am essentisch gemeinsam mit essen beginnen

hallo zusammen,

da ich eine meinungsverschiedenheit mit meiner familie habe und das auch ziemlich respektlos finde, aber alle anderen nicht, würde mich mal interessieren wie ihr das seht:

ich persönlich finde es schön wenn man erst mit essen beginnt wenn alle am tisch sitzen (es mag auch ausnahmen geben, aber das sollte hier keine rolle spielen).
schließlich möchte ich nicht das es während dem essen immer ein kommen und gehen ist. damit das unser spatz diese regel von anfang mit bekommt wird es so gut es geht gelebt.

wenn die situation so wäre:
auf grund meines geburtstags würde ich zum familienessen meine schwiegereltern und die familie meiner schwägerin einladen.
irgend jemand fängt schon mit essen an und ich würde in die runde die bitte aussprechen "bitte lasst uns zusammen anfangen".

würdet ihr das erniedrigend und taktlos empfinden? #gruebel

ich finde es generell respektlos das ich alle bewirten darf und schon angefangen wird. :-(

es ist so das meine schwägerin samts mann es taktlos finden (ist halt ihr empfinden). was ist daran so schlimm wenn man in die runde eine bitte ausspricht, in der wohnung die von uns zur verfügung gestellt wird.

zu dem letzten satz muss ich noch sagen, das geäußert wurde:
ich wohne ja im haus meiner schwiegereltern und wenn ich den satz so in die runde sagen würde, dann weil mein schwiegervater der jenige gewesen wäre. und "das kann man nicht tun zumal er der hausherr und schwiegervater ist".
manchmal komme ich mir wie im mittelalter vor. wo die meinung, wünsche oder bitten von kinder nicht erhört oder respektiert wurden.

mein mann denkt übrigens genauso. #heul auf grund der gesamtsituation würde ich am liebsten sofort meine sachen packen.
ist es da so abwägig das ich das gefühl habe nur geduldet zu sein?

geht es euch ähnlich?
oder wie seht ihr das?

1

sorry, habe einen fehler im text:
"was ist daran so schlimm wenn man in die runde eine bitte ausspricht, in der wohnung die von uns zur verfügung gestellt wird."

ich meine in unserer wohnung (die uns meinen schwiegereltern zur verfügung stellen).

2

Hallo,

einerseits kann ich deinen Frust nachvollziehen, allerdings denke ich du siehst das ganze etwas zu eng.

Wenn ihr unter Euch seit finde ich es gut, dass ihr gemeinsam mit dem Essen anfangt. Machen wir genauso, wobei es mir allerdings eher um die "Stimmung" beim Essen geht...

Wenn Besuch da ist, sehe ich das ganz etwas entspannter. Natürlich kommt es auch auf die "Art" der Feierlichkeit an. Bei einer fröhlich Familienfeier mit mehreren Leuten, Kindergeburtstagen o.ä. würde ich nie darauf bestehen, dass alle gemeinsam mit dem Essen anfangen. Dadurch dass ich ja alle bewirte ist das für mich wesentlich entspannter.

Wenn es eine "steife" und "vornehme" Veranstaltung ist (ich finde leider keine passende Beschreibung) wie z.B. ein Geschäftsessen o.ä. ist das was anderes, aber da hat man zumeist nicht soviele Gäste und muss weniger organisieren...

Also, entspann dich und fang an die Feierlichkeiten doch selbst etwas zu geniessen, gerade weil du Gastgeberin bist...

LG Janine

9

hallo taliysa,

da stimme ich dir vollkommen zu das es abhängig von der art und weise der feierlichkeit ist.
feiern sehe ich generell locker.
die situation wenn alle aus dem haus zum essen da sind, ist halt nur so das wirklich alle an einem schön gedeckten tisch zusammen sitzen.
wie man es zu ostern, weihnachten oder so kennt.

da finde ich es schon traurig wenn nur der wirt ist.

ich mache sowas generell sehr gerne (bei den betroffenen personen jedoch nicht mehr), und nachdem das essen beendet ist versorge ich auch alle.

es wäre schon sehr schön wenn der gastgeber die bitte hat, in in solche einer situation diesen kleinen gefallen zu geben. ich glaube nicht das zwischenzeitlich jemand verhungern würde. ;-)

ich kann so etwas sehr genießen, z.b. indem ich mit esse "darf".

ciao und danke
wenke

57

Es ist eine Frage der Höflichkeit erst anzufangen, wenn alle sitzen bzw. wenn der Gastgeber auffordert.
Genau so ist es aber m. E. unhöflich, Gäste dahingehend "erziehen" zu wollen, indem man sie darauf anspricht.

