Sohn will Namen des Vaters annehmen...

Hallo hast du mal ein gespräch mit deinem sohn geführt wieso er das möchte?

Deiner Schilderung nach würde mir sofort einfallen das er keine Zugehörigkeit verspürt da du mittlerweile auch anders heißt.
Eine einbennenung kam nicht in frage oder wollte er nicht?

Lg

Warum hast DU dich denn gegen einen gemeinsamen Namen mit deinen Sohn entschieden?
Warum sollte er den Namen deines Mannes annehmen wollen???

Sorry. Du hast den Namen deines Mannes angenommen, noch nichtmal ein doppelname und du wunderst dich bin das seine einige "Verbindung" namentlich sein Vater ist?

Ich finde den Vorschlag

Wenn das irgendwie weiter hilft: du kannst deinen Mädchennamen auch nachträglich zum Ehenamen hinzu fügen. Dann trägst du einen Doppelnamen und dein Kind ist nicht namenstechnisch außen vor.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht stimmt.

Doch, das stimmt. Kann man auch nach Jahren noch machen.

Es ist doch sein Vater . Wieso sollte er nicht seinen Namen tragen . Er stammt von ihm.
Du hättest ihm den Namen deines neuen Mannes gegeben aber nicht den seines eigenen Vaters?
Das finde ich nicht in Ordnung

Ich würde ja sagen du gehst einen Kompromiss ein. Wenn dein Sohn in einem Jahr immer noch seinen Namen ändern will dann tut ihr das. So kannst du auf jedenfall sichergehen das es keine fixe Idee ist und dein Sohn fühlt sich vielleicht etwas mehr ernst genommen von dir.

Top Diskussionen anzeigen