Nochmal ein Geschenk

Hallo!

Wir waren vor 2 Wochen mit der Familie unserer Schwägerin auf einem Markt. Unser Neffe hat sich dort für seinen Geburtstag nächste Woche einen Traktor ausgesucht den wir ihm schenken. Hat meine Schwägerin vorgeschlagen, dass es gleich ein Geschenk zu seinem Geburtstag ist.

Ich hätte den Trator mit nach Hause genommen und ihm nächste Woche am Geburtstag übergeben. Das wollte meine Schwägerin nicht weil der Kleine (5) ihn ja schon gesehen und sich so gefreut hat.

Nun hat sie angerufen und die Uhrzeit wann wir kommen sollen mitgeteilt. Ich habe natürlich gefragt ob er noch einen Wunsch hat. Da sie gesagt dass ihr Sohn sich noch ein Spiel wünscht.

Der "neue" Wunsch ist zwar jetzt nicht mega teuer. Er hat aber von uns eigentlich schon etwas bekommen.

Ich wollte ihr das aber so nicht sagen, bin aber auch selbst Schuld weil ich gefragt habe. 😣

Hat sie evtl vergessen, dass eigentlich der Traktor von uns ist?

Darauf ansprechen möchte ich sie auch nicht...

1

Welche Antwort hast du dir denn von ihr erhofft auf die Frage was er sich wünscht?

2

Ich habe mir gedacht das sie sagt das er schon etwas von uns bekommen hat.

Ich weis das ich nicht nochmal hätte fragen sollen. Das mache ich irgendwie aus "Anstand".

5

Ziemlich viele Erwartungen von dir. Nicht böse gemeint!

Du erwartest eine Antwort, die dir gefällt. Damit erwartest du auch, dass sie weiß, dass du gar ernst, sondern nur aus Anstand fragst.

Entweder fragst du dann besser nächstes Mal nicht, oder du erfüllst den Wunsch.

Ich bin dreifache Mami und wenn mich jemand, der bereits im Vorfeld geschenkt hat, fragt, ob er/sie meinem Kind noch einen Wunsch erfüllen kann, dann nehme ich an, dass er/sie das möchte und nicht, das er vo mir erwartet, ein Nein Danke zu hören 🤷‍♀️

3

Ein 5Jähriger bekommt sein Geburtstagsgeschenk 1 Woche im Voraus, die Mutter nimmt es direkt mit und DU sollst bezahlen? Warum hast du denn gefragt, was er sich NOCH wünscht.......

4

Nachtrag: Ich würde mit GAR NICHTS da auftauchen und ihm und seiner Mutter erklären, dass ein Traktor schon ein ziemlich großes Geschenk ist!

6

Ich kapier es nicht

7

Ich denke auch nicht, dass sie den Traktor vergessen hat. Sie dachte wahrscheinlich, du willst ihrem Kind noch einen Wunsch erfüllen. Und ich bin der Meinung, wer A sagt, muss auch B sagen, also solltest du ihm dieses Spiel tatsächlich kaufen. Und nächstes Jahr bist du schlauer und fragst nicht nach weiteren Wünschen!

8

Hallo!

Also ein Geschenk im voraus schenken (egal wie alt jemand ist) find ich total dämlich. Aber ok. Er hat den Traktor gesehen und ihr habt ihn direkt gekauft. Wäre ich die Schwägerin gewesen, hätte ich den Sohn ohne Traktor mitgenommen und du hättest ihn dann heimlich oder später kaufen können. Das war also irgendwie ein Fehler von euch Beiden, den du hättest ja auch auf die Idee kommen können.

Dann nochmal zu fragen was er sich sonst noch wünscht.....ähm....dämlich von dir, aber das weißt du ja. Den Traktor hast du ja schon bezahlt und sollte ja das Geschenk sein. Ebenfalls blöd das der Kleine den schon hat und das jetzt weniger als Geschenk für seinen Geburtstag sieht und vielleicht von dir noch etwas erwartet. Davon abgesehen wäre es für ihn viel schöner, wenn er am Geburtstag alles auspacken kann.....So oder so: Die Idee das so zu machen wie ihr das gemacht habt....einfach nur blöd.

Wenn du jetzt noch etwas kaufst....wieder dämlich, würde ich nicht machen. Ich würde das also klar sagen. Bezahlt hast du ihn doch, oder?!
Soll sie ihrem Kind erklären wie sich das verhält. Also mach da den Mund auf.

LG Sonja

9

>>>Das wollte meine Schwägerin nicht weil der Kleine (5) ihn ja schon gesehen und sich so gefreut hat.<<<

Das wäre mir sowas von egal gewesen... wenn DU etwas kaufst, hat sie nicht darüber zu bestimmen, wie damit verfahren wird.

Eine Woche später hätte sich der Kleine ja nochmal freuen können, Vorfreude ist die schönste Freude.

Dann wäre auch deine Frage nach einem weiteren Wunsch nicht aufgekommen :-).
Aber gut, nachher ist man immer schlauer ;-).

10

Hey,
ich würde da gar nicht so ein Theater drum machen. Wenn du eine schöne Kleinigkeit findest bring ihm noch was mit, damit er was zum Auspacken hat. Ich würde dann einfach fragen ob er denn schon viel mit dem trecker gespielt hat und fertig.
Lg

11

Genau so würd ich es auch machen.
Es tut doch nicht weh und der Kleine freut sich.

12

Hey,

du hast dir die Antwort schon selbst gegeben. ;-) Du bist selbst schuld, dass du nochmal gefragt hast.

Also grundsätzlich hätte der Traktor gereicht. Definitiv. Und wenn dann seitens der Mutter noch gekommen wäre, dass du mehr schenken sollst, dann wäre Unmut mehr als berechtigt gewesen, so auch der Zweifel, ob sie überhaupt noch vom bereits gekauften Geschenk wissen.

Da du allerdings gefragt hast, ob das Kind sich noch etwas wünscht, kannst du davon ausgehen, dass die Mutter mit der Frage angenommen hat, dass du gerne noch was besorgen möchtest, also hat sie entsprechend geantwortet. So würde ich es auch werten, wenn ich gefragt werden würde- einfach der Wille des Schenkenden, noch eine kleine Sache dazu zu schenken. Dass die Frage nur aus "Anstand" gestellt wurde, kann man nicht voraussetzen, da fragt man ja eigentlich nicht mehr.

Grundsätzlich würde ich aber auch gemeinsam ausgesuchte Geschenke mitnehmen und am Geburtstag mitbringen. Dann weißt du, dass er sieht, dass das Geschenk von dir ist. Und nur weil er es schon gesehen hat, muss er es nicht zwangsläufig sofort bekommen.

LG erdbeerchen

Top Diskussionen anzeigen