Jetzt registrieren
Anmelden

Neuer Job 700 km entfernt

Wieso promoviert man, um danach reduziert zu arbeiten?

Da kann man dann doch richtig durchstarten... und dann solch ein Jobangebot.

Allerdings bleibst du in der Rechnung gerade auf der Strecke.

Entweder arbeitest du weniger oder ihr sucht euch Hilfe: Reinigungskraft, Nanny etc

Oder ihr zieht um - vielleicht nach einem Jahr Probezeit

Ist möglich, wird aber dementsprechend schlecht bezahlt. Wer in der Wissenschaft Karriere machen möchte, muss viel arbeiten und häufig umziehen.

Mich würde mal interessieren, wie es funktioniert. dass man 900 km entfernt einen Job angeboten bekommt.

Das kommt wohl hin, wenn man an einem der äußersten Zipfel der Republik wohnt.

Hatte ich an anderer Stelle schon geschrieben: er ist hin gefahren unter Vorgabe, dass es um einen Werkvertrag geht, d.h. das er in 2-3 Monat quasi einen Auftrag für die Uni erledigen soll, das aber durchaus von zuhause aus. Das hätte gut gepasst. Nach der Präsentation vor Ort wurde ihm eben ein 5-Jahres-Vertrag angeboten. Er war wohl überzeugend.

Danke für deine Antwort. Das mit der Promotion war in seinem Fall so ähnlich wie bei euch, da ging es vorrangig darum so intensiv wissenschaftlich arbeiten zu können und eher zweitrangig um Karriere machen. Schön, wenn das jemand versteht!

Huhu,
welches Familienmodell möchte denn dein Mann leben?
LG

Top Diskussionen anzeigen