Schwiegermutter - Legokiste

Hallo,

ein paar von euch haben darum gebeten, dass ich noch schreibe was denn jetzt der Grund dafür war, dass meine Schwiegermutter uns die Legokiste von meinem Mann nicht geben will.

Heute war sie zu Besuch und ich habe versucht mit ihr drüber zu reden..
In der Familie meines Manne ist es leider üblich, dass vieles totgeschwiegen wird und nie jemand reden will..

Sie meinte sie kauft unseren Kids einfach Duplo. Und ich sagte, aber wir wollen ja die Legokiste und kein Duplo.
Sie meinte dann sie gibt die Kiste nicht her, schließlich haben mein Mann & seine Schwester als Kinder gleichermaßen damit gespielt (gehört aber alles nur meinem Mann) und sie möchte die Kiste behalten damit die Kinder von seiner Schwester damit spielen können, wenn sie zu Besuch sind.
Dann ist sie einfach nach Hause gegangen, ohne das wir etwas dazu sagen konnten..

Mein Mann findet das ganz schön fies, da er vor Kurzem erst seine Schwester gefragt hat, ob er ihr Duplo haben kann (bei ihr stehts nur noch im Keller) und sie meinte: nein sie will es uns nicht leihen.
Außerdem hat mein Mann ihren Kindern jahrelang sooo viel geschenkt und als wir dann Kinder bekamen, haben sie nicht mal was zum Geburtstag bekommen..
Wir besuchen des öfteren seine Schwester und bei uns war sie erst ein Einziges Mal..
Als wir einmal ganz dringend ihr Reisebett fürn Urlaub brauchten, hat sie es uns nicht gegeben, also mussten wir kurzfristig ein neues kaufen (unseres ging ein Tag vorm Urlaub kaputt)

Na ja es ist schon viel vorgefallen und deshalb wollen wir des Lego eigentlich lieber bei uns haben..

Liebe Grüße

10

Wie kann man sich nur über Wochen mit so einem sche....beschäftigen,Sorry!
Geht in den Laden undkauft Lego und gut ist und lernt Euch zurückzuziehen wen die so zum Kot...sind.
Sorry,aber wäre mir zu blöd und diese Aufzählung 🙄
Lebt Euer Leben!

1

Ich kann schon verstehen, dass das Lego auch einen gewissen emotionalen Wert für deinen Mann hat. Aber ganz ehrlich, ich würde versuchen drüber zu stehen und deine Schwiegermutter und Schwägerin einfach lassen... Meine Schwägerin ist ein ähnliches Kaliber, ändern werde ich sie in diesem Leben aber nicht mehr. Hat mich eine Menge Nerven gekostet diese Erkenntnis. Ich mach es einfach anders (Neffe und Nichte bekommen schöne Geschenke, wir geben Kindersachen weiter, ...) und erwarte nichts im Gegenzug.

Abgesehen davon, haben deine Kinder ja wahrscheinlich auch mal Gelegenheit bei der Oma mit dem Lego zu spielen - letztlich haben so alle etwas davon...

Hak die Sache ab...

2

Ich denke immernoch, dass sie es nicht mehr hat oder die Schwester deines Mannes gegeben hat.
Lass es euch Mal zeigen, wenn ihr nächstes Mal da seid.

38

Man könnte es auch einfach gut sein lassen. So ein Geschiss um eine Kiste voller Plastik-Steine. Ist es das wert, dafür einen Familienkrach heraufzubeschwören?

39

"Lass es euch Mal zeigen, wenn ihr nächstes Mal da seid."

ernsthaft?
was sich manche leute so rausnehmen ... die schwiegermutter sitzt doch nicht auf der anklagebank und muss irgendwas beweisen ...

... würde mir jemand so frech kommen, den würde ich rausschmeißen ... den könnte ich gar nicht mehr für voll nehmen.

weiteren Kommentar laden
3

Und das Lego hat dein Mann zum Geburtstag / weihnachten als Kind bekommen ?
Oder von den Eltern einfach so ohne Anlass?

Wenn es richtige Geschenke speziell für ihn waren, würde ich an eurer stelle darauf bestehen, dass sie es euch gibt.
Und wenn ich dafür einen Streit anzetteln müsste.
Ich würde ihr sagen, sie kann das nächste mal zu Besuch kommen, wenn sie das Lego mitbringt.
Evtl kann sie paar teile behalten damit die Kinder bei ihr was zum spielen haben.

Aber grad mit dem Hintergrund wie sich deine Schwägerin verhält - nee, da würde ich darauf bestehen, es zurück zu bekommen.

4

Ach, dann sollen sich doch alle ihr Lego oder Duplo "du weißt schon" und ihr kauft eurem Kind etwas. Das ist doch das Hinterhergerenne nicht wert. Ärgere dich nicht!
VG

71

Ja aber jemand der meinem Kind das Lego des Vaters nicht gönnt sondern das Eigentum anderer lieber an die Lieblingstochter und lieblingsenkel weiter reicht, würde ich auch nicht mehr bei mir haben wollen.

