Ist dieses Verhalten in Ordnung oder nicht?

Ich wollte den Text nicht ausufern lassen. Der Pfarrer meinte gestern, wenn der Pfarrer in der Heimatstadt meiner Nichte einverstanden ist, dann wäre das kein Problem und könnte so gemacht werden.

Okay, dann gilt der zweite Teil meiner Antwort immer noch. Ich fände es okay, euch zu fragen, und hätte selbst (wir sind nicht gläubig) wahrscheinlich kein Problem damit.
Einfach planen, wenn ihr nicht damit einverstanden seid, ist natürlich nicht in Ordnung.

Womit denn einverstanden?
Dass die Nichte in der gleichen Kirche konfirmiert wird?
Das entscheidet doch die Kirche, das geht die anderen Familien/Konfirmanden doch gar nichts an...

Und zur Feier sind sie doch ohnehin alle eingeladen, da wüsste ich auch nicht, was sich dadurch ändert, dass die Nichte dort konfirmiert wird?

LG

Ich hatte den Eindruck, die TE befürchtet, dass die Familie nicht nur als Gast dabei sein will, sondern als Mitgastgeber.
Wäre mir zwar auch egal, aber wenn sie das nicht will... ich fände es jedenfalls von der Nichtenfamilie kein gutes Benehmen, das nicht zu besprechen.

Ich frage mich eher, wieso nicht respektiert werden kann, dass die Nichte keine Konfirmation will? Man kann die doch auch nächstes Jahr feiern, vielleicht überlegt sie es sich bis dahin.

Immerhin ist es ja ihr Fest, nicht das der Oma oder ihres Vaters.

lg lene

Wenn sie nicht will, sollte das vom Vater natürlich respektiert werden.
Ich dachte, sie würde schon wollen, nur wenn sie sich entscheiden muss, dem Sport den Vorzug geben.

Ja, so ist es auch. Ungefähr. Sie und meine Schwester stehen dem Tag eigentlich gleichgültig gegenüber. Aber es gibt halt ne Menge Geschenke. Daher würde sie es schon machen

Ich meine so etwas wie "Liebet euren Nächsten" mal in der Bibel gelesen zu haben...
An die Passage wie: "Das ist die Feier meines Sohnes und nicht deiner Tochter, die es eher nur wg den Geschenken möchte" - kann ich mich nicht erinnern...

Exakt. "Liebet Euren Nächsten" hat auch etwas mit Respekt zu tun. Und den zeigt man, indem man Dinge gemeinsam bespricht.

Dann sollte es ja erst recht kein Problem sein, wenn weitere Konfirmanden bei der Feier anwesend sind.

Die Nichte der TE, bzw. ihre Familie macht kein Festival aus der Konfirmation...

Top Diskussionen anzeigen