Mutter Kind Kur - Erfahrungen/ Fragen zu meiner konkreten Situation

Hallo zusammen!
Es gibt ja schon einige Einträge zu dem Thema generell im Internet, aber es ändert sich ja auch immer viel.
Daher wollte ich euch mal nach aktuellen Erfahrungen bei einer Mutter Kind Kur fragen.
Was passiert da so? Welche Anwendungen hat man (“nur“ Gespräche oder auch Sport oder Massagen oder sowas?), gibt es auch Sachen mit dem Kind gemeinsam? Wie ist die Erfahrung mit der Kinderbetreuung (gehen die Kids da gern hin? Ist das nach Alter gestaffelt?). Wie ist es nachmittags/ abends, “hängt“ man dann nur mit dem Kind auf dem Zimmer? (In meinem Fall 3 Jahre, geht also schon um halb 8 ins Bett ;-))
Kann man sich den Ort aussuchen?

Und zuletzt: wir befinden uns in Kinderwunsch Behandlung (aktuell leider wieder eine FG - auch ein Grund für den Wunsch nach einer “Auszeit“) und ich weiß nie, wann da wie was stattfindet oder wann es vielleicht klappt. Kann man in so einem Fall auch verschieben? Also wenn ich zB weiß, heute fängt der Zyklus an, aber Mittwoch müsste ich da sein, dann könnte in dem Zyklus ja keine Behandlung stattfinden, was in meinem Fall schlecht wäre, wir arbeiten leider ziemlich gegen die Zeit... bzw ich habe auch gehört, wenn man schwanger ist, darf man die Kur nicht antreten?
Ich danke euch schon mal und hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen!
Jmama

1

Ich habe keine persönlichen Erfahrungen, aber aus dem Familienkreis habe ich gehört, dass das zeitverschwendung ist.

3

Weißt du warum?

2

Also eine Mutter-Kind Kur ist so ziemlich das Beste was es gibt! Ebenso die normalen Kuren.
Wenn man bereit ist und die Sache ernst nimmt.
Es kommt ja drauf an für was du die Kur beantragst und je nachdem richten sich die Behandlungen für dich und auch fürs Kind.
Ob dein Kind sich bei der Betreuung wohl fühlt wird dir keiner beantworten können, denn das kommt ja auch drauf an wie dein Kind „tickt“.
Das man eine Kur verschieben kann weil es privat nicht passt habe ich noch nie gehört. Denn entweder du brauchst die Auszeit oder halt nicht. Da wirst du dich also entscheiden müssen ob ihr ein Monat verzichten könntet. Den Ort kann man schon angeben, aber auch der wird nicht immer erfüllt. Kommt wie gesagt drauf an weswegen man eine Kur beantragt.
Im Übrigen wird der Kurantrag meistens abgelehnt. Bei Einspruch dann doch genehmigt. Vermutlich weil man so ein paar Patienten vergrault.

4

Danke für die Antwort!
Ja klar du hast schon recht mit der Auszeit. Gleichzeitig ist es eben eine Kur und keine unmittelbar notwendige Krankenbehandlung, zB OP. Es gibt ja schon einige Gründe, warum der Zeitpunkt nicht passt, zB Beerdigung der Oma oder so. Das bedeutet ja nicht gleich, dass man die Auszeit nicht braucht? Das ist mein Gedanke dazu...
Es klingt als hättest du das schon mal gemacht. Was hattest du denn für ein Angebot?
Ich würde das schon “für mich“ machen, mein Sohn ist fit. Aber gleichzeitig auch für unsere Beziehung, also ich fände es zB doof wenn ich von 8-16 Uhr Anwendungen hätte und ihn nie sehen würde, oder so.

5

Sicherlich gibt es Gründe die eine Kurverschiebung zu lassen. Ich denke aber das die Kinderwunschbehandlung da nicht reinzählt.
Ich selbst durfte leider noch nicht in den Genuss kommen, hab es aber vor sobald unser Kleiner da ist und älter ist.

Meine Mama und Freunde von uns hatten unterschiedliche Kurarten.
Meine Mama natürlich nur für sich alleine und Freunde die Mutter-Kind Kur.
Unsere Freunde waren schwer begeistert und profitieren heute noch davon. Sie haben viel über Zeitmanagement gelernt, da sie das Gefühl hatten das ihnen alles übern Kopf wächst. Das waren also mehr „Vorlesungen“. Zwischendurch hatten sie Anwendungen für sich (auch mal Massage, Pilates, etc). Also alles was sie im Alltag anwenden können um zur Ruhe zu finden. Das Kind hatte ua. Sprachtraining. Letzten Endes kam aber heraus das er keine Störung bei der Sprachentwicklung hatte sondern schwer hörte und nur von den Lippen ablas.

