Weihnachtsstress

Oh Mann, ich hab's so satt... Jedes Jahr das Gleiche. Wir fahren jedes Jahr zu meinen Eltern zu Weihnachten ( etwa 500 km) und jedes Jahr sitz ich auf glühenden Kohlen, weil mein Mann und sie sich nicht wirklich verstehen und es immer droht zu eskalieren. Mich kotzt das so an. Immer versuch ich auszugleichen und bin die ganze Zeit nur gestresst und froh wenn es vorbei ist... Wenn die Kinder ihre Großeltern nicht so lieben würden, würd ich es mir einfach sparen... Sorry, musste einfach mal Dampf ablassen. Bin noch gespannt, wie es an heilig Abend wird... Kennt ihr so was auch? Traurige Grüße

1

Zum Glück kenne ich sowas nicht.
Aus diesem Grund frage ich mich auch: warum macht man das?
Warum feiert ihr den heiligen Abend nicht bei euch? Die Kinder können ihre Großeltern auch lieben, ohne dass ihr Heilig Abend da seid. Fährst du eben ohne deinen Mann am zweiten Feiertag oder so.
Parallel frage ich mich auch, warum sich erwachsene Menschen nicht so benehmen können, dass es eben nicht eskaliert...
Eben beim Einkaufen wünschte mir die Verkäuferin in der Bäckerei: „mehr Spaß als Stress“ in den Feiertagen. Und das soll doch auch so sein...
Alles Gute!

5

Japp, würde ich auch so machen. Heiligabend zu Hause als kleine Familie feiern und eigene Traditionen schaffen und dann am 26. Mit den Kindern aber ohne deinen Mann zu deinen Eltern fahren. Dein Mann kann sich in der Zeit entspannen oder seine Familie besuchen...

2

Bei uns ist oft im Vorfeld die Planung, wer wann wo ist, stressig und führt auch mal zu Streit:-(

Ich habe mir überlegt, dass ich Weihnachten genießen will und deshalb dem Stress, den andere verursachen, aus dem Weg gehe.
In deiner Situation z. B.: Einfach nicht mehr hinfahren. Man soll einen Besuch ja auch genießen können;-)

3

Ja kenn ich, war bei uns Jahrelang so ähnlich. Haben uns immer hingequält und es hat uns regelmäßig die Weihnachtsfeiertage verdorben. Seit wir nur noch zuhause zu viert feiern und diesen Horror eingestellt haben, lieben wir Weihnachten wieder und freuen uns sogar drauf.

LG

4

Die Frage habe ich mir beim Lesen auch gestellt: Wieso machst Du das mit? Das hätte ich schon längst eingestellt, gerade an Weihnachten will ich meine Ruhe haben und keinen Psychostress aushalten müssen.

6

Um diesem Stress zu entgehen fahren wir über die Feiertage zum Skifahren 😁!

7

Hallo


Jaein.

Sooo ein krasses Problem haben wir nicht aber wir sind allgemein genervt von Weihnachten.

Heilig Abend sind die Kinder chronisch wütend weil Papa arbeiten ist.

Am 1. Gammeln wir genervt bei den Schwiegereltern ab und sollen einen auf heile Familie spielen.

Und am 2. Sind wir bei meiner Familie. Meine Seite hat selbst keinen Bock auf Weihnachten und wir feiern quasi nur noch wegen unserer Kinder sonst würde alles ins Wasser fallen... was mir ehrlich gesagt ganz recht wäre. Aber naja wir haben nunmal kleine Kinder und 5 Jahre müssen wir da noch durch.

Sobald die letzte eingeschult ist hat sich Weihnachten endlich erledigt.


LG und dennoch schöne Weihnachten

8

Darf ich fragen wie ihr dann Weihnachten gestalten wollt, wenn die kleinste eingeschult ist? 6 jährige Kinder feiern doch auch gerne noch Weihnachten? Ist wie nur interessehalber, weil es mich interessiert wie du das meinst. LG

9

Hallo

Also vorweg muss ich sagen unsere Kinder wachsen ohne das Märchen vom Weihnachtsmann auf.
Aus persönlichen Gründen haben wir uns dazu entschieden ihnen von vornherein zu sagen das in diesem Haushalt Weihnachten das Fest der Liebe und Jesus Geburtstag ist und wir daher alle beschenken die uns wichtig sind und die wir lieb haben.

Daher wird bei uns das klassische Weihnachten dann "abgeschafft"

Wir möchten die Tage für uns nutzen und wollen an den Tagen einfach das Beisammensein genießen.

Sie bekommen ab dann Geld geschenkt so das sie freie Wahl haben ob sie es sparen möchten für was großes oder sich im spielwarenladen sofort was dafür aussuchen.

Wir gestallten es ähnlich wie Silvester. Gemütlich zusammen was essen. Ausgedehnte Spielenachmittage. Wenn es sich anbietet ins Kino. Sonst Nen netten Film. Gemeinsam schwimmen gehen. Wenn es sich finden lässt in einen Freizeitpark.... sowas kommt im Alltag oft zu kurz.

