simple und nutze es als eun Beispiel, wie man mit verschiedenen Sitten und Bräuchen umgeht.

1

Hey also mein Mann kommt auch aus Russland.
Allerdings sind seine Eltern schon tot. Tanten und Onkel werden aber auch gesiezt.
Ich hab mich dran gewöhnt. Die eine Tante ist quasi die Oma für meine Jungs, sie nennen sie auch Oma und duzen sie auch. Und die richtigen Enkel duzen auch
Mir wurde auch das du angeboten,die sind da ganz locker, aber da Mann siezt kann ich das nicht
Erwarten Sie denn, dass dein Sohn sie siezt? Deine Eltern wird er ja duzen, dann kommt er ja ganz durcheinander oder?

14

Also unser Sohn darf sie natürlich duzen. Das wäre ja noch schöner 😅

3

Kleinen Kindern ist es absolut wurscht was in welcher Kultur üblich ist oder wem komisch vorkommt, sie nehmen das als gegebene Tatsache an und wachsen damit auf.

Wenn es deinen Schwiegereltern wichtig ist, dann solltest du das respektieren. Meine Oma (Russin) hat meinem Vater (Deutscher) erst vor nicht allzu langer Zeit das Du angeboten, er kennt sie seit fast 40 Jahren 🤷

4

Ich bin geschäftlich öfter in Zentralamerika. Es ist vermutlich nicht mehr der Normalfall, aber dass Kinder ihre eigenen Eltern siezen kommt dort vor.

Gewisse Förmlichkeiten wirken in unserer Kultur lächerlich, andernorts ist der Verzicht darauf ein Affront, wie wenn man bei uns nicht die Hände schüttelt. Schon bei Österreichern gilt das Weglassen von Titeln oder die Beschränkung auf den höchsten schnell mal als Beleidigung. Es ist halt so, ich würde den kulturellen Unterschied einfach hinnehmen.

5

"Schon bei Österreichern gilt das Weglassen von Titeln oder die Beschränkung auf den höchsten schnell mal als Beleidigung"

Protest ;-) :-D

Schnell mal als Beleidigung ist auch da schon Geschichte. Eigene Erfahrung! Es gibt zb schon genug Firmen wo auf Visitenkarten nur der Name oben steht.

In anderen Bereichen - zb universitär - ist der Titelzusatz international üblich. Nicht nur auf der Insel der Seligen ;-)

6

Mein Mann ist Beamter. In Deutschland. Keine Uni und keine Schule. Akademischen Titeln spielen eine Riesen Rolle. Gibt viele promovierte und Magister und Master ist eigentlich schon zu nieder LOL

Bei ihn im Büro stehen alle vollständigen Titeln an der Tür (auch nur Bachelor/Master oder Diplom Verwaltung oder wie auch immer es dieser Beamten-Abschluss heißt!!) Es ist voll wichtig im Umgang. Es wird nur gesiezt und „Dr x guten Morgen wie geht es Ihnen“ - Vielen Dank Dr Y usw....
geduzt nur mit dem eigenen Jahrgang...selbst jüngere/gleichaltrige aber nicht in den eigenen Einstellungsjahrgang werden gesiezt.

Für mich, aus der Digitalbranche, EXTREM befremdlich!

7

Sicherlich ist es anfangs etwas ungewohnt für dich, aber wenn deine Schwiegereltern es nicht anders kennen und es von dir erwarten, dann würde ich das einfach schulterzuckend so machen und sie fort an siezen. Hat ja auch etwas mit Respekt und Achtung der Familie deines Mannes gegenüber und ihrer Kultur/Herkunft zu tun.

Mach es einfach so! Du wirst dich mit der Zeit schon daran gewöhnen.#winke

Liebe Grüße
Mommy92

8

Ich würde mich einfach abfinden. Für deine Kinder wird das normal sein. Sie werden wahrscheinlich russisch sprechen mit den Großeltern, vermute ich mal?

Ich kenne das aus den spanisch sprechenden Ländern. Für mich als Amerikanerin sehr konfus du/sie, aber da ich die Latino Kultur gut kenne, finde ich das ok. Dort ist in vielen Ländern auch üblich, dass man Schwiegereltern mit Vorname nennt und siezt. Viele Ehepaare siezen sich und bei älteren Menschen habe ich auch schon mal siezen von Eltern-Kind gehört

Mache dich keine Gedanken dazu. Oder sagen wir mal, über solche kulturelle Kleinigkeiten würde ich mich keine Gedanken machen (auch binationale Familie). Es werden noch mehr Punkte dazu kommen mit den Kindern. Ich habe vieeeeele Russen in Freundeskreis, Glaub mir!

9

Dein Sohn wächst so auf, er kennt es nicht anders. Vielleicht wird er irgendwann man fragen, warum du seine Großeltern siezt, aber das kann man dann ja gut erklären.

Eine Freundin von mir ist mit einem Brasilianer verheiratet: Er siezt sein eigenen Eltern, sie duzt seine Eltern#rofl Das auch ziemlich befremdlich, wenn man es mitbekommt, aber die Kinder juckt es nicht. Sie wachsen hier auf, duzen auch ihren Vater, sie nehmen halt einfach zur Kenntnis, dass ihr Vater seine Eltern siezt.

10

Hi ich komme selbst aus einer Russlandsdeutschen Familie. Auch bei uns ist es üblich Tanten, Onkel, Großeltern und Fremde, die mindestens 10 Jahre älter sind als man selbst zu sietzen. Fremde werden auch nicht einfach beim Vornamen gerufen sondern mit Zusatz "Tante.../Onkel...". Mein Schwager z. B. sietzt sogar seine eigenen Eltern. Es kommt aber auch immer auf die Erziehung an. Ich hab Cousinen, die dutzen meine Eltern einfach, weil ihre Eltern keinen Wert drauf gelegt haben. Meine Neffen dutzen meine Eltern und das wird wohl auch so bleiben.
Übrigens, mein Mann hat einen Bruder, dessen Frau ist Deutsche. Er dutzt seinen deutschen Schwiegervater, seine Schwiegermutter wird allerdings gesietzt.

11

Ich finde übrigens, man sollte dies respektieren, es tut ja nicht weh "Sie" zu einer Person zu sagen. Meine Schwägerinnen dutzen meine Schwiegermutter und nennen sie beim Vornamen, das findet sie ziemlich respektlos und ärgert sich darüber.

26

Naja, es tut auch nicht weh geduzt zu werden. Genauso wie man siezen kann, weil man weiß, dass es bei der Schwiegerfamilie so üblich ist, könnte man über das Du hinwegsehen, weil man weiß, dass es nicht despektierlich gemeint ist. Kommunikation ist alles.

27

Meine Schwiegermutter ist glaub ich allgemein ein eher komplizierter Fall. Die deutschen Schwiegertöchter wussten es damals vielleicht einfach nicht besser. Klar, hätte man es erklären können, anstatt sich jetzt zu ärgern. Sie hat manchmal auch die komische Ansicht, dass sie hier in DE kein deutsch lernen müsste, wer sich mit ihr unterhalten möchte, solle gefälligst russisch lernen. Ich kann zwar russisch, finde diese Ansicht aber so absurd, dass ich mit ihr nur Deutsch spreche... Naja, anderes Thema.
Wie man sieht, ist es aber auch unter deutschen möglich, dass Schwiegermütter gesietzt werden möchten. Ist halt jedem selbst überlassen.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen