Zum tanzen kein Talent

Kein Tanz = keine Hochzeit ist schon etwas kindisch. Aber wenn es dir wichtig ist, dann bucht doch für den Hochzeitstanz ein paar Einzelstunden bei denen ihr den Tanz erarbeitet. Dann übt ihr zu Hause weiter. Das sind dann nur ein paar Schritte die du dir merken musst. Das ist wie auswendig Lernen.

Mein Mann sagt immer Männer wollen nicht heiraten weil sie Angst vor dem Hochzeitstanz haben. Ehrlich, Deine Verlobte soll sich nicht so anstellen- Du hast doch alles versucht.

Es gibt Schlimmeres als nicht tanzen zu können.
Wenn sie so sauer ist, dass sogar die Hochzeit nicht stattfinden soll, ist sie nicht die Richtige. Sei froh, dass du es VOR der Hochzeit herausgefunden hast und nicht danach.

Ich will ja tanzen. Aber anscheinen bin ich zu doof dafür. Genau wie sie ihr Auto nicht einparken kann.

Ist 94 dein Jahrgang? Ist sie in einem ähnlichen Alter? Dann würde ich anhand ihrer Reaktion sagen, sie ist schlicht zu jung und unreif für eine erwachsene Beziehung, sondern noch in der kindlichen Mama-Papa-Kind-Spielphase. Sei froh und dankbar, wenn die Hochzeit "wegen dem Tanz" nicht stattfindet!

Dann gibt es halt keine Hochzeit.

Wer mich mit so infantilen Wunschvorstellungen unter Druck setzen würde, bekäme von mir die klare Rückmeldung: Pech gehabt.

Menschen gibt's...tststs.

Wir sind 24 bzw. 25 Jahre alt. Es geht nicht nur um den Hochzeitstanz. Sie möchte grundsätzlich mit mir tanzen können. Mal auf einer Party oder so. Ich kann mich eben nicht zur Musik bewegen und bekomme die Füße nicht sortiert. Schlimm? Dabei lese ich im Netz immer, dass jeder tanzen lernen kann. Ich eben nicht.

Ihr seit 5 Jahre zusammen, wollt heiraten und da scheitert es jetzt am Hochzeitstanz? Ernsthaft? Ich kann das echt nicht glauben.

rrumms, urbia hat mich mal wieder ausgetrickst mit dem Gehüpfe der Ansicht...

ich wollte schreiben ... meine Tochter hatte das Tanzabzeichen Goldstar II und schaffte es auch samt Brautkurs nicht, dass ihr Mann Tanzgefühl bekam - aber die Hochzeit war deswegen sicher nicht gefährdet.
Alles Gute.
LG Moni

Verstehe auch das Problem nicht.

Mein Mann kann quasi gar nicht tanzen und ich tanze auch nicht gut, aber einen Stehblues (wie du es so schön beschreibst) haben wir trotzdem noch gerade so hinbekommen. Da hat sich absolut niemand daran gestört.

Sie soll mit dem Brautvater tanzen.
Oder ihr übt nur langsamen Walzer... sehr einfach.

Echt jetzt?!
Tanz doch, egal mit wem. Am Tisch sitzend kommst du dir doch sicher genau so "doof" vor - oder?!

Na wie gut, dass mein Mann keinen Wert darauf legt, dass ich ihm handwerklich ebenbürtig bin #zitter #schwitz - und es hält trotzdem seit 21 Jahren.

Und mit wem soll ich tanzen? Alleine? Tolle Idee!

Es ging darum, wenn man "aus Mitleid" aufgefordert wird...
Du könntest auch deinen Tanzbedarf aber auch z.B. mit Freundinnen in einer Disco oder sonst wo ausleben.

Aber wenn doch nun mal jemand nicht tanzen kann/möchte/nicht mag, dann ist daran nichts zu ändern.
Dann muss man eben für sich andere Wege finden - die Disco war ja nur ein Beispiel, es gibt ja auch Tanzlokale für die älteren Semester ;-)

Bei uns definitiv nicht. Und wie gesagt, dieses Rumhopsen zur Musik ist für mich nicht vergleichbar mit dem Paartanz.
Das Rumhopsen machen wir Damen höchstens mal zu später Stunde, aber dann muss es schon sehr feucht-fröhlich sein.

Top Diskussionen anzeigen