Einseitiger Kinderwunsch

Ich hab ein riesiges Problem...
Uns zwar, haben mein Mann und ich schon ein Kind. Es ist 1,5 Jahre alt und sehr anstrengend... Trotz dieser Anstrengung, habe ich Lust auf ein zweites Kind... Wir haben beide feste gute Jobs, also finanziell die beste Voraussetzung für ein weiteres Kind... Ich habe so extrem Sehnsucht nach einer Schwangerschaft und nehme zur Zeit auch keinerlei Verhütung mehr... Doch mein Mann ist total gegen ein zweites Kind und macht so Aussagen wie, "wenn du noch ein Kind bekommst, dann geb ich mir die Kugel" so oder so ähnlich... Er sagt, dass er so glücklich genug ist... Er hat sich die ersten Lebensmonate unseres ersten Kindes kaum bis selten gekümmert... Ich glaube er war sehr damit überfordert, dass ein Baby eben viel weint und schreit und viel Nähe und Liebe braucht... Mit der Zeit wurde es immer besser... Ich schätze, dass es was mit der Verständigung und Beweglichkeit zu tun hat... Männer können ja "weniger" mit Säuglingen anfangen, als Frauen... Je älter die Kinder werden umso besser wird ja das Verhältnis zwischen Vater und Kind... Die beiden lieben sich abgöttisch und er ist ein wirklich toller Vater... Aber ich wollte schon immer mehr als nur ein Kind... Eigentlich mindestens drei, was ich nun schon auf zwei heruntergeschraubt habe... Doch ich will definitiv noch ein Baby und kann diesen Wunsch auch nicht abstellen... Nun dachte ich, dass mein Mann immer nur gescherzt hat, wenn er auf die Nummer 2 angesprochen wurde... Ich will nicht so nen großen Abstand zwischen den beiden haben, darum habe ich ihn mal im ernsten Gespräch beim Abendessen auf ein Baby angesprochen... Mir ist fast das Essen im Hals stecken geblieben, als er mich fragte, ob ich nicht mehr ganz dicht sei und wieso ich auf so eine schnapsidee käme... Ich soll doch so zufrieden sein... Ich musste heulen, da dieser Wunsch doch sehr intensiv ist, vielleicht sogar intensiver als gedacht...
Was soll ich denn jetzt machen? Ich will zwar noch ein Baby, will aber auch meinen Mann nicht verlieren... Meint ihr eine Therapie kann tatsächlich Abhilfe schaffen??

19

Ich finde die Antworten teilweise sehr erschreckend. Warum darf der Mann den Kinderwunsch nicht verweigern??? Natürlich darf er das er ist Glücklich so wie es ist...warum kann man das nicht akzeptieren. Alle Schreien hier auf wie unverschämt das wäre...nein ist es nicht. Er hat für sich damit abgeschlossen. Fertig

Liebe TE versuch nochmal das Gespräch zu ihm zu suchen aber akzeptiere auch seinen Wunsch...

23

Tja, weil man als Mann heutzutage fast die A-Karte hat. Egal in welcher Hinsicht.
Man kann es vielen Frauen nicht recht machen...
Das beginnt doch schon mit Beginn der Partnerschaft. Denn dann du darfst du als Mann nur noch deine Eigene attraktiv finden. Alle anderen sind böse und dürfen auch nicht angeschaut werden. Es geht weiter mit dem Heiratsantrag. SIE erwartet etwas super romantisches und ist dann völlig geknickt, weil es ja überhaupt gar so war, wie im Disneymärchen. Wenn es dann an die Familienplanung geht, gibt es Sex nach Kalender, damit auch kein Tag vergessen wird und du als Mann musst dann natürlich parat stehen. Wenn sie dann schwanger ist, musst du als Mann selbstverständlich ihre Launen ertragen und fällst in Ungnade, wenn du es nicht tust. Du gilst als verständnislos, weil du als Mann ja gar nicht nachvollziehen kannst, wie schwierig und schlimm so eine Schwangerschaft ist. Es kann und darf auch immer mit Hormonen entschuldigt werden. Und Sex, den gibt es nun selten, da Frau nicht danach ist, sie keine Lust hat, alles so anstrengend ist und das Zwergi im Bauchi damit vielleicht ein Problemi hat. Auch hier wird selbstverständlich Verständnis erwartet. Wenn das Kleine dann da ist, kann natürlich nur die Mama beruhigen. Der Papa, das böse Geschöpf, bekommt es ja nicht hin. Daher traut man es ihm schon erst gar nicht zu. Im Haushalt soll er helfen. Aber so, wie sie es möchte. Und wehe es ist falsch.....

Das Alles ist natürlich mit einem Augenzwinkern zu lesen. Aber so mancher Mann kann einem echt leid tun.

