Nachbarn beschweren sich ständig

Hallo ihr lieben und schonmal Frohe Weihnachten

Mein Mann meine Kids u ich sind 2015 in ein schönes reihenmittelhaus gezogen u ab da fing der ganze Terror an

Unsere Nachbarn beschwerten sich ständig über meine zu laute Tochter. Sie riefen über den Garten wenn sie draußen spielte sie kamen klingeln sie klopften gegen die Wand. Meine Tochter ist ein recht ruhiges Kind allerdings hat auch sie mal ihre fünf Minuten u auch sie hüpft auch mal usw gar keine Frage. Ich habe immer mehr versucht sie zu ermahnen leiser zu sein wir fliegen durch die Wohnung so zu sagen ich bin ziemlich häufig weg mit ihr aus angst das wieder Beschwerden kommen. Dieses Jahr kam mein Sohn zur Welt er schreit wie Babys das so Ansich haben u die klopfen die klingeln Sturm u beschweren sich in der Nacht ein brüllendes Kind wir wollen unsere ruhe. Ich bin völlig fertig jedesmal wenn er brüllt renne ich sofort hin um ihn zu beruhigen damit er leise ist. Eine Nacht hatte er furchtbare Bauchweh ich habe alles versucht ich hörte immer wieder das die gegen die Wand böllern. Vorgestern war dann der Höhepunkt meine Tochter musste meckern übers essen sie heulte u schrie dann ermahnte ich sie auch mal laut u schwupps stand die Nachbarin an der Tür klingelte Sturm maulte mich an was für eine schreckliche Mutter ich sei die Kinder nicht im Griff habe u sie das Jugendamt informieren wird Ich habe ihr dann freundlich gesagt das es mir leid tut das die Kids laut sind ich mein Menschenmöglichstes tue damit sie leise sind u sie gerne das Amt einschalten kann von mir aus auch die Polizei dann ist sie wütend weg gegangen. So habe ich mir das nicht vorgestellt ich komme gar nicht mehr gern heim. Was soll ich bloß tun ich bin immer freundlich zu ihr ich grüße sie trotz das sie mich ignoriert oder dann motzig zurück grüßt ich will keinen Streit aber ich kann die Kids nicht abstellen die haben keinen Knopf u das will ich auch nicht die sollen ja Kind sein dürfen vorallem ein Baby kennt keine Ruhe Zeiten u meine Tochter ist fünf also auch nicht so groß wo sie für ruhe Verständnis hätte amliebsten würde ich hier weg ziehen aber wir haben das Haus gekauft u eigentlich will man das ja auch nicht Habt ihr Tips wie ist eure Meinung dazu sind wie zu laut es gibt drinnen kein bobbycar kein rutscher nix ich habe schon jegliche klapper Spielzeug entfernt bälle gibt's auch nur draußen wo wir auch schon kaum noch hingehen also bei uns in den Garten ich bin echt verzweifelt so macht es keinen Spaß

4

Hallo,

ich bin auch eher empfindlich und meine Nachbarn nerven mich auch öfter. ABER: ich habe mich nur ein einziges Mal beschwert, als sie um 21 h meinen Sohn mit der Bohrmaschine geweckt haben.

Muss man halt in ein Einfamilienhaus in die Einöde ziehen, wenn man keine Nachbarn will.

Bitte ruf nachts die Polizei, wenn jemand an die Wand bollert, das musst du dir nicht bieten lassen. Das ist Störung der Nachtruhe!! Oder du sagst, du hättest Angst, sie würden hilflos in der Wohnung liegen und deshalb an die Wand klopfen ;-).

Kinderlärm ist kein Lärm, du misst dir ein dickeres Fell zulegen!

LG

1

Hallo

Lass Dich erst mal drücken!

So, ich kenne das Problem von uns auch!
Wir haben eine kinderlose Nachbarin, mit unerfülltem Kinderwunsch, die frustriert ist. Ihr Mann erlaubt ihr nichtmal einen Hund! Obwohl ich oft schon in den Ferien zu ihrem Garten und uralter Katze schaute( sie fragten mich sogar noch ob ich zur Oma schauen könne falls was ist, obwohl ich die noch nie gesehen habe)kam sie im Frühling beim ersten fröhlichen Kindergeräusch vom Trampolin hüpfen sofort an den Gartenzaun und motzte meine Kinder an!

Ich habe eine dichte, wintergrüne Hecke angepflanzt, sie nicht. Sie hätte ja auch ein Sicht und Lärmschutz anlegen können, gegenseitig wie alle hier. Aber nein ihr Garten ist steril, kein Blättchen liegt dort. Sie hat einst sogar über einen Vogel auf unserem Dach gemotzt weil der angeblich immer gleich pfeiffe, das störe sie!

Tja was soll man jetzt von solchen Leuten halten?
Eigentlich sind sie zu bedauern, aber lässtig!

