Sind eure Eltern fürs Alter finanziell abgesichert?

Hallo,

Ich wollte mal hören ob ihr über die finanzielle Lage eurer Eltern informiert seid. Würde die Rente für ein pflegeheim reichen? Haben sie gespartes oder ein Haus worauf zurück gegriffen werden kann?

Aus aktuellem Anlass bei mir bin ich auf dieses Thema gekommen.

Doka

1

Hallo,

meine Mutter hatte vor kurzem das Bedürfnis, mich über ihre finanziellen Verhältnisse aufzuklären. Ihre Rente würden im Pflegefall vermutlich nicht reichen. Allerdings verfügen sie über soviel Vermögen, dass sie die Differenz davon ausgleichen könnten.

vg, m.

2

Ja, das ist bei uns alles abgesichert und besprochen, ebenso ist alles bezüglich Vorsorgevollmachten u.ä. geregelt, ich hab Vollmacht für alle Konten und Geldanlagen.

3

Hallo,

Mein Vater hat zu seinen Lebzeiten vorgesorgt, sprich meine Mutter ist für den Fall der Fälle finanziell abgesichert.

4

Huhu,

Ja, beide sind abgesichert, die Renten würden für einen Pflegeheimplatz reichen und wir zahlen das Haus auf Rentenbasis ab, das kommt ja dann noch hinzu.

Lg

Andrea

5

Ja, aber irgendwie ist es ziemlich traurig. Das Haus als Pflegefall zu verbrauchen.
Also mein Vater ist im Pflegeheim das kostet 2000 Euro zuzahlung. Außerdem zahlen meine Eltern 500 Euro Krankenkasse. Wenn meine Muter jetzt auch noch gebrechlicher wird. Kämen nach kosten von 1300 Euro dazu. Da mag ich an mein Alter garnicht denken.

Mein Schwiegermutter zahl schon für eine alterngerechte Wohnung 1700 Euro.

Allerdings zahlt bei Menschen die nichts haben ja das Sozialamt.

7

Bevor das Sozialamt zahlt, zahlen allerdings erstmal nach Möglichkeit die Kinder.

8

Bei verheirateten Nachkommen wenn das bereinigte (also Netto MINUS private Vorsorge, MINUS Baufinanzierung etc.) Nettoeinkommen 3240,-€ übersteigt, sind noch Kinder vorhanden steigt der Selbstbehalt nochmal.

Lg

6

Meine Eltern haben beide noch 17 Jahre Arbeitszeit vor sich, ehe es in Rente geht, bis dahin kann also noch viel passieren und die Renten werden für Neurentner in den kommenden Jahrzehnten sicher nicht größer. Von daher wäre ich mir nicht sicher, ob die Renten im Pflegefall wirklich reichen würden, obwohl meine Eltern sonst gut verdienen (Lehrer, aber nicht verbeamtet).

Meine Mutter hat ein Haus, welches hoffentlich bis Renteneintritt abbezahlt ist. Das würde dann wohl notfalls verkauft werden müssen, sollte die Rente und das Ersparte für eine Pflegestelle nicht reichen. Bei meinem Papa würden wir wohl im Fall, dass es nicht reicht, den Rest dazu beitragen müssen.

9

Hallo,

mein Vater wurde bis zu seinem Tod zu Hause gepflegt und das würden wir bei meiner Mutter auch machen.

Und die Kosten für den Pflegedienst sind gut zu stemmen mit der Witwenrente.

GLG

10

Wir hatten das Thema hier auch erst, da meine Mutter mir freudestrahlend mitteilte eine Privatrente oder ähnliches (ganz genau weiß ich es nicht) aufgelöst zu haben um damit ihr neues (absolut unnötiges) Auto abzubezahlen. Sie lebe ja schließlich jetzt! #schwitz
Gut, habe ich gedacht und mich geärgert. Ich bin ihr einziges Kind und werde später auf den Kosten sitzenbleiben. Klar, sie hätte nichtmal etwas zusätzlich abgschließen müssen, aber ich kann diese Entscheidung nicht verstehen und bin sauer. Da wir kein super-gutes Verhältnis haben, wird sie dann halt sehen, was sie vom Nötigsten hat.
Da meine Mutter immer gearbeitet hat wird die Rente wohl ganz okay sein, aber für ein Pflegeheim sicherlich nicht reichen. Ganz davon zu schweigen davon kann der Job in diesen Zeiten auch mal ganz schnell wegfallen.

Was soll's, ändern kann man daran eh Nichts. Man kann ja niemanden Zwingen vorauszudenken.

11

Hallo!
Ich weiss gar nicht, ob meine Mutter da irgendeine Versicherung hat.
Mein Mann, mein Bruder und ich wollen aber nicht, dass sie in ein Heim kommt, wo wir sie vielleicht einmal im Jahr besuchen könnten.
Wir würden sie zu uns nach Italien holen, da müsste ihre Rente reichen und wir sind ja auch noch da.
LG

Top Diskussionen anzeigen