Wie reagieren?

Erstmal würde ich meinen Vater fragen, ob er etwas mitbekommen hat und wie lange die Zeit war, in der er die Beiden alleine ließ. Sei es, dass die Kleine auf einmal negativ auf die Oma reagiert hat oder gar, dass sie geweint hat. Kann es sein, dass die Uroma ihr die Finger- und Fußnägel geschnitten hat und sich dabei ungeschickt angestellt hat?

Hey, nein, definitiv nicht 😄 das will ich mir auch gar nicht vorstellen...
gefragt habe ich ihn schon, aber er hält alle Stücke auf sie, so dass da wahrscheinlich keine konstruktive Antwort von ihm zu kriegen wäre.

Hallo, gibt es einen Grund warum du nicht mit zur Uroma gehst?
Ich glaube ich wäre immer dabei um zu sehen wie beide aufeinander reagieren.

Gruß Sol

Ich war das erste Mal dabei und war begeistert wie gut das geklappt hat, allerdings kam ich erst später dazu.
Ich habe Montag eine Prüfung und deshalb war der Opa so nett und wollte mir die Kleine mal abnehmen. Ich vertraue ihm auch, aber jetzt bin ich verunsichert.

Na dann begleite dein Kind einfach beim nächsten Mal und lass es nicht alleine mit einer ansich fremden Frau....

Ich habe ja weiter oben geschrieben wieso ich nicht mitgegangen bin. Und nein, es ist nicht meine leibliche Oma ^^

Aber das nächste mal kannst du doch mitgehen, auch wenns nicht deine Oma ist.

Bei uns würde der Papa mit zum Schwimmkurs gehen.
Weil er im Backen nicht so toll ist.;-)

Bei "Geht ein Mann die Treppe rauf" war ich auch nur am Brüllen, weil ich dachte da wohnt ein Kleiner Mann in meiner Nase.
War absolut nichts für mich, während meine Schwester sich immer vor lachen weggeschmissen hat.
So unterschiedlich sind Kinder.

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass die Uroma nur darauf gewartet hat das Kind kennenzulernen um es sofort zu malträtieren.
Ich vermute auch eher Reimspiele oder Ähnliches.
Dein Vater hält viel von ihr. Ich nehme an, es war seine Stiefmutter. Glaubst du nicht er wüsste es, wenn sie gewalttätig wäre?

Top Diskussionen anzeigen