Ja, der Mann mag es so mal gesagt haben mit mehreren Kindern. Das war die Theorie. Nun lebt er aber die Realität, und die ist oft ganz anders. Vielleicht hat er einfach zu großen Respekt. Das Kind war sehr anstrengend. Und da hat man nicht unbedingt den Gedanken an noch so einem Wesen. Da kann ich schon verstehen, dass er dann sowas sagt wie "tickst du noch richtig ". Vielleicht ist er auch überfordert. Da finde ich es dann aber sehr verantwortungsvoll nein zu sagen.

24

Besser hätte ich es nicht schreiben können. Gebe dir zu 100 Prozent Recht... traurig aber wahr.

weitere Kommentare laden
1

Also dem Typen würde ich ja gern Mal eine verpassen... Natürlich kann es sein, dass es Mal rationale Argumente gegen ein 2. Kind gibt, die scheinen bei euch ja aber nicht zuzutreffen. Wie du schon geschrieben hast, hat dein Mann sich am Anfang eh wenig gekümmert, da soll er sich auch nicht so beschweren. Er hätte ja sagen können, dass er vielleicht warten möchte, bis euer Kind so 3 Jahre ist oder 4 oder was auch immer. Damit hätte man ja was anfangen können. Aber auf einen so starken Kinderwunsch so zu reagieren ist absolut unverständlich. Er gibt dem Gedanken ja nichtmal ne Chance. Ich würde an deiner Stelle erstmal bisschen warten und das ganze nochmal ansprechen. Natürlich kann es sein, dass du im Zweifel hakt einen größeren Altersunterschied in Kauf nehmen musst, aber meine Geschwister und ich sind auch mindestens 4 Jahre auseinander. Das schadet nicht.

2

Dankeschön für die schnelle und hilfreiche Antwort... Er ist wirklich ein sehr toller Papa, aber es hat eben gedauert, bis er so wurde...
Ich glaub er war extrem überfordert, da unser Kind echt sehr anstrengend ist... Da kennen wir viele andere Kinder, die nicht halb so auf fordernd sind...
Ich weiß nur nicht, ob ich das weiterhin in regelmäßigen Abständen ansprechen soll oder wie lange ich zwischen den Ansprachen lassen soll??

9

Gruselig zu lesen,sorry willst du wirklich so leben?

weitere Kommentare laden
3

Habt ihr euch nicht vor eurem ersten Kind zusammengesetzt und mal über eure Kinderwünsche gesprochen?

Wenn du nämlich schreibst, du dachtest er macht Scherze und dir bleibt das Essen im Hals stecken, klingt das nicht danach.

lg lene

4

Klar haben wir vorher darüber gesprochen und mein Mann wollte auch mehr als ein Kind... Er wusste nur nicht, ob er nach zweien oder dreien schluss machen wollte... Da ich ja drei oder mehr haben wollte, habe ich gedacht, dass dann halt spätestens nach dem dritten Kind eben schluss ist... Dass er nach dem ersten aber schon nicht mehr will, stand früher nie zur Debatte... Klar hab ich auch nach der Geburt gesagt, dass ich mir sowas nicht mehr antue, weil es einfach höllische Schmerzen waren und ich ein knappes halbes Jahr lang Probleme mit dem Stuhlgang hatte... Aber als die Schmerzen und die Probleme mit dem Stuhl vorbei waren, stand für mich der Kinderwunsch schon wieder fest... Wir hatten ja beide darüber gewitzelt... Er hatte ja auch immer dabei gelacht und teilweise gezwinkert... Daher war das für mich tatsächlich ein riesiger Schock, dass er es wirklich ernst meint...

5

Euer Kind ist noch sehr klein. Warte doch einfach mal ab. Vielleicht ändert sich seine Meinung, wenn das "Große" aus dem Gröbsten raus ist.;-)

Wenn nicht, dann müsst ihre eure gemeinsamen Zukunftspläne wohl so und so gründlich gemeinsam erörtern.....

Wieso du momentan nicht verhütest vestehe ich allerdings nicht?!?#schwitz Weiß dein Mann, dass keine Verhütung vorhanden ist?#kratz

6

Ja, das weiß er und ich habe ihm auch gesagt, dass er sich dann um die Verhütung kümmern muss, wenn er kein weiteres Kind will... Seit dem zieht er vorher raus in der Hoffnung, dass nichts passiert... Das nervt zwar total, aber wenns dann doch passiert, ist er dran "schuld"... Ich habe nach der Geburt erstmal die stillpille genommen, sie aber überhaupt nicht vertragen... Seit dem nehme ich keine Hormone oder andere Verhütungsmittel... Heimlich mach ich das nicht... Sowas gehört sich einfach nicht!!! Ich lasse auch ganz offen meine Eintragungen über meinen Zyklus auf dem Tisch liegen, damit er jederzeit gucken kann wie safe der Spaß an dem Tag ist...

