Ist das gut überlegt??

Hallo

Ich hab ein folgendes gedanken Chaos und brauche etwas Hilfe beim Sortieren.

*es könnte länger werden*

Also ich bin 23 mein Partner 28 und wir haben eine 16Monate alte Tochter. Soweit so gut.

Wir wünschen uns gerne noch ein Geschwisterchen die folgenden Problem sind das wir derzeit in einer 2raum Wohnung leben und mein Partner noch bis September 2020 in Privatinsolvenz ist.

Zur Zeit schlafen wir zu dritt im Schlafzimmer was aber bald ein reines Kinderzimmer werden soll und wir im Wohnzimmer schlafen werden.
Es wäre groß genug für beide Kinder. Da umziehen sehr schwierig ist wegen der Schufa werden wir vermutlich bis nächstes Jahr September in der Wohnung bleiben müssen. Wir suchen schon aber bekommen nur absagen.

Mein verstand sagt mir es wäre sinnvoller zu warten aber das Herz überwiegt. Meinem Partner geht es auch so. Wir sagen uns das sich die Kids nie an diese Zeit erinnern werden und die Liebe zählt. Und es nur noch 1,5Jahre sind bis Insolvenz Ende und wir einen geringen altersabstand möchten

Er hat einen festen Job mit einem Verdienst von etwas über 2000€ trotz Pfändung und ich bekomme 680€ Elterngeld und Kindergeld.

Sorry für das Durcheinander 😕 Ich bitte euch lieb zusein und hoffe auf einen niveauvollen Austausch um meine Gedanken zuordnen.

Kind -ja oder nein?

7

Sehe nicht die wohnung als problem sondern eher den fakt mit mitte 20 schon privat insolvent zu sein..

8

Der Grund warum spielt keine Rolle. Fakt ist das es ihm eine Lehre war und es nun ein neuer Lebensabschnitt ist.

1

Hallo

zwecks Wohnraum denke ich mir, früher haben ganze Familien auf 60qm gelebt und waren auch glücklich. Oder mit 300qm und unglücklich. Das wäre für mich kein Thema. Es käme ja nicht wirklich zusätzlicher Kram, ihr habt ja alles noch für euer jetziges Kind da. Ob der Platz für zusätzlich Notwendiges wie Windeln ausreicht, kann ich nicht beurteilen, ich meinte damit eher Wickeltisch und Co.

Finanziell hängt es von eurem Lebensstandard ab, ob es machbar ist. In qelcher Gegend ihr wohnt und wie teuer das Leben ist.


Meine Mutter meint, es gibt keinen perfekten Zeitpunkt für ein Kind. Nur einen weniger schlechten, denn das gewohnte Leben ist immer vorbei.


lg lene

2

Danke für deine Meinung.

Wir haben alles an Ausstattung noch da und der Wickeltisch gibt auch noch Platz her. Wir wickeln eh mit Stoff.

Wir können leben. Klar das wir nicht 2x im Jahr in die Karibik Fliegen ist klar aber es reicht um zu leben, 2autos zu unterhalten usw

3

Klar warum nicht
Es gibt ya genug familien
Die hartz 4 sind und 4 kinder in 2 zimmer wohnungen unterbringen
Kenne da einige
Bei euch hört sich das ganze doch prima am von daher setzt bienchen und viel erfolg

4

Auch dir danke für deine Antwort.

Es läuft bei uns auch prima. Und unserem Kind fehlt es an nichts.
Sie hat und bekommt alles was sie braucht. Ist immer sauber und ordentlich angezogen, geht in die Kita und wohlgenährt.

5

Die Kinder freuen sich wenn sie sich ein Zimmer teilen dürfen.
Meine Tochter ist 7 und will das ihre 1 Jährige Schwester bei ihr schläft.
Somit haben wir jetzt ein grosses Zimmer frei dass zum spielen genutzt wird.
In der 5. Klasse wollen die meisten ein eigenes Zimmer.
Aber bis dahin habt ihr lange lange Zeit

6

Danke für die Antwort.

Das Stimmt. Ich hab mir auch ein Zimmer mit meiner Schwester geteilt, und fand es toll.

Es sind ja nur noch 13Monate, dann ist die Insolvenz geschafft und es geht bergauf.

9

Ich sehe da auch keine Hinderungsgründe. Wenn das Kind da ist, darf dein Mann auch mehr behalten und muss weniger abgeben. Und ganz ehrlich, der Platz würde uns auch ausreichen. Babys/Kleinkinder wollen doch meist sowieso nur bei Mama/Papa sein. Da braucht ihr noch nicht mehr Zimmer, müsst euch halt gut organisieren und den Platz gut nutzen, damit kein Chaos entsteht.

