Ex-Schwiegermutter will Sorgerecht.....Hilfe.....

Hallo, ich schreibe euch hier heute weil ich am Ende bin mit meiner Kraft und meinen Nerven:-(. Es geht um meine 9-jährige Tochter. Kurz die Vorgeschichte zum verstehen: Vor knapp 18 Monaten habe ich meinen kleinsten#schrei bekommen und hatte danach eine schwere Wochenbettdepression wegen der ich 4 Monate in eine Klinik musste mit meinem jüngsten(auch jatzt noch ambulante Behandlung). Auch in der Schwangerschaft#schwanger hatte ich schon viele gesundheitliche Einschränkungen(Wehen, Blutungen). Deswegen war ich meiner Ex- Schwiegermutter:-[(Scheidung2006) auch sehr dankbar, das sie meine Tochter damals zu sich genommen hat. In der Zeit wo meine Tochter jetzt da ist, hat sich die Oma natürlich dran gewöhnt und jetzt will sie sie nicht mehr hergeben. Sie hat sogar das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt#schock#schock#schock. Ich weiss nicht was ich tun soll. Meine Tochter leidet unheimlich#heul unter der Situation und mein sch...Ex Mann steht hinter seiner Mama#klatsch#klatsch. Die beiden wollen mich als unfähige Mama dastehen lassen wegen der Krankheit:-[:-[. Ich kann nicht mehr.#heul#heul#heul......Ich will meine Prinzessin wieder haben. Was soll ich denn tun. War schon beim Anwalt und hab Antrag auf alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht gestelllt, aber das dauert alles so lange. Was soll ich tun. Bitte gebt mir einen Rat#aha.
Nina

1

Und deine Tochter ist immernoch bei Oma?

Sieht dein Anwalt keinen Grund für eine einstweilige Verfügung?

Wenn deine Depris der einzige Grund sind, kann ich nicht verstehen, wie sie auf die Idee kommt, sie könne einer Mami das Kind nehmen!

Ihr habt wahrscheinlich auch geteiltes Sorgerecht?

Biene

2

Alles ja. Meine Tochter ist bei Oma, sie weigert sich sie herauszugeben. Und weil wir geteiltes Sorgerecht haben und mein Ex-Mann hinter ihr steht, dürfen die beiden das Kind auch gegen meinen Willen festhalten. Tolle deutsche rechtssprechung.#heul. Einstweilige verfügung kommt deshalb in Betracht weil meine Tochter will auch zu mir. Kann echt nicht mehr. Nur wegen der Krankheit darf man mir doch kein Kind entziehen?!

3

Zumindest nicht, wenn du dich in Behandlung gegeben hast... sprich: wärest du ganz und gar uneinsichtig, und deine Kinder würden drunter leiden... aber du hast dich ja in Behandlung begeben!!!

Das mit der einstweiligen versteh ich nicht... es liegt doch auch am Kindeswohl! Wenn deine Tochter zu dir möchte, dann sollte so eine Verfügung erst recht machbar sein! Aber ich muss gestehen, dass ich aus dem Job schon 10 Jahre draussen bin, da kann sich einiges geändert haben!

Aber einen Tipp geb ich dir trotdem noch... wenn du das Gefühl hast, das dein Anwalt seinen Hintern überhaupt nicht in die Gänge setzt, dann würd ich mir einen anderen suchen oder mich zumindest bei einem anderen Anwalt beraten lassen!!! Sind zwar wieder extrakosten, aber ich hab schon einiges mitbekommen, was mir keine glauben würde...

Ich drück dir ganz fest die Daumen!!! Wäre schön, wenn du dich melden würdest, wie es weiter geht.

Und ganz wichtig: Lass jetzt den Kopf nicht hängen!!! Es kann einer Mama nicht einfach das Kind genommen werden! Du brauchst deine Kraft jetzt für deine Kleine!

Biene

weitere Kommentare laden
4

Hallo Nina, (Nachbarin. Ich komme aus OB)

also, ihr habt geteiltes Sorgerecht, deswegen kann er dir einfach das Kind entziehen?

Wer sagt das? Warscheinlich er und seine Mutter oder?

Ich bin zwar nicht vom Fach, aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Hast du dich mal bei der Polizei erkundigt? Wenn sie bei der Oma ist, dann ist das doch Kindesentführung, oder irre ich mich? Sie hat doch weder das Sorgerecht (auch wenn der Vater es seiner Mutter erlaubt) noch hat sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht.


Also, ich würde mein Kind da raus holen. Vor allem, wenn sie nicht bei Oma sein will. Da könnte die mir 1000 mal sagen, Kind bleibt hier.

Oh, da würde ich zur Bestie werden, glaub ich.

Aus diesem Grund kann dir keiner das Kind weg nehmen.

Ich wünsch dir alles Gute

Lg
NIcole (Nachbarin. Ich komme aus OB)

8

Du hast Recht

5

Hallo!!