Bei so vielen offensichtlichen unterschieden zwischen Tochter und Sohn und zwischen den Enkelkindern die die Mutter macht, wäre es mir nicht wert auch einen Tag länger Kontakt zu haben.

Da wären sowohl meine Kinder, als auch ich selbst mir zu schade

72

Schreib das mal lieber nicht so laut, hier ist jeder nämlich gleich ein assi, der für solch ein Verhalten klare Worte findet... erst recht, wenn es sich um die heilige Schwiegermutter dreht. Die dürfen hier alles. Egal was du sagst, wenn man Ende nichts mehr geht, hätte er seine Sachen eben beim ausziehen mitnehmen müssen... wäre aber gewiss auch berechtigt gewesen, wenn seine Mutter da auch nein gesagt hätte, weil, ist ja seine Mutter und die Sachen waren ja in ihrem Haus... spare dir die Nerven💐

5

Ich wette, sie hat es nicht mehr! Fahrt ihr sie doch mal besuchen und dann sollen eure Kinder dort mit dem Lego spielen. Das müsste ja wohl für die Oma auch „ok“ sein

6

Letztlich ist es nur Lego. Da würde ich mir jedes aufregen und jeden Ärger sparen. Dazu ist das Leben zu schön! Manchmal macht „etwas hinnehmen was einen nicht umbringt“ das Leben leichter.

7

Komische Familie hat dein Mann, besonders die Schwester. ... Ich kenne Familien, meine eigene eingeschlossen, da wird einem das Zeug hinterhergeworfen. Kleidung, Spielzeug, "Zubehör". "Hier! Nimm das mit!!"

Ich würde es Ruhen lassen und sein lassen. Ist den Stress und Streit nicht wert, wer weiß, bei wem es nun im Keller steht.
Und der Wert ist wahrscheinlich auch nicht mehr so groß wie "damals", außer dem emotionalen vielleicht.

37

Ja, bei uns ist es auch eher umgekehrt - ich hab noch einen Haufen Spielsachen, Kleidung etc. von unserem Sohn. Es gibt in der Familie 2 kleinere Jungen, da hätte ich ettliches sogar verschenkt (Babybett, Laufgitter, eine nur 2mon lang benutzte Babyschale mit Isofix-Basis...) - keiner wollte es haben! Mittlerweile frag ich nicht mehr und geb die Sachen lieber zum DRK oder zur Caritas...
Die Sachen unserer Großen kauft mir eine Freundin immer für ihre Tochter ab - da freu ich mich immer, wenn ich die Sachen noch einmal sehen. Aber die Familie wills einfach nicht.

LG

8

Dass, was zwischen euch und deiner Schwägerin gelaufen ist, hat nichts mit deiner Schwiegermutter und den Kindern deiner Schwägerin zu tun. Die Vorgeschichte halte ich daher für irrelevant. Du würdest gerne deiner Schwägerin etwas heimzahlen, triffst aber andere.

Zudem kann ich auch deine Schwiegermutter verstehen. Sowohl meine Eltern als auch die Eltern meines Mannes finden es richtig schön zu beobachten, wie ihre Enkel jetzt mit dem Spielzeug der eigenen Kinder spielen. Irgendwie ist gerade Lego der Klassiker, der in vielen mit bekannten Familien rausgeholt wird, wenn die Enkel kommen. Mein Sohn findet es auch immer sehr spannend, da das Lego bei den Großeltern irgendwie anders und damit spannender ist als das eigene zuhause. Großeltern hängen ja auch emotional am Spielzeug der eigenen Kinder und wollen zugleich ihren Enkeln eine Freude machen.
Irgendwie bin ich auch noch nie auf die Idee gekommen, Besitzansprüche an mein Kinderspielzeug zu stellen und natürlich gehörten einige Teile, mit denen heute sowohl mein Sohn als auch meine Nichten spielen, mir, andere meinem Bruder.
Mein Sohn hat ohnehin, wie wohl die meisten Kinder, mehr als genug Spielzeug bzw. Lego angesammelt und ehrlich gesagt finde ich es auch schön zu sehen, wie er und meine Nichten heute mit den Dingen aus meiner Kindheit am Ort meiner Kindheit spielen. Da gehören die Sachen für mich trotz eines hohem ideellen Werts einfach hin.

Zudem ist es verdammt praktisch, kein Spielzeug mitnehmen zu müssen, wenn es zu Oma und Opa geht.

27

Ist hier genauso! Und ich würde es arg befremdlich finden, würde auf einmal einer meiner Schwager oder Schwägerinnen einen exklusiven Anspruch auf das Spielzeug seines Partners/seiner Partnerin erheben.

Top Diskussionen anzeigen