Alltag reinbringen - brauche dringend Tipps und Ratschläge

Es ist vielleicht für dich und manch andere schwer vorstellbar, aber es gibt auch Frauen, die sich tatsächlich einen recht normalen Alltag wünschen und nicht 16 Stunden am Tag das Baby an der Brust baumeln haben wollen. Nähe gerne, aber dazu muss das Baby nun wirklich nicht immer den Busen im Mund haben.

Wir hatten mit acht Wochen auch noch keinen geregelten Alltag, das kommt mit der Zeit. Und es kommt am schnellsten wenn Du Deinem Schatz die Nähe gibst die er jetzt braucht. Das wird schon! Aber es braucht halt etwas..

Diese Mütter haben auch kein 8 Wochen altes Baby Zuhause.

Diese Mamis sorgen sich sehr um ihren Ruf, stellen sich und andere unter Druck und übernehmen sich solange bis der Hammer zuschlägt: Depressionen, Burn Out & Co lässt Grüßen. Oder die sind auf Drogen, drei Tage wach und immernoch in Action.

Ach und ein Mobile überm Bett hat mir Anfang 5, dann 10 und dann 15 Minuten verschafft, das reicht um mal in Ruhe auf Toilette zu gehen oder durchzuatmen 😉

Ins Bett legen ist keine Option. Er liegt da noch nicht mal drin, schon meckert er. 😂

Am längsten hält er es in seiner Schaukel aus.

Wow! Hut ab...und DAS Programm mit einem Kleinkind...hab ich es richtig verstanden - es wird täglich gewischt? ...ich hab ähnliche Zwänge, weil meine Tageskissen mit den Streifen in eine Richtung liegen müssen, ansonsten stört mich das ungemein, bei mir ist es so eine ästhetische Sache.

Nope :D
Täglich wische ich nur Tische, Sideboards, Arbeitsplatten ab.
Den Boden richtig staubsaugen und wischen klappt nur noch einmal die Woche. Selten 2x. Nur Durchfegen täglich.
Vielleicht doof geschrieben.
Und ja, die Liste ist ein bisschen Zwang.

Könnt ihr nicht eine Putzfrau nehmen?

Und dein Mann macht den Papierkram?

Top Diskussionen anzeigen