erstes Aufeinandertreffen der Eltern!!

Hallo an alle!

Ich muss mir jetzt mal kurz die Angst von der Seele schreiben.
Und zwar bin ich jetzt seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und inzwischen auch im 8. Monat schwanger. Wir kommen aus total unterschiedlichen Familien. Er ist die ersten Jahre seiner Kindheit noch in Kasachstan aufgewachsen, streng von seinen Eltern erzogen worden. Allerdings nur, bis sein Vater schwer krank wurde, danach wurde er seehr locker erzogen. Ebenso seine 4 Geschwister. Meine Familie stammt direkt aus der Stadt, in der wir leben. Unsere Eltern wohnen jeweils auch nur ca. 10 km von uns weg. Aber: gesehen haben sie sich noch nie. Meine "Schwiegereltern" sind echt lieb, aber stammen aus meiner Sicht eben von einer anderen Welt. Es ist schwer zu beschreiben, meine Eltern sind junggeblieben, gehen gerne Essen und machen gerne Spontan-Urlaub. Seine Eltern gehen höchstens zu Verwandtenbesuche oder in die Kirche. Sie waren noch nie auswärts essen und sowas wie Urlaub kommt für sie nicht in Frage.
Jetzt wollen meine Eltern endlich mal seine kennenlernen. Eigentlich freut mich das ja, aber irgendwie macht mir das Angst. Vor allem, weil mein Freund total dagegen ist, zumindest bei seinem Vater. Seine Mutter ist eine liebenswerte, lustige Frau. Sein Vater ist seit seiner Krankheit sehr verbittert und seine einzigsten Gesprächsthemen drehen sich um die Herkunft der Familie in Deutschland und um die Wahrheiten der Bibel.

Ich weiß jetzt echt nicht, was ich so kann, um meinen Freund umzustimmen. Klar, ich hab selber total Angst vor dem Treffen. Aber ich verstehe auch meine Eltern, dass sie die "Gegenschwieger" nicht im Krankenhaus beim Enkelkind-schauen kennenlernen.

Habt ihr mir irgendwelche Tipps?? Bitte nur ernstgemeinte Kommentare, mir ist das wirklich sehr wichtig.

Vielen Dank, Kicherkeks

1

hallo,

offensihtlich hat dein mann angst, dass deine eltern schlecht über seine eltern denken könnten und im endeffekt das auch auf ihn zurückfallen könnte.
wie du ihm das jetzt schmackhaft machen kannst?
halt ihm doch mal vor augen, dass ein geplantes zusammentreffen viel einfacher ist, als ein peinliches erstes unvermutetes.

wenn deine eltern so offen sind, wie du sie beschreibst, dann hatb er doch gar nichts zu befürchten. er soll sich nicht für seine eltern schämen, sie sind wie sie sind und das ist in ordnung.

lg,

schullek

2

Tja, solche Treffen sind immer etwas haarig.
Wenn deine Eltern lockerer sind, würde ich sie präparieren: bereite sie auf die "Gegenseite" vor, erzähle auch von deinem unguten Gefühl. Dann sind sie vorbereitet und können besser reagieren, sich vielleicht auch besser anpassen. Wenn du dich mit deiner Schwiegermutter gut verstehst, kannst du der gegenüber ja auch die Nervosität vor diesem Treffen zeigen.

Grundsätzlich würde ich mich nicht zu sehr stressen. Es gibt in der Konstellation eine problematische Figur, die restlichen Teilnehmer scheinen ja alle nett und offen zu sein. Da hat man in der Regel genug "Sozialschmiere", damit die Sache läuft. Es muss ja auch nur für ein paar Stunden funktionieren. Letztlich wird keiner der Beteiligten erwarten, dass das ein Bombennachmittag wird.

Alles Gute,
G.

3

Danke schön, es beruhigt schon etwas, eure Meinungen zu lesen.
Leider ist mein Freund ein wahrer Sturkopf, da werde ich mir die Zähne ausbeißen.
Meine Eltern wissen bereits, dass ich selber die "andere Welt" nur schwer verstehen kann. Sie wissen, was auf sie zukommen wird und sind soweit vorbereitet. Die Angst ist eben trotzdem da. Aber sie sollen ja nicht "beste Freunde" werden, sondern sich kennenlernen.
Ich denke, der Knackpunkt ist einfach nur mein Freund, ihn zu überzeugen wird sehr, sehr schwer. Irgendwie werd ich das schon alles schaffen.

Danke für euren Zuspruch!

4

Hallo,

meine Eltern und meine Ex-Schwiegereltern passten auch nicht zusammen und es war immer sehr anstrengend, wenn sie aufeinander getroffen sind. Da Ihr aber bald ein gemeinsames Kind haben werdet, werden sich Zusammentreffen der beiden Elternpaare auf Dauer sehr wahrscheinlich nicht vermeiden lassen. Da ist es schon besser, wenn sie sich mal kennen gelernt haben.

Da Du Deine Eltern als sehr offen beschreibst, würde ich sie an Deiner Stelle auf die Schwiegereltern "vorbereiten" und auch von Deinen Ängsten erzählen. Sie können sich dann auf das Treffen einstimmen und werden nicht von evtl. Eigenarten überrascht und können darüber hinwegsehen.

Ich wünsche Euch alles Gute,

Cinderella

Top Diskussionen anzeigen