"Schwiegermutter" interessiert sich 0000000000!!!!!

für meinen partner, mich und unser baby, dass in mir wächst.. sie ist seine mutter.. sein papa, man sieht es ihm richtig an, freut sich, fragt auch von anfang an wie es mir geht und dem ungeborenen, nur von seiner mutter kommt rein garnichts.. keine einzige frage, wie es mir und dem baby geht, nur allgemein, wie gehts und das wars..

mein partner hat noch einen bruder, der eine tochter hat, von ihr wird natürlich immer geschwärmt, seine freundin ist nach 2 jahren partnerschaft schwanger geworden und da hat sie sich auch gefreut.. find ich ja auch schön, dass sie die kleine so gern hat, darum gehts ja auch nicht, sondern, dass sich sie für uns kein stück interessiert.. das tut mir schon weh..

ich muss noch dazu sagen, dass mein partner eine tochter mit einem one-night-stand hat, also nicht gewollt, wofür das kind nicht kann, er hat sie auch lieb usw.. dieses kind wird von seiner mutter allerdings an erste stelle gesetzt mit einer wild fremden frau.. da kann sie sich freuen und ihr alles liebe geben, wieso auch nicht bei mir/uns.. ich versteh sie wirklich nicht, mein partner und ich sind schon lange zusammen, haben ein häuschen gekauft und jetzt werden wir auch eine richtige familie sein, aber meine meiner schwiegermutter habe ich das gefühl, dass sie das noch nicht richtig ernst nehmen will..

ich muss sagen ihr söhne waren immer die besten, wo die mami immer das sagen hatte, natürlich hat sich das geändert, denn jetzt haben deren frauen was zu sagen, was ja auch richtig ist.. vielleicht kann sie das noch immer nicht verdauen und zeigt es durch ignorieren, aber was kann unser neugeborenes dafür..

wirklich jeder in der familie freut sich für uns, fragt uns, redet darüber, aber sie ist einfach nur still, als wäre sie eifersüchtig, oder würde es nicht glauben, ganz schwer zu erklären..

natürlich kennt ihr sie nicht persönlich und wisst nicht wie sie sonst drauf ist, wäre auch zuviel hier aufzuschreiben, aber das ist mal wieder typisch..

dafür hasse ich sie.. wie kann sie unser wunschkind so ignorieren.. ich finds auch meinem partner gegenüber einfach nur traurig und respektlos.. sie redet ja noch nicht mal mit ihm über sein baby..

was sagt ihr dazu?? kann mich denn wenigstens jemand verstehen??

danke fürs lesen und "zuhören"

LG
Boom + #sonne 11. ssw..

1

Hallo Boom,

mich hat während meiner Schwangerschaft auch niemand gefragt, wie es dem Baby geht, sondern wenn überhaupt, wie es mir geht.

Es gibt Schwangere, die es ziemlich nervig finden, wenn dauernd nur gefragt wird "wie geht es dem Baby" statt "wie geht's (dir)?".

"dafür hasse ich sie.. "

Ich hoffe, daß das nur deine Schwangerschaftshormone sind...
Mal ehrlich, es gibt viele Gründe, wofür man einen Menschen hassen kann, aber nur deswegen, weil man nicht nach dem Baby fragt?! #klatsch

Wenn du in deinem realen Leben auch so überreagierst, wundert es mich nicht, daß deine Schwiegermutter sich distanziert zu dir verhält.

Sorry, aber wenn mein Sohn eine Schwiegertochter wie dich anschleppt, werde ich ihn enterben #cool

LG,
J.

P.S.: stell dir mal vor, du bekommst einen Sohn und schleppt dir in 20-30 Jahren eine Schwiegertochter an, die dich für etwas hasst, was du gar nicht böse gemeint hast... #aha

2

also erstmal, nicht überreagieren und alles locker angehen, du greifst mich nämlich an und du kennst die vorgeschichten mit meiner schwiegermutter nicht, das ist nur ein teil..

und es geht ALLGEMEIN UM DAS INTERESSE AN UNS DREIEN!!!!

ich schreibe hier um neutrale meinungen zu hören und nicht, um angegriffen zu werden mit "dich anschleppen und enterben"!!! DU KENNST MICH PERSÖNLICH NICHT!!! DANKE

3

Richtig, ich kenne dich persönlich nicht, deswegen habe ich auch geschrieben

"WENN du im realen Leben auch so bist...."

und nicht behauptet

"DASS du im realen Leben so bist"

Aber so wie du deine Schwiegermutter hasst, und auch auf mein Posting hoch gehst eine Rakete (hasst du micht jetzt auch?), kann ich mir ein Bild von dir machen (und alle anderen User auch).

Wenn das Schlimmste, was deine Schwiegermutter verbrochen hat, das Desinteresse an deiner Schwangerschaft ist, dann hat sie in meinen Augen GAR NICHTS verbrochen.

Bitte.

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

Ich finde, du überteribst. Du bist erst in der 11.Woche schwanger. Warum MÜSSEN die anderen ständig fragen, wie es dem ungeborenen Baby geht. Wenn ich so nachdenke, hat mich meine SM das auch nie gefragt und es hat mich ehrlich gesagt nicht gestört #gruebel Deswegen jemanden zu hassen ... #schock Und das andere Kind ist schon mal da, und dein Kind ist noch nicht mal geboren. Da kannst du noch gar nichts vergleichen ...

Ich hoffe, dir geht es jetzt besser, nachdem alles raus ist ;-)

LG

6

du hast recht, nicht ständig, aber ab und zu wäre doch ganz schön und erfreut auch einen, oder hättest du das nicht gerne??

8

Ich hätte es nicht gerne gehabt und ich bin meinen Schwiegereltern sehr dankbar, daß sie nach MEINEM Befinden gefragt haben und nicht durchblicken haben lassen, daß ich ihnen egal bin und nur mein ungeborenes Baby wichtig ist #cool

weitere Kommentare laden
10

Hallo,
sag mal, hast du kein "richtiges" Problem?
Ich habe meine Tochter als sie schwanger war, jedesmal gefragt, wie es ihr geht, was sie jetzt machen, ob das Kinderzimmer schon fertig ist usw., habe also viel Interesse gezeigt, aaaaber, ich glaube, ich bin meiner Tochter damit manchmal auch auf die Nerven gegangen. Und wir haben fast tägl. zusammen gesprochen. Ich hätte manchmal lieber abwarten sollen, bis sie mir etwas erzählen möchte. Wobei, Ihre Schwiegermutter hat fast gar kein Interesse gezeigt. Was bei mir zuviel war, kam von der anderen Seite zuwenig. Aber nun ist der Zwerg da und es freuen sich alle und alle nehmen irgendwie Teil an deren Familienleben.
LG

12

Hallo,

du bist doch gerade mal in der 11. Woche. Ich kenne genügend Eltern die zu dem Zeitpunkt noch niemanden erzählt haben, dass sie schwanger sind.

Jetzt warte erst mal ab, wie es sich entwickelt, wenn man was sieht, wenn das Baby im Bauch mal strampelt und wenn es auf der Welt ist.

Da würde ich jetzt noch nicht so ein Theater veranstalten.

LG Tina

13

Hi Boom,

ich finde auch, dass Du stark übertreibst. Natürlich kann hier niemand wissen, wie das Verhältnis zwischen Dir und Deiner SchwieMu normalerweise ist, aber jemanden zu "hassen", weil er sich noch nicht mit Deiner Schwangerschaft beschäftigt, finde ich absolut unangebracht.

Es kann dafür wirklich sooo viele Gründe geben:

1.) Wenn sie fragt "Wie gehts?", dann meint sie damit doch Euch alle, oder? Also fragt sie auch nach.

