Bin ich eine schlechte Mutter?

Ich weiß das gehört hier nicht her, aber ich muss es mir mal von der Seele schreiben und will nicht erkannt werden!

Ich bin 23 Jahre und habe zwei Kinder! Meine Tochter 2 Jahre alt und mein Sohn 2 Wochen alt!

Irgendwie empfinde ich nicht soo viel für meinen Sohn wie es der Fall sein sollte!
Bei meiner Tochter ist es anders. Ich liebe sie abgöttisch und würde alles für sie tun!

Nicht das ihr denkt für meinen Sohn würd ich das nicht machen.
So viel Verantwortung habe ich das ich ihn Versorge, er alles hat was er braucht und würd auch für ihn alles tun, ABER ich empfinde nicht diese tiefe Liebe die ich zu meiner Tochter empfinde. Ist das so verwerflich?

Ich mache mir solche Vorwürfe das ich nicht so empfinde wie ich als Mutter empfinden sollte/ müsste!

Bin ich jetzt eine schlechte Mutter?

Ich wollte es nur mal geschrieben haben und hoffe nicht mit bösen Kommentare. Ich mache mir ja schon schlimme Vorwürfe das es "falsch" ist!

LG schlechte Mutter?

1

Hallo,
dein Sohn ist zwei Wochen alt---------das kann noch werden.Ich habe das schon des öfteren gehört.
L.G.

2

Hallo,

warte einfach ab ... das kommt schon noch.
Du musst doch jetzt auch erst einmal in der Situation als 2-fach-Mutter ankommen und Deine Emotionen neu ordnen.

Als meine Tochter geboren wurde, habe ich sie von ersten Moment an geliebt, aber so richtig war diese Liebe bei mir noch nicht angekommen ... ich habe sie umsorgt, gepflegt, gehütet, beschmust ... aber erst nach ungefähr sechs Wochen tat der Gedanke, dass ihr etwas passieren könnte (der vorher natürlich schon schlimm war), körperlich so weh, dass ich mitten auf der Straße stand und geheult habe.
Und in dem Moment habe ich gemerkt, dass ich bei mir als Mutter und den damit verbundenen Emotionen angekommen war.

Gruß,
Julia

3

nö. biste nicht.
dein sohn ist gradmal zwei wochen alt!
du hast zwei kleine kinder, um die du dich kümmern musst. ich denke, die liebe wird kommen mit der zeit.
vielleicht haste ne kleine wochenbettdepression. erinner dich mal an die zeit nach der geburt deiner tochter. war da immer alles rosig und wunderschön?
lg a.

5

Ich sage mal so. Bei meiner Tochter war die Liebe zwar sofort da, aber die Zeit war nicht rosig und wunderschön.

Da ging sehr viel drunter und drüber. Es kam schon zwischen meinem Mann und mir soweit das wir kurz vor Trennung standen!

Ich denke auch das ich noch Zeit brauche um das so zu realisieren das ich zweifache Mutter bin und meine Liebe teilen muss!

Vielen lieben dank für deine Antwort!

LG

8

wart mal ab, wenn dein sohn älter wird. dich das erste mal anstrullert ... oder das erste mal grinst ... das erste mal mit seiner großen schwester spielt ...

du wirst soviele schöne vergleiche ziehen zwischen deinen kindern. wirst merken, was sie gemeinsam haben, was sie unterscheidet und wenn du dich dann mal fragst, wen du mehr liebst, wirst du die frage nicht mehr beantworten können!

alles gute für dich und deine familie!
lg a.

4

Hallo,

du es gibt Mütter die sich so imens auf ihr Baby freuen das sie es von ersten Augenblick an lieben wir ihr eigenes Leben.
Das gibts tatsächlich, recht häufig sogar.