13

Sorry, aber ich finde euer "Verhalten" beiderseits etwas seltsam....
Finde, ihr schiebt euch gegenseitig den schwarzen Peter zu, damit nachher jeder behaupten kann "der andere wäre schuld", wenn du schwanger wirst. #augen

weitere Kommentare laden
7

Das Verhältnis meiner Kinder zum Bater war schon am Anfang perfekt auch er konnte sich mit ihnen beschäftigen wie ich,weil er eben wollte....
Habt ihr nicht vorher darüber gesprochen,wollte er schon immer nur ein Kind?

8

Zum Vater

10

Hallo!

Das Leben mit Kind empfindet eben dein Mann um einiges stressiger als Du. Du kennst das Kind besser, bist vielleicht auch vom Typ her gelassener, ihn stresst es dagegen enorm und er vermutet, das nicht nochmal durchzustehen.

Das ist erst mal ein Punkt, den du respektieren solltest, er erkennt seine Grenzen und findet klare Worte, er packt es nicht nochmal.

Natürlich kann man mit einem Kinderwunsch auch abschließen, zum Beispiel, indem man drüber nachdenkt, ob man dem leben dann einfach eine andere Richtung geben will. Etwa noch eine Weiterbildung machen, viel Reisen, ein tolles Hobby finden, Freundschaften pflegen.

Erst mal ist wirklich wichtig, dass du den Gedanken annimmst und ihr beide über Verhütung redet. eine ungewollte Schwangerschaft wäre das letzte was ihr jetzt braucht.

11

Hallo,

Therapie gegen Kinderwunsch? Gibt es sowas😂?

Also du hast 2 Möglichkeiten:

Nr 1: Du lässt es sein und akzeptierst es nur ein Kind zu haben.

Nr 2: Du wirst heimlich schwanger, allerdings mit dem Risiko am Ende alleinerziehend zu sein.

Ich bin eigentlich immer dafür solche Sachen immer vorher zu besprechen, bevor man Heiratet/zusammenzieht, dann würde es eigentlich solche Probleme nicht geben, dann wüsstest du von Anfang an dass dein Partner nur 1 Kind will. Was glaubst du wie oft hier solche Posts kommen wie "Mein Partner/Meine Partnerin möchte kein Kind (mehr)!" Wenn man von Anfang an weiß ob und wie viele Kinder der Partner will, hat man das Problem ja nicht...

Baldmama1997

14

"Therapie gegen Kinderwunsch? Gibt es sowas😂?"
Natürlich gibt es das! Und ich finde es überhaupt nicht lustig. Kinderwunsch kann weh tun.

Ich bin schwer Krank mit miesen Schüben. Theoretisch kann ich ein weiteres Kind bekommen, praktisch wäre es unverantwortlich meiner Tochter, meinem Mann, dem vielleicht Kind und auch mir gegenüber. Denn vielleicht würde mein Körper bis zum Ende der Schwangerschaft durchhalten aber nur vielleicht. Und dann?

Nur weil ich das weiß ist doch der Wunsch nach einem weiteren Kind nicht sofort weg zu bekommen.


An die TE Gesprächstherapie hat mir geholfen.

15

Heimlich schwanger werden.... oh man. Danach ist sie aber zurecht alleinerziehend.

weiteren Kommentar laden
16

Als erstes solltest du mit deinem Mann Mal klären, wir euer Umgangston aussehen soll:
"Schnapsidee" und "nicht mehr ganz dicht" sind schon heftige Worte. Wenn es vorher anders besprochen war ja erst Recht.

Als nächstes würde ich mit ihm klären, was anders laufen müsste, damit er sich ein weiteres Kind vorstellen kann. Das können Dinge sein, die nicht zu ändern sind (Kind 1 müsste weniger schreien), Dinge die zu ändern sind (z.B. dass er sich noch weniger kümmern muss...) oder Dinge, die man u.U. ändern könnte (mehr Schlaf für ihn durch temporär getrennte Zimmer..?) Wenn er dann doch bereit wäre, musst du überlegen, ob du unter solchen Umständen mit ihm ein zweites Kind willst. Diesmal weißt du ja schon, was auf dich zukommt.

Als drittes würde ich mit dem Mann klären, was diese Planänderung - doch nur ein Kind - für Konsequenzen hat. Vielleicht willst du mit nur einem Kind früher als geplant beruflich durchstarten? Eine Fortbildung, ein Studium? Den Haushalt und die Kinderbetreuung ganz klar halbe/halbe aufteilen, damit du genauso viel arbeiten kannst wie er. Evtl sollte er die letzte Möglichkeit, ein Jahr Elternzeit zu nehmen (bis zum 3. Geburtstag), nutzen, damit du dich beruflich wieder einarbeiten kannst ...?

Viel Erfolg!

17

Hallo!

Ich würde abwarten.

Solche Sprüche und Gespräche kenne ich auch. Bringen aber nichts. Ich habe irgendwann aufgehört zu fragen.

Vor 3 Jahren hatte er dann auf ein Mal den Wunsch nach einem 2 Kinder. Der ganze Stress umsonst und auf ein Mal gab es nichts was dagegen sprach. XD

LG

Top Diskussionen anzeigen