Du sagst sicher auch nichts, wenn jemand schmatzt oder das Besteck nicht korrekt hält, oder?

Gruß,

W

3

Hallo

Das ich dich richtig verstehe...

...es war DEIN Geburtstag, die anderen fingen mit dem Essen an,du hast sie bewirtet hat darum gebeten das ihr gemeinsam esst und deine Schwägering hat dich in deiner Wohnung(scheißegal wem die Hütte nun gehört) an deinem Geburtstag gemaßregelt?Ich seh das als Frechheit an und es wäre mit Sicherheit auch der letzte Geburtstag gewesen den ich mit dieser Verwandtschaft gefeiert hätte.

Respektlos ist das Verhalten deiner Schwägerin samt Mann und Schwiegereltern,die es nicht mal für nötig halten einen Augenblick lang zu warten bis das Geburtstagskind auch soweit ist.

Bei so mancher Verwandtschaft kann man nur mit dem Kopf schütteln.

lg

6

hallo simone_20403,

vorne weg, ich muss dazu sagen das es gestern eine "aussprache" zwischen schwägerin und schwager gab wo kritisiert wurde wie ich in zu meinem schwiegervater gesagt habe er möchte bitte warten.
damit haben sie ohen jeden zweifel recht, weil der ton hätte besser sein können.
interessiert habe ich gefragt, was wäre wenn dich generell die bitte ausgesprochen hätte "lasst uns bitte zusammen anfangen".
da kam dann die von mir geschrieben antwort.

ja es war mein geburtstag (nur dann würde ich sowas machen), und es war in unserer (von den schwiegereltern zur verfügung gestellten) wohnung.

meine schwägerin und mann haben diese ansicht.
wer mit essen einfach so angefangen hat war mein schwiegervater.
aber sie wollten mich drauf hinweisen das so etwas demütigen, taktlos und erniedrigend wäre wenn ich es so sagen würde.

lg und danke für deine antwort
sinope

10

Ich finde nicht ,das deine Bitte dem Schwiegervater demütigend oder taktlos war.Es war eben eine Bitte in deinen 4 Wänden gemeinsam mit dem Essen zu beginnen.

Es gibt leider noch viel zu viele Menschen die die Ansicht vertreten das sich das "Familienoberhaupt" alles erlauben kann und die Meinung/Bedürfnisse/Ansichten der anderen nicht oder nur im geringen Maße zählen.
Auch wenn,wie du schreibst,dein Ton vieleicht etwas besser hätte sein können,musst du dich in deinen eigenen 4 Wänden für dein Verhalten nicht entschuldigen zumal es schon alleine der Anstand gebietet mit dem Essen zu warten bis alle am Tisch sind(so wurde ich erzogen und meine Kinder auch).

Leben deine Schwiegereltern nach dem Motto "Der Vadda bekommt das größte Stück Fleisch am Tisch" so wie es früher einmal war,dann ist das sicher deren Einstellung,allerdings können sie diese Einstellung in ihren 4 Wänden vollziehen und nicht wenn sie irgendwo zu Gast sind.

lg

weitere Kommentare laden
4

Hallo...

Ich möchte auch, dass wir zusammen essen und auch, dass sitzen geblieben wird, bis der Letzte satt und fertig ist. Selbst unsere Tochter versteht das.

Bei uns war neulich eine ähnlich Situation. Wir waren bei den Schwiegers zum Grillen eingeladen. Naja Opa setzt sich an den Tisch nimmt die Gabel in die Hand und will anfangen zu essen. Die Oma war noch am Getränke holen und saß eben noch nicht am Tisch. Da ruft meine Kleine (fast 3 Jahre) ihm zu: "Opa erst anfangen, wenn alle am Tisch sitzen und jetzt die Hände auf den Tisch legen." (im KiGa wird das so gehandhabt)
Das Gesicht vom Opa hättest du sehen sollen. Unsere Maus hat dann promt noch ein Lob von der Oma kassiert, dass sie recht hat und Opa warten soll ect.
Somit hat sich das Thema bei uns für die nächste Zeit erledigt und es wird wohl jetzt immer zusammen angefangen wenn wir dabei sind.

LG anno1978

8

hallo anno1978,

ganz erlich: ich hoffe das es bei uns auch mal so ähnlich kommt. :-D

da es meine schwiemu nicht schafft den namen unseres kindes richtig auszusprechen und man sie darauf auch nicht hinweisen darf, hoffe ich ganz toll darauf das unser kind sagt "ich werde wie eh und je schon "kianu" und nicht "keanu" gesprochen".

liebe grüße
sinope

5

Hallo,

"irgend jemand fängt schon mit essen an und ich würde in die runde die bitte aussprechen "bitte lasst uns zusammen anfangen".

würdet ihr das erniedrigend und taktlos empfinden? "

Ja, ich würde das als erniedrigend und taktlos empfinden. Ich bin kein kleines Kind mehr, was noch erzogen werden muss, auch wenn mir versehentliche Unhöflichkeiten auch passieren könnten.

Sicherlich zeugt das nicht von guter Kinderstube, wenn Gäste schon anfangen zu essen, bevor der Gastgeber nicht das Signal dazu gegeben hat (und dafür muss der Gastgeber ja irgendwie am Tisch sein ;-)). Allerdings würde ich solches Verhalten auch nicht gleich als "respektlos" bezeichnen.

Aber ich würde es auch als taktlos empfinden, wenn man mich auf nicht kniggereifes Benehmen meinerseits hinweisen würde.

Wenn jemand deiner (erwachsenen) Gäste laut schmatzt oder schlürft, weist du sie dann auch darauf hin, dass bei dir bitte ohne Schmatzen und Schlürfen gegessen wird? #kratz

Wenn du möchtest, dass deine Gäste sich bei dir wohl fühlen, verkneif dir deinen Spruch.

LG,
J.

7


hallo juniorette,

mir vergeht das essen wenn geschlürft udn geschmatzt wird. und das hatte ich bei den kindern der schwägerin schon.
ich sollte wirklich in zukunft gehen, oder wenn es mein geburtstag ist diesen fehler einfach nicht mehr machen.

generell hätte ich gesagt "bitte lasst uns zusammen anfangen", was bewusst nicht auf eine person gerichtet ist.
es kann ja niemand wissen was ich mir gerne zu einem festlichen anlass wünsche. deswegen hätte ich den wunsch einfach zu geäußert.

aber das eine bitte bzw. wunsch gleich respektlos und taktlos ist.

ciao
sinope

17

Hallo snope,

"mir vergeht das essen wenn geschlürft udn geschmatzt wird. und das hatte ich bei den kindern der schwägerin schon. "

Kinder würde ich auch zurecht weisen, aber ich habe ja von "erwachsenen Gästen" gesprochen ;-)

"generell hätte ich gesagt "bitte lasst uns zusammen anfangen", was bewusst nicht auf eine person gerichtet ist. "

Okay, wenn man das VOR dem Essen ansagt (also, bevor jemand zu früh angefangen hat zu essen), finde ich das NICHT taktlos. Vielleicht etwas reglementierend bzw. würde ICH mir denken "das ist doch selbstverständlich" ;-)

"aber das eine bitte bzw. wunsch gleich respektlos und taktlos ist. "

Nicht die Bitte an sich ist taktlos.
Aber wenn ich mir vorstelle, mir entfleucht versehentlich (!) ein Schlürfen, Schmatzen oder gar Rülpsen (kann ja echt versehentlich mal ungebremst rausrutschen #schock), und ich werde in der Situation (ich als Erwachsene) ermahnt "Juniorette, bei uns wird nicht geschlürft/geschmatzt/gerülpst", dann fände ich das taktlos, weil ich das ja nicht bewusst gemacht habe. Im Falle von zu früh mit Essen anfangen, wäre es mir auch hochnotpeinlich zurecht gewiesen zu werden, wenn ich es einfach nicht anders kenne, als dass jeder anfängt, wann er will (ICH kenne es natürlich so wie du ;-))

LG,
J.

weitere Kommentare laden
11

Du wirst die Familie deines Mannes nicht ändern können und Gewohnheiten von Jahrzehnten auch nicht. Daher solltest du es grundsätzlich akzeptieren, dass wenn eben die Schwiegerfamilie zu Gast ist jeder halt schon mal anfängt (übrigens ist das in Süditalien völlig üblich und wenn man nicht anfängt, wird besorgt nachgefragt ob was nicht in Ordnung ist....Die Familie meines Schwiegervaters lebt dort und da mußte ich mich auch umstellen .....)

Wenn es dir zu einem gesonderen Anlass wichtig ist, dann würde ich vorschlagen, dass du ihnen sagst "Bitte fangt noch nicht an, ich möchte vorher noch einen Trinkspruch/ein paar Worte sagen/einen Tost ausbringen/etc." Dann aber wirklich auch schnell auftragen, vielleicht die Schwägerin/etc. um Hilfe bitten und dann hinsetzten und dann ein paar nette liebevolle Worte sagen, dann alle anstoßen und "Mahlzeit"!


LG
Tanja

14

hallo tanja,

danke für deine antwort.
um himmels willen will ich niemanden ändern. das ist auch nicht meine aufgabe. :-)
ich akzeptiere und tolleriere viel, und ich stecke viel zurück was ich im gemeinsamen zusammeleben wichtig finde.
für mich war es eine bitte zu meinem geburtstag.

ich finde es irgendwie komisch das die anderen ihre gewohnheiten außerhalb ihrer 4 wände ohne rücksicht auf andere ausleben.
nur weil ein kind es gewohnt ist zu hause "auf dem tisch zu tanzen", muss ich das doch nicht dulden und mich zurück halten um zu bitten "es wäre schön wenn du das bei uns nicht machen würdest"? :-[

wenn ich bei meinen schwiegerleuten oder schwägerinfamilie bin gehe ich auch der bitte nach, wenn sie einen wunsch äußern, weil ich es vielleicht anders mache.

ciao
sinope

19

"nur weil ein kind es gewohnt ist zu hause "auf dem tisch zu tanzen", muss ich das doch nicht dulden und mich zurück halten um zu bitten "es wäre schön wenn du das bei uns nicht machen würdest"? "

Hier ist, wie ich finde, dein Denkfehler:
natürlich weise ich Gastkinder bei mir auf MEINE Regeln hin, egal welche Regeln bei den Kindern zu Hause gelten.

Aber ich maße es mir nicht an, meine erwachsenen (!!!) Gäste noch erziehen zu wollen. Kinder sind es (normalerweise) gewohnt, erzogen zu werden, Erwachsene dürften sich bei sowas vor den Kopf gestoßen fühlen, weil ihnen vermutlich nicht klar ist, dass ihr jahrelanges Verhalten schlechte Kinderstube ist.

LG,
J.

weiteren Kommentar laden
12

Sowas habe ich noch nie erlebt!
Wenn diese Regel in deiner eigenen Familie ( Mann und Kinder ) so eingehalten wird müsste dir das eigentlich reichen.
Aber die ganze Anverwandtschaft deine, in meinen Augen unsinnigen, Regel aufzudrücken finde ich ziemlich dreist.
Wenn bis zu zehn Leute warten müssen, bis die letzte am Tisch sitzt hat der erste bereits eine kalte Suppe. Find ich nicht ok.

Ich hätte zwar nichts gesagt anstelle deiner Schwägerin, aber ich denke, ich hätte einfach mit dem Essen angefangen. Nichts ist ätzender als kaltes Essen. Da ist es mit der Gemütlichkeit, das ein gemeinsames Essen bringen sollte, auch gleich vorbei.