2.) In der 11. SSW zu fragen "Wie geht es dem Baby", sorry, da würde ich echt den Kopf schütteln. Bei aller Euphorie und verständlicher Freude für die Schwangerschaft, noch ist es kein Baby!

3.) Viele Paare sagen aufgrund der hohen FG-Raten bis zur 12. SSW noch gar nichts von ihrer Schwangerschaft. Wer weiss, vielleicht hatte Deine SchwieMu selber mal eine FG oder kennt das von einer Freundin, und sie will sich einfach noch etwas zurückhalten, bis die kritische Zeit vorbei ist.

Warte doch einfach mal ab, bestimmt freut sie sich bald, entweder, wenn das Bäuchlein zu sehen ist, sonst spätestens nach der Geburt.

Ärgere Dich nicht, sondern geniesse die Schwangerschaft mit Deinem Mann zusammen#liebdrueck.

LG Ally#klee

14

Hallo Boom,

mal ganz ehrlich gefragt, hast Du keine anderen Probleme ?
Wenn sie nicht fragt dann lass sie doch,wer weis, vielleicht mag sie erst fragen wenn man einen Bauch sieht ?
Und wenn sich Dein Schwiegervater freut ist es schön, aber "verlange" das nicht von ihr.
Und wenn sie fragt, wie geht es dem Baby,ist es sicher auch nicht recht.
Meine Güte steh doch da einfach drüber, freu Dich an Deiner Schwangerschaft und fertig.
Menno, ich wäre froh, wenn mich der Schwiegerdrache in frieden lassen würde.


LG

15

Vielleicht will sie einfach die zwölf Wochen abwarten bis sie fragt wie es dem Baby geht oder sie will dir einfach nicht auf die Nerven gehen oder oder oder...

Es gibt so viele Gründe warum sie nicht fragt wie es dem Baby geht und ehrlich gesagt fand ich es immer nervig wenn alle Welt gefragt hat: Wie geht es dem Baby? Alles okay??

Denn ich hatte immer das Gefühl nur als Brutkasten wahr genommen zu werden.

Ich glaube meine Schwiegermutter hat mich in den ganzen drei Schwangerschaften vielleicht zwei Mal gefragt wie es dem Baby geht.
Das fand ich aber auch nicht schlimm. Und es war auch selbstverständlich, dass sie mit den schon geborenen Kinder mehr Freude ect. hatte wie mit dem Baby in meinem Bauch. Wie soll sie sich mit etwas beschäftigen was noch nicht mal geboren ist??

Ich hoffe nur, dass du nicht wegen allem was sie sagt und tut bzw. nicht tut so einen Aufriss veranstaltest, denn das ist echt nicht nötig.

Zitat: Wie kann sie unser Wunschkind so ignorieren??
Du bist in der 11. Woche, was erwartest du denn??

Lg Janette

16

Hallo Boom,
sei doch froh, bei uns ist es genau das Gegenteil.
Meine Schwiegermutter ist oft grausam und überschlägt sich fast für unser Kind, als wär es Ihr eigenes *schrecklich*
Glaub mir, sowas kann auch nerven und wie!

Warte erstmal ab, bis Eurer Kind auf der Welt ist,
dann gibt Sie es nicht mehr her.;-)

LG

17

Du bist gerade mal in der 11. Woche und machst jetzt schon so ein "Hick Hack" wegen deiner Schwangerschaft. Klar, dass du dich freust, aber deshalb bist du nicht der Nabel der Welt. Fragst du deine Schwiegermutter immer, wie es ihr geht oder welche Probleme sie hat?
Meine beste Freundin ist nach langer Zeit endlich schwanger geworden und ist auch ganz am Anfang, aber wir haben auch noch andere Themen und so viel zu erzählen über das "Baby" gibt es ja auch nicht. Genieße doch erst einmal die Schwangerschaft und warte mal ab!

Top Diskussionen anzeigen