Ein Kind nach dem anderen, Vater als Zahlendes Mitglied

Mh, wie arbeitest denn du? Evtl könnte sie ein 450€ job annehmen für Sa oder So für ein paar Stunden und im Gegenzug hilfst du in der Zeit im Haushalt und bei den Kindern.

Nach diesem Vorschlag, wirst du ja ihre Reaktion sehen. Denn ein paar Stunden arbeiten gehen, sofern der Mann daheim ist, wäre doch sicher drin.

Wer sagt denn, dass er nicht im Haushalt und bei den Kindern "hilft"?

Alleine dieses Wort "helfen" in diesem Zusammenhang ist schon schrecklich.

Man kann es auch übertreiben 🙄

Sorry aber diese Kategorie Frauen versteh ich auch nicht! Zwecks Beziehung, musst du sehen ob noch ausreichend Gefühle vorhanden sind und dir vorstellen kannst mit ihr alt zu werden.

Bevor ich unglücklich mit jemandem alt werde, würde ich lieber ein paar Jahre Unterhalt zahlen

Ein paar Jahre...
Hast du gelesen wie alt die Kinder sind....

Ich würde wohl über eine Vasektomie nachdenken ;)

Wenn du aktuell eh alles alleine stemmst, würde es finanziell so einen großen Unterschied machen wenn du Ihr Betrag X zahlen musst und sie damit klar kommen muss ob Sie will oder nicht?

Sorry und was macht sie dann den ganzen Tag?

Und Deine Frau macht was nochmal von 7 bis 17 Uhr?

Hm....das ist es ja, sie telefoniert mit ihren Eltern und Freunden im Ausland ( sie ist nicht hier geboren)geht ihren Hobbys nach, hilft ehrenamtlich bei der Gemeinde.
Sie könnte also theoretisch sogar Vollzeit arbeiten.
Sie ist PTA....die werden gesucht.

Zwei Ganztages-Krippenplätze, obwohl sie zu Hause ist? Wie hat das denn funktioniert? In der Regel muss man dafür eine Berufstätigkeit nachweisen.

Es ist ein Betriebskindergarten, das übernimmt der AG zum großen Teil.

Welcher AG. Sie hat gar keinen.

Das ist doch lange nicht überall so!

Umso schlimmer...

Sie hat einen großen Kinderwunsch, lässt die Kinder aber von 7-17 Uhr in der Krippe betreuen, obwohl sie komplett zuhause ist? Das passt für mich nicht zusammen.

Top Diskussionen anzeigen