Was erhoffst du dir denn von der Kur? Also was möchtest du „lernen“? Das solltest du dich als erstes fragen. Gut ist auch wenn dich ein Arzt dabei unterstützt und bescheinigt das eine Kur zwingend notwendig ist. Weiß aber auch nicht ob man das nicht immer braucht 🤔.
Meine Ärztin hatte gesagt, sobald unser Kind da ist, würde sie es zu 100% unterstützen. Es lägen bei mir zwar so schon Indikatoren vor, aber mit Kind ist es wohl etwas einfacher.

weitere Kommentare laden
6

Zur Kur

"Was passiert da so?"
Das kommt auf die Klinik und deine Indikationen an.


"Welche Anwendungen hat man (“nur“ Gespräche oder auch Sport oder Massagen oder sowas?)"

Das kommt auf die Klinik an.
Therapapeutische Gespräche und das, was der Arzt dort verordnet.
Sport/Gymanstik, Rückenschulung, Gruppen zu Themen (Entspannung, Beziehung, Trauer, Erziehung, Stress, Trauer, spezielle Erkrankungen/Belastungsfaktoren usw.), Entspannungstechniken

Jede Klinik hat da so ihre Spezialgebiete und nicht jede bietet das genannte an.
In den meisten Kliniken ist es jedoch eine Mischung. Z.B. 1 oder mehrere Gruppen(themen), sportliches, Einzelgespräche.

Massagen ist sehr unterschiedliche. Manche Kliniken haben diese sehr gekürzt oder verordnen sie nur noch bei bestehenden Indikationen. In anderen Kliniken ist es noch Standard.


"gibt es auch Sachen mit dem Kind gemeinsam?"
Manche Kliniken legen wert darauf und bieten Mutter-Kind-Interaktionen an. Andere Kliniken legen den Schwerpunkt auf viel Betreuung und Zeit für die Mutter wieder für sich selbst Fuß zu fassen.

"Wie ist die Erfahrung mit der Kinderbetreuung (gehen die Kids da gern hin? Ist das nach Alter gestaffelt?)"

Ja, die Betreuung ist gestaffelt. Meist je nach Alter bzw. wie viele Kinder je Alter da sind. In den Ferienzeiten kann es sein, dass alle "kleinen" von 0-5 Jahre zusammen sind und es zwei Schulkindgruppen gibt. Außerhalb der Ferien kann es sein, dass alle 0-1 jährigen, 2-5 jährigen und ein paar größere zusammen sind.
Auch das kommt auf die Klinik an. Nehmen sie U3 Kinder auf, sind sie dafür ausgerichtet (oder nur auf Nachfrage), wo ist die Altersobergrenze für die Kinder (manche nehmen bis 12, manche Therapiekinder bis 14, manche auch ältere bei entsprechenden Umständen).

Ob die Kinder gerne gehen, ist sehr individuell.

"Wie ist es nachmittags/ abends, “hängt“ man dann nur mit dem Kind auf dem Zimmer? (In meinem Fall 3 Jahre, geht also schon um halb 8 ins Bett ;-))"

Viele Kliniken bieten Abendprogramm.
Manche mit Horchdienst (jemand geht durch die Flure und lauscht), manche nur wenn die Kinder schlafen dürfen die Mütter raus, Babyfonempfang ist sehr unterschiedlich.
Manche haben Gruppenräume, wo sich Mütter treffen können.
Auch das Abendprogramm ist sehr unterschiedlich

"Kann man sich den Ort aussuchen?"
Jein!

Entscheidend sind
1. Krankenkasse
2. deine Indikationen
Von den Kliniken, die am besten passen und diese Kriterien erfüllen, kannst du Wunschkliniken angeben. Die KRankenkasse ist nicht verpflichtet, diese zu genehmigen. Jedoch kannst du begründen, warum gerade diese.

Manche Krankenkassen legen wert darauf, dass der Weg nicht zu weit ist oder Meerklima nur bei entsprechender Indikation möglich ist.

Begründen kannst du Kliniken mit den Angeboten speziell zu deinen Themen.

Auch können Kliniken ablehnen, wenn Kontraindikationen vorliegen. Klima, bestehende Erkrankungen, spezielle Unverträglichkeiten, Unfallgefahr, Schwangerschaft (manche komplett, manche nur in bestimmten Zeiträumen), Kinder zu jung/zu alt, keine entsprechenden Möglichkeiten zu deinen Indikationen, Begleitkind hat kontraindikationen...
Zur Kinderwunschbehandlung kann ich gar nichts sagen. Dazu weiß ich nichts

"bzw ich habe auch gehört, wenn man schwanger ist, darf man die Kur nicht antreten?"

