Freund meiner Mutter

Hallo zusammen,

ich weiß, dass ich vielleicht übertreibe, aber mir passt der Freund meiner Mutter einfach nicht. Ich hab so den Eindruck, dass er sich bei Ihr einfach ein schönes Leben macht etc. Ebenso kommt es sehr oft vor, dass ich was die Erziehung unserer Tochter angeht absolut nicht seiner Meinung bin. Er macht immer wieder Dinge die für mich so nicht ok sind. Bringt Ihr z. B. irgendeinen Blödsinn bei etc..... versteht ihr was ich meine? Ich weiß, dass es mich hauptsächlich störrt, weil ich ihn nicht sonderlich mag, aber ich weiß auch nicht wie ich das ändern soll. Er mischt sich immer wieder ein und spielt sich als Opa auf. Er ist aber nicht ihr OPA!!!!!! :-[
Das geht mir so an die Nerven. Meine Mutter passt auf die Kleine auf, wenn ich arbeiten gehe, sind Gott sei dank nur ein paar Stunden die Woche aber wenn er dann da ist könnte ich grad .......... :-[
Ich sag dort nichts mehr, denn wenn ich es mal versucht habe ist das jedesmal in nem riesen Zoff geendet. Im Gegenteil ich fahr halt nicht hin, wenn es nicht sein muss. Aber ein schöner Zustand ist das nicht. ich weiß Ihr könnt mir auch nicht helfen aber es tut gut es sich mal von der Seele zu schreiben. Ich bin einfach nur froh wenn unsere Kleine in den Kindergarten kommt. Im Moment muss ich immer nur den Mund halten, damit der Herr sich nicht wieder angegriffen fühlt. Eigentlich wünschen wir uns sehr ein zweites Kind. leider muss ich Stundenweise arbeiten, sonst schaffen wir das finanziell nicht und wenn ich mir nun vorstelle, dass ich das nochmal 3 Jahre ertragen muss, dass geht einfach nicht. Ich bin so sauer und traurig deswegen. Meine Mom macht das so toll mit der Kleinen und ihr würde ich jederzeit wieder mein Kind geben das läuft wirklich super aber nur so lange der Typ nicht da ist. Versteht Ihr mich? Könnte grad schon wieder heulen - irgendwie macht er alles kaputt.....

Eurer saures und trauriges Murmel

1

Und warum magst Du ihn nicht?

Weil er den Platz deines Vaters eingenommen hat (was natürlich nicht so ist!), oder weil er sich bemüht es Dir recht zu machen und Du ihm keine Chance dazu gibst?

Deine Mutter liebt ihn - das musst Du nicht!

Aber du solltest Respekt vor der Situation habn, denn deine Mutter war sicher auch nicht immer mit deinen Entscheidungen einverstanden, oder?

Ich denke, deine negativen Gefühle ihm gegenüber steuern alles und er könnte machen was er wollte, er hätte keine Chance bei Dir!

Mein Vater bringt meinen Kindern auch oft nur Mist bei - aber na und?

Egal ob echter Opa oder nicht - egal!

LG Scrollan


7

"er hätte keine Chance bei dir"
das muss nicht sein!
ich komme mit der freundin meines vaters auch nicht zurecht, ich reiße mich nur ernsthaft zusammen, weil die beiden jetzt noch ein kind haben.
ich habe ihr wirklich nicht nur eine chance gegeben und jedesmal wieder hat ihr verhalten bewirkt, dass ich einfach nicht mit ihr KANN, so gerne ich möchte, schon für meinen vater, der sich ein gutes verhältnis zwischen uns so sehr wünscht.
das liegt sicher nicht daran, dass ich unbewusst angst habe, dass sie den platz meiner mutter einnehmen möchte. meine eltern sind ungefähr seit der steinzeit getrennt und mit der ex meines vaters hatte ich nie probleme.
es ist halt blöd, wenn auf einmal ein neues familienmitglied da ist und es sich um einen menschen handeln, dem man sonst eher aus dem weg gehen würde - nun soll man ihn zwangsläufig aktzeptieren. ich finde das schwierig.
natürlich kann das für eltern genauso schwierig sein, wenn sie z.B mit der schwiegertochter oder schwiegersohn nicht zurechtkommen, klar.

10

Du sprichst mir aus der Seele. Es ist einfach schwierig. Und ich bin wirklich nicht der typ "Übermutter" ich denke nur, dass unsere Kleine nicht jeden Mist machen muss.

Ich wäre einfach nur soooo froh wenn es irgendwie wieder gehen würde aber ich bin im Moment einfach nur genervt. wenn ich sage wir fahren jetzt mal heim, dass die Kleine ins bett kommt, bekomm ich gesagt wenn das Kind mal später ins Bett geht ist doch egal... Klar er hat ja auch das problem nicht, dass sie uns dann im Auto einschläft und zu Hause hell wach ist etc. es gibt eine Menge dieser Kleinigkeiten und es ist mri einfach zu wider mir das ständig anzuhören. Vorallem weil meine Mom ja auch nicht glücklich ist. Wenn das ja wenigens der fall wäre.... Aber sie hat schon so oft weinend bei mir angerufen - ich hab sie dann getröstet und beim nächsten mal sitzt er wieder da und macht einen auf den Chef..... Das hat auch nix mit Eifersucht zu tun. Ich hab ja auch noch nen Papa den ich über alles Liebe und zu dem ich auch ein tolles Verhältnis habe. Dessen Frau kümmert sich rührend um unsere Tochter ohne sich ständig irgendwie einzumischen und bestimmen zu wollen. Finde es ja auch völlig ok, dass sie bei den Großeltern Dinge darf, die sie zu hause nicht darf aber alles eben mit Grenzen....