Einfach mal 2.5 Tage richtige familienzeit und alles andere stehen und liegen lassen.

Das wird meinen Schwiegereltern nicht gefallen aber da müssen sie dann durch. Mein Mann hat kaum Urlaub. Ist aber glücklich in seinem Job und dann möchten wir diese 2 Tage halt unsere ruhe haben. Da die Kinder eh wissen das es weder Weihnachtsmann noch Christkind gibt ist der Baum dann auch nicht mehr wichtig, da es ja quasi eh keine "richtigen" Geschenke gibt.
Aktuell gehört für sie Baum und Geschenke noch zusammen. Das wird sich dann aber relativieren und uns geht dieser weihnachtskram einfach auf die nerven. Sie können auch dann nach wie vor ihre lichterketten aufhängen. Aber ich werd nicht mehr die halbe Bude dekorieren.


Kurz gefasst statt weihnachtsfamilienstress machen wir es uns ganz gemütlich und besuchen schlichtweg niemanden.


Ich fänd es ja schön wenn man uns etwas entgegen käme und man hier feiern würde statt das wir mit 3 Kindern, sack und Pack dann dort stundenlang ein nörgelnde Kind ertragen zu müssen, weil es keine schlafmöglichkeit gibt und die kleine halt ihren Mittagsschlaf braucht... aber nein das ist für sie nicht möglich weil sie abends essen gehen und sich noch fertig machen müssen 🙄
Klar iwann wird die kleine nicht mehr schlafen. Aber wenn sie Erweiterungen geschenkt bekommen müssen wir entweder das gesamte grundset mitschleppen oder sie haben dann nichts zum sofort spielen und dann werden auch die großen nörgelig weil ihnen langweilig ist etc. Es geht uns einfach alles auf die nerven.

Mit zunehmendem Alter wünschen sich die großen eh nur noch Geld. Die schwiegerfamilie hat ein Limit von 50€ Meine Mutter von 25€ pro Kind.unsere große hat sich dieses Jahr die paw Patrol zentrale gewünscht die kostet aber was bei 100€ sie wollte schon dieses Jahr nur Geld haben um sich ihren Wunsch erfüllen zu können das wurde aber von der SM abgelehnt...

Weihnachten ist mein Inbegriff für Stress und nörgelein. Und meine Schwiegermutter ist jemand der dann einen auf scheinheilig macht und es ist ja alles sooooo schön und überhaupt haben wir uns alle ja sooo lieb. Sorry für die Wortwahl aber da Krieg ich einfach das kalte kotzen denn das Verhältnis war nie gut. Sie hat es sich inzwischen in der halben Familie verscherzt und mich nervt diese Heuchelei. Ich weiß sie kann mich nicht leiden. Ist ok für mich. Aber ihr Sohn hat mich aus freien Stücken geheiratet nur dann muss sie mir an Weihnachten nicht einen vorgaukeln...


Naja ich komm vom Thema ab. Wir werden also Geld schenken und richtig die "interne" familienzeit genießen. Das wars. Das ist dann "unser weihnachten"

LG

weitere Kommentare laden
12

Ich jetzt persönlich nicht, aber andere. Ich weiß nicht, warum man sich an Weihnachten unbedingt quälen muss. Wieso besuchst Du deine Familie mit deinen Kindern und ohne Mann nicht am 26.?

Trotzdem frohe Feiertage!

21

Nein, würde ich auch nur 1 Jahr machen! Warum fährst du mit den Kindern nicht zu einem anderen Zeitpunkt im Jahr alleine hin?
Warum feiert ihr nicht nur innerhalb der Kernfamilie? Es soll doch für alle etwas Schönes sein! Sprecht klare Worte, hab den A**** in der Hose und sag ihnen, dass ihr es anders macht dieses Jahr! VG

23

Kenne ich irgendwo her. Mit meinem Familienanhang haben wir meistens 1. oder 2. Weihnachtstag bei uns gefeiert. Und das 17 Jahre lang. Zwischendurch hatte ich dann gebeten, dass wir mal bei jemanden anders feiern. Antwort nein, weil bei uns der meiste Platz ist und wir die anderen Jahre immer zu denen gekommen waren. Und es gab an und mal auch genervte Blicke wegen unseren behinderten Sohn. Bis wir dann mal gesagt hatten, dass wir entweder wegfahren (hatte leider nicht geklappt) oder mal alleine feiern. Das kam nicht gut an und das wurde einem sehr übel genommen. Aber ich zog es konsequent durch. Übrigens zu diesem Teil meiner Familie habe ich seit langer Zeit keinen Kontakt mehr, das ist leider einfach Zuviel anderes vorgefallen. Wir feiern Heiligabend und 2. Weihnachtstag alleine. Meine Mutter holen wir am 1. Feiertag aus dem Pflegeheim ab und gehen essen.

Ich bin nämlich auch nicht mehr bereit, dass es sich immer nur bei uns abspielt. Traurig genug, dass Bitten überhört werden und man der Meinung ist, findet bei uns statt und fertig. Habe mir alles viel zu lange gefallen lassen.

LG und schöne Weihnachten
Hinzwife

Top Diskussionen anzeigen