Das kommt wirklich auf die Klinik an.
Manche nehmen gar keine Schwangeren (dürfen zu wenig Therapieangebote mitmachen / Klima / keine medizinische Versorgung bei Komplikationen)

Manche nehmen Schwangere nur in bestimmten Trimestern bzw. nur unter Ausschluss von bestimmten Risikofaktoren.

Erreichbarkeit der nächsten Klinik, Ärzte vor Ort, Erfahrungen mit Schwangeren, Therapieangebote (für oder nicht für Schwangere geeignet)

Manche lehnen Schwangere direkt ab, manche prüfen im Einzelfall, wenn eine ungeplante Schwangerschaft kurz vor Kurantritt passiert.

Das wäre direkt bei der Klinik zu fragen und sinnvoll die Klinik zu kontaktieren, bevor du diese als Wunschklinik angibst.

7

Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!

9

Normalerweise hast Du vormittags Anwendungen, in der Zeit ist Dein Kind in der Kinderbetreuung.
Nachmittags steht oft zur freien Verfügung.
Die Kureinrichtung richtet sich nach Deiner Indikation. Wenn Du z.B. Probleme mit Atemwegserkrankungen hast, bieten sich Nord- oder Ostseekliniken an. Die sind dann auch speziell eingerichtet.
Kinderbetreuung ist bis ca. 6 Jahre gemischt, danach gibt es Betreuungen für Schulkinder, außerhalb der Ferien auch beschult werden.
Ach so, ja es gibt reichlich Sport und Massagen und auch Entspannungskurse.
Abends kannst Du Dich (mit anderen Müttern z.B.) im Haus frei aufhalten (z.B. mit Babyphone).
Da werden manchmal auch Kreativkurse o.ä. noch angeboten, kommt halt auf die Klinik an.
Du kannst Dich glücklich schätzen, wenn Du einen Platz in einer passenden Klinik bekommst, ich glauben, verschieben wird schwierig.

10

Massagen, Sport, Kinderbetreuung, Ort aussuchen, Nachmittags– und Abendprogramm, abends pünktlich ins Bett, Termin spontan buchen, eine Auszeit nehmen.....

Ich würde dir ein tolles Wellnesshotel mit Kinderbetreuung empfehlen, da kannst du deine Seele viel besser baumeln lassen und all deine o.g. Wünsche gehen in Erfüllung.

lisa

14

Ich glaube nicht, dass du richtig verstanden hast, worum es mir geht. Ich will nicht die Seele baumeln lassen, sondern wieder klar kommen. Und wie ich schrieb, geht es mir gerade nicht darum, mein Kind betreuen zu lassen, sondern auch was mit ihm zu haben. Betreuung hab ich auch zu hause.

22

Dann solltestdu nach dem Progeamm in der Klinik fragen wo das Beste für deine Indikation geboten wird.
Aber es liest sich rein nach Urlaub, leider wie bei 99 der Frauen hier.

Wenn ich Probleme habe, dann suche ich eine Klinik, die mir bei den Problemen hilft, alles andere ist doch fast Nebensache. Kind kann im Zweifelsfall beim Vater bleiben, was für deine Seele sicherlich viel wichtiger ist.
Was ist, wenn dein Kind sich dort nicht wohl fühlt, dann hast du mehr Stress ohne Ende.

weiteren Kommentar laden
11

Hallo,

ich war vor einem Jahr zur Kur, mit meinen beiden Kindern (damals 14 Monate und 4 Jahre). Ich fand es super, außer das es keine Eingewöhnung habe, in der Betreuung. Ich habe die Kinder gegen 8 Uhr in die Betreuung gebracht und so gegen 12 Uhr abgeholt, ja wir haben alle Mahlzeiten zusammen gegessen. Mir war es wichtig, dass wir zusammen essen, es gibt auch andere Einrichtungen, wo man nur das Frühstück mit den Kinder gegessen hat. Ich hatte vormittags meine Anwendung und Möglichkeit zum Sport machen. Nachmittags hatte ich nur zweimal was gehabt. Konnte viel Zeit mit den Kinder verbringen ohne Stress. Mit Kinder gab es ,bei uns in der Klinik, nur einmal ein Angebot mit Kind (glaube auch nur für Kinder unter 3). Kinderbetreuung ist in jedem Haus anders organisiert. Abend hatten wir die Möglichkeit gehabt in die Turnhalle zu gehen, dass fanden die Kinder super und waren auch länger wach. Sonst verbringst du den Abend mit deinen Kind ggf mit anderen Mamis.
Die Klinik darfst du mir aussuchen und teilweise auch den Zeitraum. Für Kinderwunschbehandlung wirst du da nicht freigestellt und bei nicht anreisen musst du ein Teil der Kur selber zahlen.
Schwangere wird eine Kur nicht empfohlen, da Ansteckungsrate höher ist als zu Hause und nicht jedes Kurhaus nimmt schwanger auf.
Bei weiteren Fragen einfach Mal anschreiben

15

Ah ja, das mit dem Anstecken macht Sinn. Danke!