23

Sie zahlen dann eben noch weniger Schulden zurück, statt mit dem 2. Kind zumindest bois zum Ende der PI abzuwarten. Das finde ich moralisch nicht ok und auch nicht wirklich verantwortungsvoll.

25

Ist schwierig das zu entscheiden, wenn man keinerlei Hintergrundinfos hat.
Wenn die Intention hinter dem ganzen natürlich nur ist den Staat oder die Gläubiger soweit es geht auszunutzen und so wenig wie möglich einzuzahlen, dann ist das so.
Aber glaub mir, der Insolvenzverwalter schaut genau drauf und Vollzeit arbeiten ist Pflicht.

10

Finanziell müsste es mit dem genannten Betrag ja gut gehen.
Aber da ihr nur 2 Zimmer habt, was ist wenn das zweite Baby ein Schreikind wird?
In so einer kleinen Wohnung gibt es ja keine Rückzugsmöglichkeit für deinen Mann der trotz Schreinächten am nächsten Tag arbeiten muss.
Und dein erstes Kind wird vielleicht auch davon wach werden.
Nur so ein kleinen „Einwand“, was bei so einer kleinen Wohnung dagegen sprechen könnte.

11

Danke für deinen Beitrag.
Natürlich ist die Möglichkeit eines schreikindes gegeben, aber bisher hat es meinen Mann auch nicht gestört wenn die Maus geweint hat. Im Gegenteil er steht sogar nachts auf trotz Frühschicht.

Das ein Geschwisterkind vom Baby geweckt wird ist denke ich überall möglich. Keine Wohnung ist komplett geräuschisoliert, ich verstehe aber durchaus was du meinst. Sehe dies aber weniger als „Problem“.

12

Wir leben im Moment auch zu dritt in einer 56 qm 2 Zimmer Wohnung. Hier was bezahlbares zu finden ist total schwierig. Die Frage ist ja dein Kind wird ja auch älter und eine SSW ist ja auch nicht in 3 Tagen erledigt meint ihr der Platz reicht auch noch in z.b 8 Monaten? Meine maus ist jetzt 17 Monate alt und solangsam wird es eng ( auch im Sinne vom Spielplatz her ). Spielzeug ist ja auch begrenzt ( keine riesen Sachen wie Kinderküche, Kaufmannsladen usw..).Auf Dauer braucht ihr auch sicher Mal einen Rückzugsort (eigenes Schlafzimmer). Meine zweite Frage die ich mir stellen würde wie ist es den mit dem Elterngeld? Hier in BW wäre es dann beim zweiten nur noch der mindessatz von 300€ + Kindergeld. Reicht euch das dan noch? Manchmal schreit das herz so laut aber man sollte auch auf die Vernunft hören. Und es ist ja nur noch eine begrenzte Zeit bis sich alles zum besseren wendet.
PS. Der negative Schufa Eintrag bleibt trotz alledem noch eine gewisse Zeit lang dort im System gespeichert.

13

Das passt jetzt nicht zum Thema, aber habe ich das richtig verstanden: ihr bekommt in BW ab dem 2. Kind nur den Mindestsatz, auch wenn ihr arbeiten wart?

15

Nein, wenn du zwei Jahre Elterngeld beziehst und dann ein zweites Kind kommt, ohne, dass du arbeiten warst, dann gibt es nur den Mindestsatz.

Das wäre bei der TE ja der Fall, so wie es sich liest.

weitere Kommentare laden
14

Wenn dein kind ja in die krippe geht kannst du doch auch arbeiten gehen um extra was zu verdienen, oder nicht? Dann is ja finanziell soweit alles geregelt. Und wenn baby dann 1 is kannst du ja wieder arbeiten gehen.

16

Platz findet sich normalerweise in der kleinsten Hütte.
Aber ich möchte kurz darauf eingehen, dass er noch bis 2020 in der Insolvenz ist.

Mit 2020 ist zwar die Insolvenz erledigt, aber die Schufa ändert sich erst 3 Jahre später zum Jahresende.

Wenn also die Insolvenz z. B. im Juni 2020 zu Ende ist, wird der Eintrag erst ab Januar 2024 nicht mehr da sein.

Es ist dann zwar ein erledigter Eintrag, aber es ist dennoch der Eintrag vorhanden.

Dies nur zur Überlegung zwecks Wohnungssuche.

LG hoeppy

Top Diskussionen anzeigen