Schwiegerhexe - sie macht mir mein Leben zur Hölle!

Hallo ihr, #winke

es folgt jetzt ein langer Text, aber er ist sehr kurzgefasst mit den wichtigsten Infos. Bitte nehmt euch die Zeit, ich brauche dringend Tips oder Erfahrungen von euch!

so langsam bin ich am verzweifeln! Ich bin zwar erst 19 Jahre alt, führe allerdings eine schon 4-Jährige glückliche Beziehung - wenn da nicht diese "Schwiegermutter" wäre. #aerger
Als ich vor 4 Jahren mit meinem Freund zusammengekommen bin, ist 2 Monate vorher mein Papa an Krebs verstorben. Klar, dass ich in der Zeit nach seinem Tod nicht immer voller Freude war und viel geweint habe. Mein Freund hat mir zu dieser Zeit sehr beigestanden. Seine Mutter war auch in der ersten Zeit wie eine Freundin für mich. Oder wie eine "2. Mutter" (Mama kann man niemals ersetzen). Was ich damit sagen will, sie hat mich immer herzlich begrüßt, süße Komplimente gemacht, gekocht ohne Ende, verwöhnt, .... Bis sie eines Tages aus heiterem Himmel, es ist absolut NICHTS vorgefallen, mir ins Gesicht sagt: "Deine Tränen um deinen Vater sind doch alle nur gespielt, du willst doch bloß Aufmerksamkeit!" #klatsch
Ich weiß bis Heute nicht was sie in dem Moment geritten hat. Klar habe ich viel geweint. Aber ich war 15 Jahre alt, und ich war immer ein Papakind gewesen! Aber es ging noch weiter... ich weiß nicht mehr den genauen Zeitraum, aber keine lange Zeit später bekam ich dann Hausverbot. #kratz Ich habe dieser Frau stets geholfen den Tisch zu decken und wieder abzuräumen. Ich habe ihr beim Hausputz geholfen und habe den Hund gassi geführt. Ich war niemals beleidigend oder sonst was. Im Gegenteil, ich hatte sie ja wirklich total gemocht und habe erst einmal gedacht, die hat vielleicht eine komische Phase im Moment.
Tja - aber dann hatte ich Hausverbot ein ganzes Jahr lang ohne Grund! Die ersten Monate ist mein Freund dann immer zu mir gekommen. Irgendwann war es uns aber zu doof und ich habe mich heimlich durch sein Fenster in sein Zimmer geschlichen. Ging auch immer gut, bis sie es einmal mitbekommen hat und meinte sie rufe die Polizei. Ist es schon Hausfriedensbruch wenn mein Freund mich durch das Fenster hereinlässt? Ich weiß es nicht... Aber ich denke die Polizei hätte sie ausgelacht, wenn sie nach dem Grund für mein Hausverbot gefragt hätten... (vor ein paar Wochen erzählte sie mir, es hat sie genervt wenn ich gelacht habe! Häää.. erst sind meine Tränen gespielt / will aufmerksamkeit und dann habe ich zu viel gelacht? - deswegen Hausverbot #kratz)
Jedenfalls hat sich die Sache dann langsam wieder eingependelt und ich durfte wieder meinen Freund besuchen - juhu #huepf
Das zu den Vergangenen Dingen.

Jetzt wo ich meinen Freund wieder besuchen durfte, war erst einmal wieder alles Friede freude Eierkuchen. Die Mum meines Freundes ist SEHR religiös und spirituell oder wie man sowas nennen soll. Ist ja auch vollkommen okay. Ich akzeptiere diese Art zu leben voll und ganz, wenn man meine Art (nicht religiös und eher an fakten glaubend) ebenfalls Akzeptiert. Sie legt in ihrer Freizeit Karten für ihre Kundinen und "kann die Seelen toter Menschen sehen". Für mich einfach totaler Schwachsinn, aber okay. Ich kann das ganze echt akzeptieren, das Problem ist bloß, dass sie meine Art zu denken nicht akzeptieren kann. Wärend sie an dem 100 Jährigem Kalender festhält um das Wetter zu sehen, schaue ich die Wettervorhersage. Sie glaubt an die heilige Maria Gottes, ich glaube an die Natur. Ich bin ein anderer Mensch als sie, einer, welchen sie sich nicht wünscht für ihren Sohn.