18

Ganz vergessen 🤦 es war auch einige Mamis, die früher abgereist sind. Eine Kur ist auch nicht für jeden

weiteren Kommentar laden
13

Wollte das auch schon mal machen...ABER, nachdem ich wirklich nur schlechtes, sowohl im Freundeskreis, als auch bei Kollegen und bei Müttern in der Arbeit gehört hatte, bin ich wieder davon abgekommen.
- Kinder und oft Mütter waren innerhalb kürzester Zeit total krank.
- schlechte, unprofessionelle Kinderbetreuung
- zusätzlicher Stress, wenn die Mutter gerade bei mehreren Kids auf sich alleine gestellt ist.
- hetzen von einer Anwendung zur nächsten
- Gezicke unter den Müttern
- Dreckige, alte Zimmer mit Jugendherbergen-Charme

Um nur einige Punkte zu nennen.
Und nein, die Personen, von denen ich das hab, sind weder verwöhnt, besonders empfindlich oder motzen an allem nur rum.

Ich für meinen Teil mach seit Jahren was anderes. Etwa alle 3 bis 4 Monate nehm ich mir ein Auszeit Wochenende, Wellness, Städtereise, etc. ohne Kind und Mann. Manchmal mit einer Freundin, aber meistens alleine.
Das bringt mir wesentlich mehr.

16

Bestimmt kommt es da auch drauf an, wo man ist...? Ähnliches habe ich schon von “normalen“ Rehas gehört, aber auch schon Gutes. Ich kenne selber leider niemanden der das schon mal gemacht hat...

19

Das mag sein, du wirst ganz viele verschiede Meinungen hören. Es gibt bestimmt auch super Erfahrungen. Ich für mich hab halt nur schlechtes gehört und hab meinen eigene Weg zur Entspannung gefunden. :-)

weiteren Kommentar laden
24

Ich möchte aufgrund einiger Beiträge noch einmal klarstellen, dass es mir weder um Urlaub noch um Wellness geht bei meiner Überlegung. Wir haben ein sehr hartes Jahr hinter uns und ich habe überlegt, ob es für meinen Sohn und mich gut sein könnte. Wenn ich nach Massage frage, sage ich ja nicht “ich fahr da nur hin wenn ich 3x am.Tag massiert werde“ sondern einfach nur um einen Überblick über das Programm zu erhalten. Wegen der Kinderbetreuung habe ich absichtlich gefragt weil ich möchte, dass es für meinen Sohn auch gut ist und weil ich die Möglichkeit haben möchte, mit ihm wieder näher zusammen zu rücken, nicht um ihn betreuen zu lassen damit ich massiert werden kann! (S. Beitrag zum Wellnessurlaub...)
Ich wünsche mir schon eine MUTTER KiND Kur, keine Kur für mich mit zufälliger Kinderbetreuung. Wenn es aber so ist, dann ist es vielleicht nicht das richtige für mich, oder nicht das was ich mir vorgestellt habe, oder zum richtige Zeitpunkt. Kann ja sein. Aber ich finde es echt ziemlich verletzend wenn gesagt wird, es klinge als würde ich mir einen fremdfinanzierten Urlaub wünschen. Dafür geht es mir erstens zu schlecht und zweitens haben wir das (zum Glück) nicht nötig finanziell, wenn ich Urlaub wollte könnte ich den buchen. damit will ich nicht angeben, aber es verletzt mich wie gesagt und, beleidigt mich auch etwas.
Das wollte ich nur mal klarstellen. Vielleichtwar es auch nicht so gemeint, und ich bin hyperempfindlich - aber wie gesagt, das wollte ich noch mal loswerden.
Danke an euch alle, die mir so viele hilfreiche Dinge berichtet haben!🌸

27

Fast alle Kinder waren dort nur als Begleitung angemeldet bei meiner Kur. Selbst obwohl meine Kinder echt starke gesundheitliche Probleme hatten, würde mir empfohlen, sie nur als Begleitung und nicht behandlungsbedürftig anzugeben damit ich nicht zu viel Terminstress vor Ort habe (das Kind ständig zu Therapien bringen muss).
Ein Mutter mit Therapiekind war aber in meiner Gruppe und da lief es wohl recht gut und entspannt, waren aber auch nur 3 Anwendungen pro Woche.
Direkte Mutter-Kind Aktionen gab es nur freiwillig (offen für alle) - also nix therapeutisches oder so.

25

Hallo,

wieso machst Du keinen "normalen" Urlaub? Da kannst Du die Zeiten Deinem Zyklus anpassen und Dir sogar aussuchen, wohin Du fährst.

VG

Top Diskussionen anzeigen