Also zuallererst mal kann Dein Mann, auch wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht hat und er damit auch einen Teil des Aufenthaltbestimmungsrechts nicht einfach das Kind wegholen... dazu bräuchte er schon ganz driftige Gründe, die in Deiner Depression allein ja wohl nciht begründet liegen können.
Ich gehe mal davon aus, dass die Kleine bei Dir gemeldet ist, als wohnt sie da und gehört auch erstmal dahin. Dann kann er immernoch versuchen, sie zu bekommen, was jedoch für gewöhnlich nicht gerade ganz so einfach ist!!
Wenn Dein Anwalt nichts unternehmen kann, erkundige Dich bei der Polizei! Denn bis so Anträge durch sind, kann dauern. Jedoch kann er mit diese Aktion durchaus dazu geführt haben, dass er schlechtere Karten hat wie Du, er hat sich unter Umständen selbst ins Abseites geschossen, weil er Dir das Kind ohne Deine Zustimmung, die Du geben MUSST enhält!!

Wie gesagt, erkundige Dich nochmal nach einer Einstweiligen Verfügung oder gehe gleich zur Polizei.
Wünsch Dir alles Gute und ganz viel Kraft, wird schon gut werden

LG, Sandra

6

Zur Not könntest du deine Tochter sogar mit der Polizei bei der Oma rausholen-denn die hat vorerst mal gar nichts in der Hand und auch kein Recht dein Kind einfach zu behalten.

Wenn du in Behandlung bist wird dein Arzt genug über dich wissen um für das Gericht ein Gutachten erstellen zu lassen.
Wärst du nämlich unzumutbar als Mutter hätten sie dir die Kinder schon weggenommen.

Normalerweise bin ich nicht der Freund davon Kinder mit Polizeihilfe aus einer Wohnung zu holen, aber hier geht es wohl nicht anders.

lg carrie

9

"Bitte gebt mir einen Rat"

Insgesamt ruhiger und erwachsener reagieren.

Siehe dein Post: Man könnte dich sehr viel eher als erwachsene Frau wahrnehmen und respektieren, wenn du nicht dermaßen viele alberne Smileys benutzen würdest.

Du denkst, das hat nichts mit deinem Problem zu tun?
Ich denke: Doch, hat es.

15

Hey möchte dich mal sehen wenn dir einer dein kind nicht wieder gibt. Ob du dann auch ruhig bleiben würdest. Die einzigen die sich hier nicht erwachsen benehmen sind mein Ex und seine Mutter. Und die Smilies haben nur verhindert das ich ganz und gar durchdrehe, denn beim schreiben dieses Posts ging es mir verdammt scheiße...
Versuch dich mal in meine Lage zu versetzen, da kann man nicht ruhig reagieren,wenn man weiss das es seinem Kind schlecht geht
Gruß, Nina

10

Du holst sofort Dein Kind da ab und betreust sie selbst.

Gruß

Manavgat

12

hol dein kind von der schule ab und nimm sie dort hin wo sie hingehört und will, zu dir....

zur not würde ich mit der polizei dein kind abholen.....

du bist, so du aufenthaltbestimmungsrecht hast und sie bei dir gemeldet ist im recht....

sowas geht gar nicht, ich würde amok laufen !!!! nur im verbalen sinne

13

Hallo Nina,

die Polizei wird dir nicht helfen koennen,da ihr beide das Sorgerecht habt.
Mein Ex hat unsere Tochter damals nach dem Besuchswochenende nicht mehr rausgegeben.Der Polizei hat er erzaehlt,dass ich das Kind vor seiner Tuere "abgestellt" haette,um nach Spanien zu fliegen!!!!
Einzige Unterstuetzung der Herren in gruen:fahren sie zum Familiengericht und klaeren sie es dort.Meine Tochter hat die ganze Zeit geweint und wollte zu mir.
Nina,ich habe damals den Kv kurz ablenken koennen und bin mit meinem Kind auf dem Arm weggelaufen.

Ich habe seitdem den Umgang systematisch verhindert (das Gericht hat es anders gesehen), er hat sie seit 2001 nicht mehr gesehen.
Letzte Woche kam ein Brief von ihm,indem er das Kind zur Stiefkindadoption anbietet.

Mein Tip: gehe am Montag zur Schule (vor Schulschluss),nehme deine Tochter mit nach Hause und lass sie nicht mehr aus den Augen.

LG und ganz viel Kraft.............du schaffst das!!!

14

Hallo ihr alle, danke euch erst mal für eure lieben Worte und hilfreichen tips. Meine kleine ist wieder da, juchu. ist heute morgen von der schule abgehauen, weil sie es ohne mich nicht mehr ausgehalten hat. Ich weiss das ist nicht die beste lösung gewesen,aber trotzdem bin ich froh. Anwältin hat ein Eilverfahren fürs alleinige Sorgerecht eingeleitet und die Oma und der Papa vorerst bis zum gerichtstermin nur noch begleiteten Umgang. Die Polizei wollte mir übrigens nicht helfen,da war ich gestern. Da hieß es keine Gefahr im Verzug deshalb sollte ich zum Gericht. Kindeswohl ist in deutschland wohl nichts mehr wert. Traurig,aber wahr. Halte euch auf dem laufenden, bis bald, Nina

16

Ich freue mich sehr fuer dich,dass deine Kleine wieder da ist.
Nochmals ganz viel Kraft fuer dich,denn der Weg (Gerichte) ist langwierig und oft sehr steinig.

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen