Seid ihr Gastfreundlich?

Hallo,

oben stehts ja schon. Seid ihr Gastfreundlich? Bzw. was versteht ihr unter Gastfreundlich?

Bei mir sieht es so aus, dass bei mir jeder, jederzeit willkommen ist, wir haben das Haus am Wochenende eigentlich immer voll und es ist für mich natürlich den Leuten ob nun angemeldet oder nicht auch was zu Essen und zu trinken anzubieten, die meisten fühlen sich bei uns auch schon fast zuhause, und wenn ich mal nicht schnell genug frage nimmt sich einfach jeder was er möchte, also eigentlich alles recht ungezwungen.

Für mich gehört es auch dazu, dass es sauber und ordentlich ist, egal ob nun Gäste kommen oder nicht.

Es geht mir nämlich darum, dass ich vor kurzem, nach längerer Zeit mal wieder bei meiner Schwägerin war, weil ich für meinen Bruder etwas besorgt habe.
Ich hatte mich 2 Tage vorher angemeldet und war dann zur verabredeten Uhrzeit dort.

Ich war wirklich geschockt. Man konnte sich nirgendwo hinsetzten weil alles vollgestellt war, überall flog Wäsche rum, ob nun gewaschen oder nicht weiß ich nicht. Überall war Gerümpel und Kram, sodass man sich echt seinen Weg durch die Wohnung suchen musste. Meine Schwägerin machte auch keine Anstalten mal was weg zu räumen, sodass man sich setzten könnte. Meine Tochter hatte ein Spielzeug mit, das sie kurz weg legte und dass dann sofort im Chaos verschwand. Mir wurde weder etwas zu trinken angeboten, noch ein Stuhl, meiner Tochter auch nicht. nach einiger Zeit, sagte meine Tochter dass sie hunger hat, und es stand Essen in der Küche, aber meine Schwägerin sagte ihr das sie ihr nichts gibt, sie könne ja gleich zuhause essen.
Ich war wirklich sowas von schockiert.

Ich war wie gesagt länger schon nicht mehr da, weil wir uns sonst immer bei uns treffen, aber ich hab schon von anderen aus der Familie gehört das man sich dort immer unwohl fühlt und nicht willkommen, und deshalb eigentlich kaum noch jemand dort hin geht aber glauben wollte ich das nicht.
Aber es war tatsächlich so, das ich mich extrem unerwünscht gefühlt habe und auch unwohl.
Kann mir das Verhalten echt nicht erklären.

LG

1

Und was möchtest Du jetzt wissen #kratz?

Du bist so, Deine Schwägerin scheint überfordert zu sein und ist anders. Bei dem einen fühlt man sich eben wohler als bei dem anderen, jeder lebt sein Leben.

lichtchen

26

Sie möchte wissen ob Du gastfreundlich bist!

pizza

2

Ganz einfach:
Deine Schwägerin ist eben NICHT Gastfreundlich!! Vielleicht mag sie keinen Besuch und von daher ists ihr egal wie es aussieht. vielleicht mag sie ja auch Dich nicht? Keine Ahnung. Würd einfach mit ihr drüber reden wenn Du davon irritiert bist.

Bei uns gibts sowas nicht. Ja, wir sind gastfreundlich. Allerdings auch nicht für alle und jeden und zu jeder Zeit. Ich möchte schon vorher wissen wenn jemand kommt. Manchmal mag ich einfach keinen unangemeldeten Besuch. Und bei uns liegt auch mal was rum. Ich räume im laufe des Tages alles auf, also wenn gleich morgens jemand vor der Tür steht, hängt auch mal ein ungebügeltes Hemd aufm Stuhl oder es steht noch Geschirr in der Küche.

Ich habe eigentlich keinen, bei dem es aussieht wie eine Bombe. Oder bei dem ich so behandelt werde. Dann gibts entweder ein Gespräch oder wenn das nicht geführt werden WILL, dann gibts halt keinen Besuch mehr.

Lg b2

3

Ich denke, dass ich schon gastfreundlich bin. Bei mir werden Getränke angeboten und auch mal eine Brotzeitoder Kaffee und Kuchen.

Ich hatte mal vor Jahren Kontakt zu einer Familie (2 E., 2 K.) aus Oberfranken, die machten bei uns öfters mal ein paar Tage oder ein Wochenende "Urlaub".

Kost und Logis natürlich frei. Einmal blieben sie eine ganze Woche bei uns, was mir nichts ausmachte, da ich mich über ihren Besuch freute.

Es kam der Tag an dem ich mit meiner Tochter mal ein paar Tage Urlaub bei ihnen machte.

So,jetzt kommts....sie machte kein Frühstück, ich besorgte morgens die Brötchen, da sie vor 9 Uhr nicht aus dem Bett kam. Mittags holte er Döner oder was vom Mac. Ich dachte echt ich bin im falschen Film..Das ging ein paar Tage so, dann wurde meine Tochter krank und ich hatte einen Grund abzureisen.

Ein paar Monate drauf hätten sie sich wieder für ein paar Tage zu Besuch bei uns angemeldet, aber wir hatten LEIDER kein Zimmer nicht mehr frei! Sprich das freie Zimmer wurde zum 2. Kinderzimmer hergerichtet, da ich schwanger war. Somit hat sich für uns das Problem erledigt und die waren auch nie mehr bei uns, wir haben keinerlei Kontakt mehr.

Dreist, oder schon blöd von uns?! Das lass ich mal so stehen..

Grüßle

4

Super, das Du so gastfreundlich bist. Ich komm dann mal vorbei und lade mich zum Essen ein. Dann bleibts bei mir sauber und ich muss nicht einkaufen und kochen!














Verstehst Du?


15

Hi,
ja ich verstehe. Aber unsere Freunde und Familie sind keine Schnorrer, es wird immer mal was mitgebracht, und jetzt z.B. ist bei uns in nächster Zeit immer das WM schauen. Da haben sich schon alle organisiert wer was mitbringt, oder sich an den Kosten beteiligt.
Und, putzen muss man sowieso, ob nun 1 Person oder 13... Verwüstet hat mir noch nie jemand das Haus.

LG

5

Herzlich Willkomen sind bei uns alle, klinisch rein und alles aufgeräumt ist nicht immer. Aber man kann sich sezten, und nichts läuft von selbst :-D Wir haben 2 Hunde und das da Haare rumfahren versteht sich von selbst.

6

Hallo..

also ich denke schon, daß wir gastfreundlich sind.

Aber jedes Wochenende die Bude voll - und sogar noch
Selbstbedienung - das gäbs bei mir nicht.
Gastfreundschaft hin oder her.

Wir sind ja schließlich auch noch Familie - und nach einer arbeitsreichen Woche wollen wir auch mal unsere Ruhe.
Heißt aber nicht, daß wir nicht mal jemanden zu uns einladen :-), oder woanders eingeladen sind. Das machen wir durchaus.

Aber so wie bei Dir wär mir das wirklich zuviel der Gastfreundschaft.
Und noch dazu ist es auch eine Kostenfrage.

Gruß Reli

14

Hi,

ich fühl mich einfach wohl wenn ich die ganze ''Sippe'' um mich habe :-)

22

jeder wie er will :-D

weiteren Kommentar laden
7

Hallo :-)

ich würde uns selbst als gastfreundlich bezeichnen. Jeder, der zu Besuch kommt wird bestmöglich umsorgt, bekommt essen und trinken.

Allerdings ist das hier UNSER zuhause und ich würde es nicht mögen, wenn STÄNDIG unangekündigter Besuch vor der Tür stehen würde oder sich die Gäste einfach selbst bedienen.

Mein Mann und ich haben sehr wenig Freizeit aufgrund seines Jobs, so dass wir die Wochenenden oft in "trauter Runde" mit den Kindern geniessen... einen unangekündigtenr Besucher, Sonntag, 21 Uhr würde ich zwar nicht abweisen... wäre aber froh, wenn das nicht zur Regelmäßigkeit würde ;-)

VG
die bina

8

ich denke, gastfreundlich und ordnung und sauberkeit sind zwei paar schuhe.

dass deine schwägerin weder das eine noch das andere draufhat, hast jetzt mitbekommen, such dir andere stärken an ihr!

manchmal sind die verhältnisse eben anders, ich bin zwar gastfreundlich, aber auch gern drauf vorbereitet, und ordnung, tja, meine mutter meckert auch immer rum, dass meine klamotten auf dem sessel liegen, oder auch mal das geschirr rumsteht. mich regt hingegen auf, wenn ich irgendwo zu besuch bin, bleiben wir bei meiner mutter, dass sie anfängt abzuwaschen, aufzuräumen, tee macht, katzenklo leert, und man sich dann nur unterbrochen unterhalten kann. aber so ist sie eben. und ich empfinde das als wenig gastfreundlich. aber dafür ist sie ordentlicher als ich...

stell dich drauf ein, dass du dort nie länger bleibst und gut ist. wenn du sie selber aber auch nicht mehr bewirten möchtest, ist das auch verständlich. lass dir glaubhafte ausreden einfallen;-)

9

Bei mir gäbe es schon Stuhl, Trinken und Essen - aber wen die Wäsche stört, der darf nicht kommen! In einem Haus mag das möglich sein, daß die Wäsche "unsichtbar" für die Gäste abgewickelt wird, in einer Dreizimmerwohnung ohne Wäschetrockner geht das kaum.

Top Diskussionen anzeigen