Wenn Ihr ein Haus wählen könntet,....

wäre es eines in Alleinlage oder eher ganz dicht (Reihenhaus z.B.)?

Was würdet Ihr bevorzugen?#freu

Was für Vorteile#pro oder Nachteile#contra würden sich für Euch ergeben?

Liebe Grüße sagt Andrea#blume

1

Hallo,

immer wieder eine Alleinlage!!! Und auch immer wieder für einen Bungalow.

Ich mag keine Reihenhäuser und erst Recht möchte ich nicht, das mir meine Nachbarn auf den teller schauen können.

Ich kann kein Nachteil für unser Alleinstehendes haus erkennen

LG

3

Doch :-) Den Preis ...

Wir wohnen in Hamburg und bei der Alternative alleinstehendes Haus in der Pampa oder DHH/Reihenhaus in der Stadt bin ich ganz klar für letzteres #huepf

Wenn man das Stadtleben mag, aber nicht krösus ist, ist ein RH eine gute Möglichkeit, ein Eigenheim zu haben...

LG, Nele

7

Nja, der Preis war bei uns nicht von bedeutung, deswegen hab ich daran jetzt überhaupt nicht gedacht.

Wir wollten das, was wir uns ausgesucht haben.
In Berlin ist es auch nicht wirklich günstig!

Ich würde eben nie ein Reihenhaus nehmen, da kann ich auch eine Whg beziehen!

LG

weiteren Kommentar laden
2

Hallo Andrea,

ganz klar Alleinlage.

Wenn man sich ein Haus kauft, dann unter anderem auch deshalb, weil man allein wohnen will (ohne Nachbarn, auf die man geräuschetechnisch usw. Rücksicht nehmen muss) oder? Und Streit am Gartenzaun, weil man einmal zu viel grillt und der böse böse Qualm rüberzieht? Nein danke. Ausserdem finde ich das ganz schrecklich in den Neubausiedlungen mit den "Mini-Grundstücken", dass man quasi ohne aufzustehen die Grillsosse vom Nachbar-Tisch nehmen kann. Das wäre nix für mich.

Liebe Grüße
Claudia

22

hallo Nele,

du wohnst in Hamburg!#huepf

das ist ja toll!:-)

ich bin nämlich derzeit hin- und her gerissen!

ich komme aus Berlin, bin dann ein paar Jahre "durch die Lande gezogen" bin jetzt nach Lübeck gezogen und fühle mich hier gar nicht wohl!

wir sind nämlich am Überlegen nach Hamburg oder in die Umgebung oder noch dichter ans Meer???????#kratz

Bist Du eine Hamburgerin oder bist Du dort hingezogen?

Liebe Grüße sagt Andrea

25

Hi,

was für eine Frage ..... nimm natürlich Hamburg #herzlich

Ich arbeite näher Richtung Meer (in Itzehoe), aber dort wollten wir nicht wohnen. Ich bin ein Großstadtmensch und den verpflanzt man nicht einfach in die Pampa #schock

Wenn Du ans Meer willst, kannst Du doch jederzeit übers Wochenende oder so losfahren?! Bis Friedrichskoog sinds gerade mal 90-100 km, je nachdem, wo Du wohnst. Haben wir schon ein paar Mal gemacht.

Und in HH hast Du halt mehr Infrastruktur als in einer Stadt wie Itzehoe.
Nachteil: Wohnen ist sooooo teuer #schock
Aber egal #huepf

Wir wohnen ganz im Nordwesten in HH, damit mein Arbeitsweg nicht zu nervig wird.
Ich habe davor in Hannover gewohnt. War auch schön, aber ich habe einen tollen Job in IZ und hatte auch mal wieder Bock auf was Neues.

Meld Dich mal, wie Du Dich entschieden hast ...
wenn Du noch Fragen zu HH oder dem nordwestlichen Speckgürtel hast, gern!

4

Hallo Andrea,

ich glaube, die meisten würden, wenn Geld keine Rolle spielt, ein freistehendes nehmen.

Doch ist der große Vorteil an Reihenhaus und Doppelhaushälfte, dass sie günstiger sind! Wenn mann zB in der Großstadt wohnt wo Häuser teuer sind, kann das eine Möglichkeit sein, nicht aufs Land ziehen zu müssen.

LG, Nele
lieber ein Reihenhaus in der Stadt als ein freistehendes in der Pampa #schock

24

Hallo Nele,

sorry ich habe aus versehen, Claudia geantwortet! Sorry!

es gilt aber an Dich, Nele!

also nochmal viele grüße!

andrea

5

Wenn das Geld keine Rolle spielt und ich genug für Sicherheit ausgeben könnte!, dann würde ich die Alleinlage bevorzugen.

Gruß

Manavgat

6

... Ok, wenn der Preis keine Rolle spielt, dann ein relativ neues, freihstehende EFH :-)

Freihstehend ist schon schön, grade mit Kindern. Meine Tochter hatte gestern mal eine etwas lautere Phase und die ist einfacher zu überstehen, wenn man nicht Rücksicht auf die Nachbarn nehmen muß.

Das, was ich Dir zu bedenken geben möchte, sind die Energiekosten: Bei einem alten Haus ist das schon relativ heftig. Wenn es aber gut isoliert ist, mind. doppelt verglaste Fenster und eine sinnvolle Heizung hat, dann ist es ideal. Wir hatten damals ein altes Haus gekauft und uns darüber keine Gedanken gemacht. Zügig hatten wir zwar die einfachverglasten Holzfenster ausgetauscht aber im Prinzip müßten wir hier einmal einen Rundumschlag machen mit Außen- und Dachdämmung und neuer Heizungsanlage. Klar, wird das schön durch die KfW gefördert, nur schrecke ich vor einer erneuten Kreditaufnahme noch zurück (ist aber im 5-Jahresplan einkalkuliert).
Aber ansonsten ist freihstehend ideal !

8

Hallo,

definitiv ein freistehendes Einfamilienhaus - und wenn es dann noch klappt, mit einem großen Grundstück, damit die Nachbarn nicht so dicht aneinander wohnen.

Vorteile, die für ein Reihenhaus sprechen sind sicherlich Strom-/Gaskosten. Nachteil ist für mich einfach, dass alles zu dicht ist. Die Alternative dabei wäre für mich, ein Reihenhaus zu mieten. Dann könnte ich immer wieder ausziehen.

LG Anja

9

also würde alleinlage wählen!
es ist schön ruhig, man kann sein eigenes ding machen, keiner geht einem auf den keks! was will man mehr?

11

Hallo Andrea,

wenn ich Geld genug hätte, würde ich mir wohl auch ein schönes freistehndes Haus kaufen. Aber bei uns in der Rhein-Main Region ... geht das nur ganz weit draußen und die Fahrerei wäre mir zu doof.

Wir wohnen von daher in einem schönen Rheinhaus. Und neben dem Preis kann ich auch den Vorteil der ganzen Nachbarkinder und der Spielplätzen nennen. Unsere Mäuse haben immer jemanden zum spielen und wenn wir die Kinder mal schnell wo "parken" müssen ist das auch kein Problem.

Ich bin in einem freistehenden EFH aufgewachsen und habe meinen Eltern immer genervt mit meiner Frage "Wann ziehen wir in ein Hochhaus mit vielen Kindern und Spielplatz"? #sonne

LG
lisboeta

12

HUHU

wenn Haus dann auf jeden Fall Alleinlage. Ich ziehe aber das Leben in der Innenstadt jedem Haus vor egal wie groß und wie schön #schein

GLG

Top Diskussionen anzeigen