Vor ein paar Wochen habe ich für meinen Freund und mich ein Piknik geplant. Ich habe dazu unter anderem für uns beide einen schönen Pudding zubereitet in tollen Dessertschälchen und eine Melone mitgebracht. Ich klingel bei meinem Freund (er wohnt noch zu Hause) und die Mutter macht die Tür auf "Oh schön du hast uns Essen mitgebracht" Daraufhin habe ich ihr erklärt, dass mein Freund und ich Pikniken gehen wollen, und ich nur für zwei Personen geplant habe. Daraufhin ist sie vollkommen ausgetickt: "Immer wenn wir Essen bestellen, erfülle ich dir all deine Wünsche, ich würde sogar extra wo anders bestellen wenn du das wolltest. Du kommst hier hin und wieder einmal denkst du nur an dich und meinen Sohn. Nie wird an mich und meinen Mann gedacht!" So ungefähr waren ihre Worte. Nachdem ich ihr angeboten habe, meinen Pudding zu essen: "Nein danke, aber Reste esse ich nicht!" und als ich ihr Melone angeboten habe: "Nein danke" und zu ihrem Sohn "du kannst mal wieder eine GUTE Melone vom Türken kaufen" Kann sie gleich sagen das die DInge die ich mitbringe qualitativ nicht gut genug sind? Sie hat eine so arrogante Art an sich, das kann man nicht beschreiben. Auch anderen Menschen fällt das auf. Ihre Nasenspitze reicht bis in den Himmel und alles muss nach ihrer Nase tanzen. Ihr Mann hört aufs Wort und würde niemals widersprechen.

Weil mein Freund ab Oktober für 9 Monate nach Australien geht, habe ich geplant ein kleines Buch für ihn zu gestalten, in dem all siene Freunde und Verwandten eine Seite gestalten. Mit Fotos und netten Worten. Netterweise habe ich ihr auch bescheidgegeben und sie hat auch zugesagt. Bis ich ihr HEute eine Nachricht geschrieben habe, ob sie vielleicht noch Oma und Opa von meinem Freund bescheidgeben könnte. Daraufhin waren ihre Worte (Originaltext): "Liebe Denise, liebe Freunde, da es für uns kein Abschied von unserem *** sein wird, haben wir uns entschieden nicht daran teilzunehmen. Wir werden doch mit *** immer im Kontakt bleiben. Und darum finden wir es angebrachter, sobald *** und *** wieder aus Australien zurück sind, eine große Party für beide und ihren Freunden zu Organisieren. In diesem Sinne liebe Grüße an Euch allen."
Sowas bringt mich schon wieder total auf die Palme. "LIebe Denise, liebe Freunde" schön von oben herab! Und dann dieses "Darum finden wir es angebrachter...." ist es so unangebracht eine kleine Aufmerksamkeit mit auf dem Weg zu geben von all seinen Freunden und Verwandten?

Die Frau scheint einfach Angst darum zu haben, dass ich ihr ihren Sohn wegnehmen könnte. Was schwachsinnig ist - er liebt seine Mutter, das ist ja normal. Aber ich weiß einfach nicht wie das ganze weitergehen wird. Ab Oktober werde ich die Frau ein Jahr nicht mehr sehen. Aber ich brauche einfach ein paar Tips was ich noch machen kann, außer ihr immer zuzustimmen und zu helfen. Mit sich reden lässt sie nicht, sie hat schließlich immer recht!

1

Hallo Denise,

ich kann dich gut verstehen!! Meine Schwiemu ist zwar nicht ganz so krass drauf, aber bei ein paar, von dir geschilderten Ereignissen, hab ich sie wiedererkannt ;-)!!

Das eigentliche Problem bei einigen (nicht allen!!!!) Schwiemus ist, so glaube ich, dass sie sich für ihre Söhne eine Frau wünschen, die so ist, wie sie selbst. Die gleich tickt, den gleichen Kleidungsstil hat, ähnlich kocht, die gleichen Hobbies und Interessen hat und überhaupt jemand ist, mit dem sich Schwiemu "identifizieren" kann - schliesslich darf Sohnemännchen doch nicht mit irgendwem zusammen sein ;-) - sie wollen doch nur "das Beste" für ihre Söhne und das sind nun mal sie selbst...!

