Bitte meinung

Hallo brauche eure Meinungen bitte.
Es geht um eine bekannte deren Kind ist fast 3 Jahre alt.
Um folgendes geht es- sie schläft bis vormittags 10 und das Kind steht irgendwann um halb acht auf und spielt in seinem Zimmer .
Sie handhabt das so schon länger .
Sie hört ihn natürlich sollte was passieren.
Ist das schon Verletzung der Aufsichtspflicht ? Sollte ich mich einmischen ?

6

Ja bitte Misch dich ein… Ein Kind, das in diesem Alter so selbstkontrolliert ist und die Eltern nicht stört bzw die Freiheit gibt einmal in der Woche aus zuschlafen , das Haus nicht abbrennt, vermutlich selbstständig frühstückt und auch sonst keinen Blödsinn macht… Das sollte man unbedingt und auf jeden Fall den Eltern entziehen! Hoch leben die Helikopter Mütter!!

7

Wo liest du das das einmal die Woche ist ??
Es ist jeden Tag so.
Wer weiß wie lange er schon auf ist ...
finde das schon etwas eigenartig sein Kind von nicht mal 3 so auf sich gestellt werden.
Sie macht das ja schon länger so....

1

Hi,

woher weißt du das alles?

Ich vermute ja, dass es dich selbst betrifft und dir irgend jemand gesagt hat, dass das nicht ok ist.

Und nein, eine Verletzung der Aufsichtspflicht ist das nicht - zumindest solange das Kind sich nicht verletzen kann (z.B. weil es den Herd anmacht, an Messer kommt etc.).

Was ich davon halte ist eine ganz andere Sache.

Gruß
Kim

3

Nein es betrifft mich nicht - sie hat es mir erzählt nachdem ich sie gefragt habe wie lange ihr Kind in der Früh schläft .... sie sagte sie weiß es nicht genau da sie noch länger schläft

2

Was ist dein Problem? Mit drei Jahren kann ein Kind alleine spielen, die Mama ist ja in der Nähe und wenn Fenster gesichert sind. Warum nicht. Mich erstaunt eher, dass das Kind so lange alleine spielt. Warst Du dabei, ansonsten wäre ich da eher misstrauisch was die Zeit betrifft.

4

Ist doch super dass das Kind sich so lange selber beschäftigen kann, das können viele bis weit über 10 nicht!

5

Hallo

ich muss gestehen, die erste Uhrzeit und der erste Wochentag die ich lernte als Kind war Sonntag 9 Uhr. Da hatte ich erst Zutritt zum Schlafzimmer, da meine Eltern zumindest an einem Tag in der Woche ausschlafen wollten.

Ich war anscheinend meistens um 6:30 wach, bekam dann eine große Uhr an die Wand mit Pfeilen drauf bei 9 und 12. Meine Eltern klebten diese immer am Samstag Abend auf und Sonntag Mittags wieder ab.

Ich spielte halt daweil in meinem Zimmer. Wenn mir was passiert wäre, hätten sie mich aber gehört und ich war nie am Herd oder bin wo raufgeklettert oder so.

lg lene

14

Haha, genau! Ich kann mich auch noch gut an die Sonntagmorgen erinnern 😊 Wir durften auch immer ab 9 Uhr die Eltern "stören". Die Idee mit der Uhr finde ich klasse, das merke ich mir! 😬 Ich hatte einen großen Bruder der die Uhr schon lesen konnte, deswegen musste meine Eltern nichts basteln. Wir sind meistens gegen halb 7/7 aufgestanden und durften dann sogar fernsehen 😱 Heutzutage kaum auszudenken 😜🚁

15

Und aus euch wurden trotzdem normale Erwachsene? Kaum vorstellbar wie das mit TV möglich wäre! 🤣🤣🤣

lg lene

weitere Kommentare laden
8

Woher weißt du denn, dass das Kind immer um halb 8 aufsteht und alleine spielt und das jeden Tag, wenn nicht einmal die Mutter das genau weiß.
Ist es Aufsichtsverletzung, wenn man das Kind im eigenen Zimmer schlafen lässt? Man weiß ja schließlich nicht, ob es nachts aufwacht und mal ein oder zwei Stunden spielt und sich wieder hinlegt? Im Gitterbett schlafen in dem Alter die wenigsten bzw. können auch drüber klettern. Ist das dann eine andere Situation, auch wenn das jede Nacht stattfinden würde?
Weißt du, ob das Kind in dieser Zeit Zugriff auf potentielle Gefahren oder andere Räume mit solchen hat?
Wie sieht es aus, wenn ein Kind in diesem Alter mal eine Stunde alleine bei offenen Türen im Kinderzimmer spielen möchte? Ist das auch schon eine Verletzung der Aufsichtspflicht?
Es ist kommt nicht häufig vor, dass ein Kind solange alleine spielt und nicht die Eltern fürs Frühstück weckt, aber wenn es hier nun einmal so ist und alle Beteiligten zufrieden damit sind.

9

Unsere Tochter steht auch, seitdem sie 3 Jahre alt ist, alleine auf, macht sich ihre Milch in der Mikrowelle warm und hört Hörspiele an, bis ihr kleiner Bruder (unser Wecker) alle aufweckt. Das haben wir mit ihr viele viele Wochen geübt und es funktioniert seit 1 1/2 Jahre meistens sehr gut. Sie ist dann auch zwischen einer und eineinhalb Stunden alleine auf. Ist doch super für deine Freundin. Das hat doch nichts mit Vernachlässigung zu tun.

20

Dein Kind hat mit 1,5 Jahren angefangen sich Milch in der Mikrowelle allein warmzumachen?
Sorry, aber wenn dem so ist, finde ich das, im Gegensatz zum selbständigen spielen, grob fahrlässig!

21

Glaube das Kind ist jetzt 4 1/2 und hat mit 3 Jahren damit angefangen. Also so hab ichs verstanden

weitere Kommentare laden
10

Gib mit mal ihre Nummer. vielleicht hat sie Tips wie ein Kind sich so lang allein beschäftigt, die ich noch nicht kenne 😂😂
Mein gott, lass sie doch. Mit 3 ist ein Kind ja nicht mehr so hilflos und sie schläft auch nicht 3 Blocks weiter.
Woher willst du eigentlich so genau wissen, wann das Kind aufsteht und ob die Mutter nicht schwindelt?

11

Einmischen? Ganz klar : Nein. Es ist die Sache deiner Freundin und es liegt da auch keine Verletzung der Aufsichtspflicht vor.

In der Tat finde ich es, wenn es tatsächlich so ist wie beschrieben, nicht gut und würde es nicht so handhaben. Am Wochenende hat sich meine Tochter in dem Alter aber gerne auch mal allein beschäftigt und mich etwas länger schlafen lassen.

Top Diskussionen anzeigen