Vorallem wenn sie dann wie bei Dir jeden Tag beim kleinsten normalen Kindergeschrei antraben.
Einfach dem Frieden willen nett sein hilft hier wenig!
Du hast Rechte! Kinderlärm ist erlaubt.
Erklär ihr das mal ganz klar und deutlich und sonst holst Du die Polizei wegen Friedenstörung! Du musst für Deine Rechte kämpfen und einstehen! Lass Dir Nichts gefallen! Zeig Ihr das auch, sonst hört sie nie damit auf!
Hab kein schlechtes Gewissen! Kinder sind manchmal laut, das ist ganz normal! Auch Streit ist normal unter Geschwister, leider!
Also lass den Kopf nicht hängen und wehr Dich nächstes mal(gerade Haltung, kräftige Stimme)
Lg

11

Was genau ist denn "Friedensstörung"?

2

Bist du wirklich so sensibel und so hilflos?

Wenn mich jemand so behandeln würde, würde ich dem aufs Dach steigen. Soll sie halt umziehen. Kinderlärm ist NICHT verboten. Man kann Kinder nun mal nicht knebeln oder ausstellen. Die hat sie wohl nicht mehr alle.

Natürlich macht man keinen extra Lärm und versucht Rücksicht auf andere zu nehmen, aber nicht auf Kosten der Kindheit der Kinder.

Das nächste mal klopfst du zurück und wenn sie vor der Tür steht, sagst du, dass du die Polizei anrufen wirst, wenn sie dich noch einmal belästigt. Wahlweise kannst du sie auch auslachen und sagen, sie soll die Polizei ruhig rufen, dann haben die auch mal was zu lachen.

Die macht das nur mit dir, weil du kuschst. Es gibt Menschen, die stehen drauf, wenn sie das Gegenüber unter Druck setzen können. Lass dir das nicht bieten. Kinder sollen Kinder dien dürfen und nicht wie Soldaten aufwachsen.

3

Warum lässt Du Dir denn diesen Terror bieten? Willst Du echt mit solch einer Angst und Einschränkung wohnen? Warum? Wer ist diese Frau, dass Du Dich da so fertig machen lässt?

Wenn Du Dich nicht traust mal Contra zu geben, dann gehe zum Anwalt und lass Ihr ein Schreiben schicken.

5

Meine Kinder dürften laut sind. Ich würde sie auch mit Klapper Spielzeug spielen lassen. Ihr habt nunmal Kinder und Kinder sind selten leise. Wenn es den Nachbarn nicht passt, können sie gerne wegziehen. Ich würde mich da nicht so einengen lassen. Natürlich sollte man gegenseitig Rücksicht nehmen, aber deine Nachbarn übertreiben. Wenn sie das nächste Mal an die Wand klopfen, würde ich die Polizei wegen Lärmbelästigung rufen. Es kann doch nicht sein, dass sie beim kleinsten Geräusch vor deiner Tür stehen. Das kann doch nicht mehr so weitergehen. Du traust dich ja nicht mal dich mit den Kindern im Garten aufzuhalten. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, entweder ihr zieht weg oder du lässt dir von ihnen nicht mehr sagen wie laut ihr sein dürft und fängst wieder an zu leben.

6

Ich finde du schränkst deine Kinder viel zu sehr ein! Das sind eben mal Kinder! Die dürfen laut sein da kann deine Nachbarin nichts tun. Ich würde diese Person ignorieren und meine Kinder Kind sein lassen!

7

Hey,

also klar man macht nichts extra lautes zu bestimmten Zeiten. Aber es ist auch klar das Kinder weinen oder sonst was.

Über meiner Freundin wohnt auch ein Paar was ständig über ihren Lärm jammert aber das sie den ganzen Tag in ihren Stöckelschuhen über das Pakett trammpelt hört sie nicht. Irgendwann hat sie ihr das mal gesagt das sie ihren Lärm genauso hinnimmt aber wenn sie nicht toleranter wird sie auch jetzt jedesmal den Besen zir Hand nimmt. Da gucke diese nur blöd.

Deiner Nachbarin würde ich mal sagen das ihr schreien und klopfen nachts die Kinder nur noch mehr aufschreckt und sie dann selbst schuld ist.

Lass deine Große spielen dann kann sie auch sich austoben.

8

hi,

habt ihr gekauft oder gemietet?
in beiden fällen würde ich versuchen, da weg zu kommen! oder du fährst die krallen aus, legst dir ein dickes fell zu und ignorierst ihr theater. du kannst die kinder nun wirklich nicht abschalten.

lg

9

Das ist ja schlimmer als in einer Mietwohung mit 6 Parteien.

Warum lässt du dich so abkanzeln? Eure Kinder können im Sommer ja nichtmal draußen Ball spielen oder im Planschbecken toben........

Die Eule will euch wegekeln. Entweder gibst du ihr Kontra oder wirst irgendwann ganz kirre. Warte mal ab, wenn beide Kinder älter sind, Freund da haben usw.

Beim nächsten Besuch sag ihr klipp und klar, sie soll sich trollen. Wenn sie weiterhin an die Wände böllert, würdest du die Polizei rufen wegen Lärmbelästigung. Wenn es ihr hier nicht passt, dann möge sie doch in eine Wohnanlage mit Senioren ziehen. Da hat sie dann ihre Ruhe.

An deiner Stelle würde ich auch mal einen Anwalt um Rat fragen oder im Rathaus, ob es da Kinderbeauftragte gibt.

In München. Gibt es diese Homepage zu dem Problem mit div. Infoblättern zum Runterladen.

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Jugendamt/Kinderbeauftragte/Interessenvertretung.html

Top Diskussionen anzeigen