Wenn ich Gäste habe und das Essen auffülle, sage ich sogar, dass sie schon ruhig anfangen können. Denn ich selbst lege keinen gesteigerten Wert darauf, dass man auf Kommando essen darf.

www.

13

hallo www,

das mit dem kalten essen seh ich auch so und gebe dir auf jeden fall recht. #pro das ist auch der grund warum ich beim servieren noch sage "guten appetit lasst es euch schmecken, bevor es kalt wird". :-D

in dem von mir beschriebenen fall war es nicht so udn ich hätte mich in der situation mal gefreut wenn ich es (ohne das das essen kalt wird/war) auch mal genießen kann gemeinsam zu essen, zu trinken und zu latschen. #schmoll

ciao
sinope

15

hallo!
es ist DEIN geburtstag! warum lädst du nicht leute ein, die dir lieb und teuer sind, z.b. deine familie oder deine freunde??
wenn's nicht anders geht, weißt du, was ich machen würde? ich würde das besteck erst herausgeben, wenn alle sitzen, so à la :"oh, ihr habt ja noch gar kein besteck!".
ich sehe es wie du und finde es respektlos, dass alle essen, wenn ich noch nicht sitze. wir sagen sogar immer einen tischspruch auf, bei dem sich alle die hände geben, dann wird gegessen.
lg
julia

20

hallo julia,

ich kann es nicht in worte fassen - bin irgendwie erleichtert das ich doch nix an der klatsche habe.
und es zum glück noch menschen gibt die auch die bitten oder wünsche sogar respektieren. #danke

die idee mit dem besteck finde ich klasse. so gewieft bin ich nicht. finde ich aber toll! :-D

und auf deine erste frage: am liebsten hätte ich garnicht (auch nicht später) gefeiert. musste mir den spruch von meinem mann anhören "das kannst du nicht machen - die anderen laden dich auch ein".
klar und wenn die anderen aus dem fenster hüpfen - hüpfe ich gleich nach?! #gaehn

dieses jahr gibt es definitiv nur ein umdrunk. können abends "gerne" vorbeikommen. "man lebt ja in einem haus zusammen" - ja das ist den kompromiss den ich immer habe.
normaler weise war es mal schön so zusammen zu sitzen, mittlerweile ist es nur noch show.
geschenke möchte ich auch nicht - herzlichkeit, ehrlichkeit und respekt auch vor jüngeren ist wirklich das was ich mir wünsche.

danke fürs zuhören und sorry fürs #bla
ciao
sinope



42

huhu!
wenn ich du wäre, würde ich ganz, ganz schnell das weite suchen und mir eine eigene wohnung beschaffen. manchmal sind 2 km schon die rettende entfernung. nichts gg. liebe verwandte in der nähe - aber verpflichtungen, nur weil man in einem haus lebt, sollte es nicht geben. schwierig ist natürlich, dass dein mann nicht mit dir an einem strang zieht. er sollte sich überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, dass alle (!) glücklich sind und was er als sohn und ehemann tun könnte, damit das der fall ist.
lg & schalt' die ohren auf durchzug!
julia

18

Mal von der beschriebenen Situation abgesehen, ist es insgesamt ein Zeichen schlecher Kinderstube schon mit dem Essen anzufangen bevor alle am Tisch sitzen.
Wir legen ebenfalls Wert darauf, dass sich daran gehalten wird.
Viele sehen das vielleicht nicht so, aber ich weiß, dass einem sowas sogar Chancen im Job verbauen kann.
Schlechte Tischmanieren können im Job ein echte K.O. Kriterium sein.
Und was man sich zuhause angewöhnt hat, kann man im Leben draußen leicht umsetzen.

22

hallo xyz74 ,

danke für deine meinung.
der eine sohn (7) von meiner schwägerin sagt mir bis jetzt noch nicht hallo - nur auf nachdruck meiner schwiegermutter oder meiner schwägerin.

so viel dazu ...

ciao und danke
sinope

Top Diskussionen anzeigen