Du tanzt eben aus der Reihe (in ihren Augen), aber, mehr als respektvoll, nett und freundlich zu bleiben, bei all dem Gegenwind, der dir ins Gesicht bläst, kannst du wohl nicht. Du wirst ihr nie alles recht machen können und das musst du auch nicht! Nur um deiner Schwiemu zu gefallen und für ein friedvolles Miteinander, kannst du dich doch nicht völlig verbiegen (lassen)! Dein Freund liebt dich so, wie du bist und das ist doch wichtiger. Solange er zu dir steht, kann es dir Wurscht sein, wenn du nicht Schwiegermuttis Liebling wirst ;-)!!

Du hast dein Bestes gegeben, vielleicht sogar schon zuviel! Vielleicht ist sie deshalb der Meinung mit dir umspringen zu können, wie es ihr beliebt. Nun bist du auch erst 19 Jahre alt und in ihren Augen auch noch ein Kind, dass man eh nicht ernst nehmen muss!

Mach dir keine Gedanken, entweder sie akzeptiert dich so, wie du bist und nimmt dich mit offenen Armen in der Familie auf, oder sie lässt es bleiben. Zugegeben, ersteres würde vieles einfacher machen, aber man kann es sich eben nicht immer aussuchen!

Das mit dem Buch für deinen Freund finde ich im Uebrigen eine gaz tolle Idee! Wenn deine Schwiemu keinen Wert darauf legt, sich ebenfalls in diesem Buch zu verewigen - ihr Pech! Das sie jetzt so rumzickt und so kindisch reagiert, sollte dir kein Kopfzerbrechen bereiten!!

Bleib, wie du bist, du scheinst ein ganz "umgängliches" Mädel zu sein, wenn ich als alte Frau das so sagen darf ;-)

Liebe Grüsse :-D

2

Hallo

Wie hat denn dein Freund auf das Hausverbot reagiert ?

Ich find das alles reichlich überzogen

Ändern wirst Du sie nicht können

Ich kenne meine Schwiegermutter seit 21 Jahren
Bei der Hochzeit weinte sie den gaesten die Ohren voll sie hätte ihren wunderbaren Sohn verloren

Ich kann dir nur den Rat geben bleib hoeflich ,korrekt und distanziert
Ich fahre damit am besten

Wir sind zwar mit den söhnen zusammen
Aber an meiner Seite ist ein Mann und der hat sich von Mutti bereits gelöst und ist schon groß
Groß
Versuch die immer zu sagen das sie den Mann großgezogen hat den du liebst
Du musst nicht mit ihr konkurrieren

Irgendwann wird sie das lassen
Bei mir hat's nur 15 Jahre gedauert ;-)

Geduld

Lg

3

Mein Freund hällt sich meistens aus den Streiterein heraus. Ich habe ihn darauf angesprochen, wieso er nicht auch mal was dazu sagt, wenn seine Mutter mich wieder mal in Grund und Boden staucht. Er sagt dann, dass das dann nur wieder unnötigen weiteren Stress gibt, wo er auch recht hat. Als er mich einmal verteidigen wollte wegen dem Hausverbot, schrie die Mutter gleich wieder hysterisch rum, wie man ein so schlimmes Mädel wie mich noch in Schutz nehmen könne, sie wisse schließlich wovon sie rede. (Zu dem Zeitpunkt nannte sie uns nicht einmal einen Grund für das Hausverbot) Wie gesagt, jegliches bequatschen von Problemen ist bei ihr so oder so unnötig, da sie immer im Recht liegt! #nanana

Ich hoffe wirklich, dass die Frau irgendwann versteht dass ich ihrem lieben kleinen Sohnemann nichts böses will. Ich denke auch das wird wie bei dir sicherlich noch mindestens ein Jahrzehnt dauern! #schmoll

4

Liebe Denise,

das wird die Mutter deines Freundes niieee verstehen.

Es wird immer so weiter gehen und das Schlimmste ist, dass es im Alter noch heftiger wird.
Du wirst es ihr nie recht machen können. Und sie wird sich immer im Recht fühlen,
da kannst du dich noch so sehr verteidigen.

Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen. Bleibe höflich aber distanziert.
Lächle und lass eventuelle Gemeinheiten nicht zu sehr an dich ran. Leg dir ein dickes Fell zu.