Genauso häufig ist aber die Situation das sich da zwei erstmal richtig aneinander gewöhnen müssen.
Ich mein..schau mal objektiv hin, da liegt ein kleiner rosa Schreihals, der dafür sorgt das man permanent zu wenig Schlaf hat, das ganze Leben auf den Kopf stellt und auch noch "verlangt" das man seine Mutterliebe die man bisher ganz in ein Kind investiert hat auch noch teilt.
Irgendwie unsympatisch, oder?
Nein natürlich nicht, denn er ist dein Sohn, aber dennoch...

brauchst du wahrscheinlich erstmal ein wenig Zeit um ihn kennen zu lernen um wieder ganz da zu sein und um die LIebe zu ihm ganz zu spüren, die ganz sicher schon in deinem Herzen ist, sich aber gekonnt zwischen vollen Windeln, Augenringen und dem schlechten Gewissen deiner Tochter ( die die Mami jetzt ja teilen muß) gegenüber versteckt.
Lass Dir Zeit und dem Lütten auch, ich bin sicher ihr werdet euch schon bald finden.

Du bist ja auf dem richtigen Weg, sorgst dafür das er alles hat und weißt das du ihn auch liebhaben sollst!

liebe Grüße

Andrea ( der es ganz genauso ging, obwohl sie nur ein Kind hat)

6

Meine zweite Tochter ist morgen 6 Wochen alt und ich finde Deine Gefühle absolut normal. Ich habe auch meine erste Tochter ganz am Anfang nicht so geliebt wie jetzt und bin mir völlig sicher, daß die Liebe zu meiner Kleinen einfach noch wachsen muß - wir lernen uns ja quasi gerade erst kennen, sie kann mich noch nicht anlächeln etc. etc.

Hör auf, Dir Vorwürfe zu machen, und genieß Deine beiden Kinder!:-)

7

Das ist ganz normal. Lernt Euch erstmal richtig kennen.
Ging mir bei meinen zwei Söhnen auch so.
LG Mare

9

Die Antwort meine ich allgemein, nicht speziell an dich.

>>>Bin ich eine schlechte Mutter?<<<

Die Frage liest man so oft, meist in einer anderen Rubrik.

Am liebsten würde ich mal schreiben: JA, du BIST eine schlechte Mutter, denn die Überschrift ist so verlogen.

Warum steht da nicht als Überschrift: Sagt mir, dass ich keine schlechte Mutter bin, was anderes bedeutet diese Frage nämlich nicht.

@TE: Mach dir keine Gedanken, das wird alles...

11

Ich will nicht hören: Du bist keine schlechte Mutter!

Man kann mir auch sagen das ich eine bin. Nur das ist eben meine Gefühlswelt und ich denke die Damen die vorher geschrieben haben mit dem "gleichen" Anliegen hatten auch diese, wenn bisschen abgewandelte, Gefühlswelt!

Ich bin hier ja auch hier im Forum unterwegs und gebe auch mal Antworten und schätze deine Antworten auch sehr. Weil sie meistens (Wenn nicht IMMER) der Wahrheit entsprechen.

Danke auch dir für die Antwort!


LG

27

Hallo,
also wenn man emotional durcheinander ist, dann kann man sich auch nicht noch Gedanken darüber machen, wie man eine Frage oder Überschrift richtig formuliert.

Gruß Leah

10

Herzlichen Glückwunsch erstmal!

Ich schließ mich den andren an. Das ist völlig normal.
Leider von der Gesellschaft doch ziemlich verpönt. Zu unrecht ein Tabuthema.

Aber die Liebe wächst noch. Gewöhnt euch aneinander und lass den Alltag wieder kommen.
Das kommt alles von ganz alleine ;o)

Mir gings am Anfang nicht anders. Und jetzt lieb ich beide mehr als mein leben!

LG
Tina

12

Ich denke mal, Du bist müde und erschöpft und Dein Sohnist ja noch klein. Sollte der Zustand länger anhalten, solltest Du abklären, ob was "Ernstes" dahintersteckt"!

Top Diskussionen anzeigen