Mein Mann sieht daheim keine Arbeit

Ich würde Geld in die Hand nehmen und jemanden dafür bezahlen

Es gibt aber auch Männer, die sind für solche Arbeiten oeganisatorisch einfach nicht zu gebrauchen. Wir Frauen schaffen ja auch nicht alle alles gleich gut.


lg lene

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Er hat aber nie Bock.

Abends heißt es der Tag war anstrengend

Am Wochenende heißt es die Woche war hart

Im Urlaub heißt es jetzt ist Urlaub. Zeit um nix zu tun.

Ich sehe doch meine Nachbarn alle die Außenanlagen richten. Nur bei uns geht nix. Und wenn, dann sieht es aus als ob es ein kleines Kind gemacht hätte

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Chillen tut er genug. Und ich kann nicht chillen, wenn ich weiß daheim ist Arbeit.

Er hat mir vor 4 Jahren einen Gutschein für einen Kurztrip in die Berge geschenkt. Wenn ich ihn drauf anspreche flippt er aus.

>>>Nach einen langen Tag solltest du vllt verstehen , dass man einfach mal kein Bock hat.<<<

"Mal" keinen Bock zu haben, wäre ja in Ordnung.

Aber wenn man ein Haus hat, gibt es halt immer mal was zu tun und gerade, wenn man ein Projekt in Angriff genommen hat, bringt es nichts, wenn man alles ewig schleifen lässt.

Aber der Mann der TE bekommt ja gar nichts gebacken. Das geht nicht, wenn man ein Haus hat. Der Rasen z.B. muss nicht mit der Nagelschere geschnitten werden, aber wenn man einen Garten hat, muss man sich auch drum kümmern und darf das nicht nur dem Partner aufhalsen.

Ja aber ich kann ihn ja zu gar nix anspornen. Nicht zu neuen projekten und was altes macht er auch nicht fertig

Der Arme,warum muss er sooooo viel arbeiten?
Arbeitest Du auch außer Haus?

Ja ich arbeite auch ausser haus

Naja es ist zuhause noch der Bauernhof zu machen.
Also kühe füttern und die feldarbeit.
Ich gehe mit unserem kleinen mit in den Stall, aber kann ihn leider nicht zu 100% helfen da ich auf den kleine (1 1/2 jahre) auch schauen muss (das er nicht hinter die Kühen rennt oder wo raufklettert)

>>>Und hab ein bißchen Geduld mit ihm - an eine neue Größenordnung muss man sich eben erst gewöhnen.<<<

Nach sechs Jahren sollte er sich aber daran gewöhnt haben, in einem Haus zu wohnen. Ich vermute nicht, dass die TE nur die Hälfte des Hauses sauberhält, weil sie sich noch nicht an die "neue Größenordnung" gewöhnt hat :-).

Ehrlich gesagt kann ich es nicht mehr hören!
Und so ist er über Nacht geworden?
Was sollen wir dir jetzt raten....du wirst ihm weiter alles hinterherräumen wie einem kleinen Kind,da würde bei mir alles vergehen.
Gruselig

Top Diskussionen anzeigen