Sollten ihr mal in Erwägung ziehen, zusammen zu ziehen, dann bloß weit genug weg,
niemals in das Haus seiner Eltern.

Das hört sich jetzt nicht so gut an aber glaube mir, die Frau wird sich nicht ändern.

Bleib stark.

LG, Stella

P.S. Das Buch ist eine tolle Idee und natürlich ist der Auslandsaufenthalt kein Abschied für immer. Aber in der Ferne ist es immer schön, etwas persönliches von den Daheimgebliebenen zu haben.

5

Hallo

zuerst mal, es ist ihre Wohnung da kann sie bestimmen, wen sie rein lässt und wen nicht und dabei interessiert niemanden (auch nicht die Polizei), ob der Grund lächerlich ist oder nicht.

Zum Abschieds-Geschenk: Die Anrede "Liebe Denise, liebe Freunde" - was findest du daran von "oben herab" ? Dass sie das Geschenk für nicht angebracht empfindet - nun ja, es ist ihre Meinung und wenn sie sich nicht beteiligen möchte ist das ihr Problem. Du hast sie mit einbezogen und brauchst dir keine Vorwürfe zu machen.

Zum Rest kann ich dir nur sagen dass viele Mütter aus Eifersucht auf die Freundin des Sohnes ähnlich reagieren (meine Ex-Schwiemu eingeschlossen) - zumindest bei uns hat sich das normalisiert.

Über deinen Freund hast du gar nichts geschrieben, wie reagiert er, wenn seine Mutter sich dir gegenüber so verhält?

Ich würde jetzt mal das Jahr im Ausland abwarten, vielleicht normalisiert sich das. Wenn es nicht besser wird heißt es Geduld üben, bis dein Freund von daheim auszieht und sie euch nicht tagtäglich auf der Pelle hocken kann

lg bambolina

6

Ich habe nun garnet alles durchgelesen, aber mein erster Gedanke war:

Deine Schwiegermutter hat gemerkt, dass es bei euch net nur eine "Jugend"beziehung ist, die sich irgendwann eh auflöst, sondern dass was etwas richtiges festes, ernstes ist - vielleicht sieht sie dich nun als Konkurrenz oder hat Angst ihren Sohn an dich zu "verlieren"!

7

Voraussichtlich wirst Du immer wieder in die Schusslinie der Mutter Deines Freundes geraten. Du bist ihr willkommenes Ziel. Ich kenne die Dame, die meinen Mann zur Welt brachte nunmehr 38 Jahre, seit 26 Jahren leben wir mit der Erkenntnis, daß wir miteinander leben müssen. Ihre Trefferquote ist nicht bedeutend geringer geworden, vor allem seit Enkelkinder auf der Welt sind.

Ich gehe einfach in Deckung, springe in diverse Schützengräben und hin und wieder schieße ich aus der Hüfte zurück. Gibt dem Leben auch eine gewisse Würze - über wen zum Henker sollte ich mich denn sonst aufregen, wenn nicht über meine Gruselmume #cool.

Nimm das ganze sportlich, sonst springst Du irgendwann von ner Brücke - und diesen Triumph will man den Damen dann doch nicht gönnen, oder? Desweiteren sollte man sich vor Augen halten, daß sie immerhin in der Lage waren den Mann, den man selbst liebt, zu dem gemacht zu haben, was er heute ist. Alles können sie dann doch nicht verkehrt gemacht haben.

Ich wünsche Dir Geduld, Humor und Langmut - eine große Portion Ironie+Sarkasmus zum wehren und ein wunderschönes Jahr "Auszeit".

GzG
Irmi

8

#rofl jetzt hatte ich gerade einen Kriegsschauplatz zwischen Küchentresen, Bügelbrett und Vorgarten vor Augen#cool

Ehrlich wenn ich DAS lese, habe ich meine nette, aus allem raushaltende Schwiegermutter umso lieber.

lg
Silvia

9

Wenn es dann so wäre...

- aber ich arbeite Gott sei Dank Vollzeit, ansonsten wäre meine Bügelgelegenheit bereits zum fliegenden Surfbrett mutiert und hätte dafür gesorgt, daß Gruselmume mit dem "fast-kopflosen-Nick" aus Harry Potter um die Wette hätte reiten können ;-).

Top Diskussionen anzeigen