weiteren Kommentar laden
2

hallo
ja, ich kann verstehen, wenn man jemanden nicht mag. ich kann verstehen, wenn jemand einem mit seiner art auf den nerv geht und wenn man mit einigen dingen an menschen nicht klarkommt.
aber deine mutter hat anscheinend ihr eigenes glück ihn ihm gefunden und ich denke mal, wenn sie deinen mann nicht mögen würde, würde sie auch drüber stehen und dir dein glück gönnen.

ich kenne auch männer, wo ich denke; Ja, okay, danke..........#klatsch
weil sie extrem "dumm" sind, also nicht blödsinn beibringen, sondern richtig dumme dinge und das dann lustig finden und selber nichts merken.

aber du hast die wahl das so hinzunehmen oder eine andere betreuung zu suchen. weil es das leben deiner mutter ist und sie deinetwegen ja nicht den mann suchen muss, der dir von der art und allem gefällt.

und was macht er kaputt? das es anders läuft als sonst? das dieses problemlose einfache unkomplizierte aufpassen nun nicht mehr ist? das sich da einfach was geändert hat? deine mama paßt trotzdem noch auf, es hätte ja auch sein können, das sie jemanden findet mit dem sie dinge unternehmen möchte und dich bittet nach einer anderen betreuung zu schaun, weil sie nun anders mit einem partner leben möchte.

immerhin ist sie nach wie vor da und die umstände die sich nun geändert haben, kannst du nur hinnehmen oder es lassen.
deine mama kann ja nicht warten bis sie von euch nicht mehr gebraucht wird um sich ihren mann den sie haben will frei auszusuchen.


l.g.

3

Sorry, ich hätte noch erklären müssen, dass es zwischen den beiden in der Regel sehr oft Zoff gibt. Sie möchte sich nicht trennen, weil Sie Angst hat sie findet keinen neuen Partner mehr.
Was mich angeht, geht es nicht darum, dass er mir meinen Vater ersetzt oder ähnliches, sondern, dass wenn wir zusammen sind er sich hin setzt und Zeitung ließt oder z.B. vor den Fernseher setzt. Tut er auch wenn er bei uns zu Besuch ist. Er meint, dass wir uns um ihn bemühen müssen, weil meine Mutter ja auch auf die Kleine aufpasst, was in meinen Augen eine Sache zwischen uns und ihr ist. Es gab ihn schon vor unserer Tochter muss man auch noch dazu sagen. Er ist z.B. auch angekozt wenn meine Mutter mit Ihren Freundinnen was unternehmen will. Also es ist nicht so, dass es zwischen den beiden toll laufen würde.
Was unsere Tochter angeht (1 1/2) geht es um Dinge wie dass sie doch nicht mittags schlafen muss wenn sie nicht will. Das ein bisschen Fernsehen doch nicht schadet. Dass es doch nicht schlimm ist wenn sie den Hund mit der Schaufel schlägt und so weiter es mag sein, dass es für andere evtl. egal ist aber ich finde das muss nicht sein. Sorry, wenn ich mich nicht so deutlich ausgedrückt hatte.

4

hallo,

da bleibt dir echt nur eine andere betreuung zu suchen.

gruß alex

weitere Kommentare laden
6

Hallo,

kann es sein, dass du eifersüchtig bist, weil du und deine Tochter nicht mehr so ganz an erster Stelle steht bei deiner Mutter. Siehst du in dem Freund deiner Mutter einen Störenfried, der deine Beziehung von dir zu deiner Mutter stört? Und jetzt hat dieser Mann auch noch den Nerv, sich irgendwie als Opa aufzuspielen, und auch mal ein bissel Blödsinn mit der Kleinen zu machen, ach Gott, wie schrecklich.
Wenn es dir gar nicht mehr passt, dass deine Mutter einen bzw. DEN Freund hat, dann such die eine andere Betreuung für dein Kind und laß deine Mutter ihr Leben so gestalten, wie sie es möchte. Sie braucht nicht auf dein Kind aufzupassen, sie hat ihre Pflicht getan, indem sie dich großgezogen hat.
Ich wäre z.B. sehr froh, wenn der nachbleibende Elternteil (ich habe aber beide noch und bin darüber seeeeehr froh) sich für einen neuen Partner entscheiden würde. Ich bin egoistisch und bräuchte dann nicht immer als "Ersatz" herhalten. Und egal, wer es sein würde, ich akzeptiere denjenigen dann so wie er ist.
Man kann sich allerdings aus gekränkter Eitelkeit / Eifersucht, nicht mehr Nr.1 zu sein, auch das Leben unnötig schwer machen.

LG

12

So gehts mir auch, ich wär auch super froh, wenn meine Oma sich wieder einen Mann suchen würde...was aber NIE passieren wird...Leider muss ich jetzt für ALLES hinhalten...da meine Mutter ja auch schon seit 12 Jahren tot ist und sie keine weiteren Kinder hatte...

LG

13

Du magst ihn nicht, musst du auch nicht, aber du musst auch nicht mit ihm zusammen leben.
Er ist der Freund deiner Mutter und das hast du zu akzepieren-du möchtest doch auch das deine Mutter deinen Partner akzeptiert.

Top Diskussionen anzeigen