Tochter war im Zeltlager, Übergriffe eines Jungen...Wie würdet ihr reagieren?

Ja, ich finde schon, dass du übertreibst...
Den „Grabscher“ hat deine Tochter in 2 Wochen vergessen, sie zeigt doch, dass es für sie nur nervig war und ich finde die Feuerzeugsache auch schlimmer.

Man muss nicht aus allem ein Exempel statuieren! Da wird auch keiner irgendwas falsch draus lernen.

Hallo,
also ich würde es schon ansprechen bei dem Nachtreffen.
Nicht Namentlich aber einfach um einmal die andere Seite zu hören.
Grabschen, Anzünden und Ladendiebstahl... da läuft einiges unrund und deine Tochter war ja nicht als einzige betroffen.
Ich finde nicht das das verharmlost werden sollte.
Alles Gute

Bin ich die einzige, die sich sorgt, dass der Junge nicht nur Täter, sondern auch ein Opfer sein könnte?

Klar ist der Junge ein armer Kerl, aber um den gehts hier ja in erster Linie nicht.

Ich denke Aozora meint, Opfer von sexuellem Missbrauch, und der Verdacht liegt bei so einem Verhalten leider nahe. Mich würde da auch interessieren, ob in dieser Hinsicht von der Lagerleitung etwas unternommen wird (JA informieren?)

Bin ganz deiner Meinung. War doch früher bei jedem so in der Schule. Rock hoch ziehen usw.. kinder eben. Ich bezweifele dass es hier irgendeinen sexuellen Hintergrund gibt sondern nur: die Mädels nervt es halt, wenn ich die anfasse.. also ärger ich die mal.

und das mit dem Feuerzeug find ich auch viel schlimmer!

Also, ich weiß, dass ich mich unbeliebt mache, aber ich würde den Jungen anzeigen. Das hat zwar keine Konsequenzen, aber zumindest bekommt die Familie so Probleme, da sie ja anscheinend Probleme mit ihrem Sohn haben und er von der Familie aus anscheinend keine Konsequenzen zu befürchten hat. LG

Es geht in erster Linie um Bedrohung mit dem Feuerzeug (nebenher aus einem Dienstahl). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nichts nützt, mit den Eltern zu sprechen, das kann man natürlich vorher tun.
LG

Denke, wenn sie den Jungen anzeigt, dass dann eher die betreuer einen auf den Deckel bekommen wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ??? Immerhin st es ja passiert, als der Junge in deren Obhut war.

Na dann so, wenn die nach Gesprächen nichts tun. Wir haben eine ähnliche Erfahrung gemacht und das Kind hat dann sogar andere Kinder extrem gefährdet. Den Erziehungsberechtigten war das Egal, denn die hatten das Kind scheinbar nur wegen des Geldes (Kindergeld, betreuungsgeld etc.) LG

Das sehe Ich ganz genau so#pro

Meine Neffe ist auch 7 Jahre alt und findet es auch irre witzig ältere Mädchen in den Po zu kneifen etc. Natürlich kriegt er zu hören das er es lassen sollte, aber die Mädchen klären das alleine.

Top Diskussionen anzeigen