Schwiegermutter plant ohne unser Wissen, dass Kind....

Meine Schwiegermutter plant ohne unser Wissen, dass unser Kind - 3 J. - bei ihr jetzt am Wochenende übernachtet.

Sie hat ja schonmal bei ihr geschlafen - das ist ein paar Monate her - aber sie hat dort nicht gut geschlafen - und danach war sie völlig durch den Wind.

Anonsten sieht sie diese Großeltern im Schnitt einmal die Woche für ein paar Stunden - aber sehr selten in deren Haus.

Unser Tochter hat sowieso Probleme mit Veränderung.

Jetzt am Wochenende kam meine Mutter, die in einer eigenen Wohnung bei uns im Haus wohnt, als Notfall mit dem Rettungswagen in die Klinik - auch erstmal Wachstation, usw. - weil Verdacht auf Herzinfarkt, usw.
Das bekam unsere Tochter mit und war die letzten Tage und auch heute noch - etwas durch den Wind. Jetzt ist zwar die Oma daheim - aber sie träumt weiterhin schlecht - wacht auf - denkt die Oma ist wieder weg - schreit und sucht im Halbschlaf die Oma.

Sie hat aber auch mitbekommen, dass Krankenhaus mal nicht so gut ausgehen kann. Ein Kind aus unserem Ort ist vor 3 Wochen an Krebs im Krankenhaus gestorben. Und ein Mädchen aus dem Kindergarten (auch noch ihre Gruppe) liegt seit Monaten wegen Krebs in der Klinik.

Und das mit der Schwiegermutter kam per Zufall raus.
Ich habe nämlich mal grob geplant, dass am Freitag mal Freunde mit Kindern zu uns kommen.
Oft kommen die Schwiegereltern freitags.
Da ich mir noch nicht sicher war - u.a. durch meine kranke Mutter, habe ich da auch noch nicht groß drüber gesprochen - ob es jetzt ist oder nicht.

Meine Schwiegermutter war dann etwas entäuscht. Sie sagte dann, dass sie schon geplant hat, dass unsere Tochter bei ihr schläft. Sie würde sie am Freitag einfach abholen. Keiner wußte was. Nichtmal mein Mann - der ja ihr Sohn ist.
Gerade auch mit dem Übernachten.

Das finden wir auch, dass das gerade jetzt keine gute Idee ist. Am Ende denkt dann unsere leicht traumatisierte Tochter, dass sie da jetzt schlafen muss, weil hier die Oma krank ist und sucht sie dann. Oder denkt, sie käme ins Krankenhaus.

Meine Tochter wußte auch von nichts.
Meistens sagt sie ja schon, was sie machen möchte und was nicht.
Aber Übernachten bei der anderen Oma.
Da sagte meine Tochter auch noch zu mir:
"Das will sie auch nicht." - Sie will nur hier in ihrem eigenen Bett schlafen. Oder wenn wir mal in Urlaub sind.

Frag mich echt, was meiner Schwiegermutter da einfällt.

Und dann auch noch, wenn sie mitbekommen hat, dass das Kind durch den plötzlichen Krankenhausaufenthalt so durch den Wind ist - weil die andere Oma plötzlich weg war und dann auch erstmal blieb.
Da ist es doch psychologisch gesehen völliger Quatsch das Kind mit so einer unnötigen Veränderung zu belasten, dass es dann am Freitag einfach abgeholt wird in eine quasi fremde Umgebung und dann da auch noch über Nacht bleiben soll.

Ich denke es ist besser, wenn sich das Kind jetzt mit seinen Freunden im Kindergarten beschäftigt oder wie jetzt geplant - nachmittags Besuch bekommt oder zu anderen Kindern geht. Damit es auf andere Gedanken kommt.

1

Und wo ist jetzt das Problem?

Deine Schwiegermutter hat sich halt Gedanken gemacht und als ihr Nein geagt habt, war sie, Zitat "etwas entäuscht".

Mach Dir keine Probleme wo keine sind.

LG

Biene

2

DAS KIND

nichtmal über fremde kinder schreibt man so emotionslos...

36

sie hat regelmäßig von "ihrer Tochter" gesprochen und dass diese recht sensibel ist, das ist alles andere als emotionslos...

62

#kratz

3

Ich kann nicht verstehen, warum viele Omas solche kleinen Kinder unbedingt als Schlafgäste haben wollen.

Meine Schwiegermutter hat auch schon sowas angekündigt und ich habe ihr gleich den Wind aus den Segeln genommen und gesagt, solange mein Kind nicht selbstständig den Wunsch äußert, bei ihr zu übernachten, kann sie die Sache vergessen! Was soll das? Ein Kind gehört nach Hause und ist kein Spielzeug für die Großeltern!

5

Egal ob ich jetzt mal das Kind - oder Tochter - es war nicht emotionslos gemeint. Das ist das Problem beim Mailen - die Gefühle kommen nicht so rüber.
Aber was ich hier mitbekomme - ich könnte heulen.

Viele Omas wollen die Kinder gerne als ihr Spielzeug haben.

Man sieht doch, dass die eine Oma gar nicht weitergedacht hat. Wie kommt sie auf so ne Idee?
Es hat sie keiner darum gebeten.
Sie das Kind nur stundenweise - hat selten Zeit - bzw. fällt selber oft aus - usw.
Und dann will sie gleich ne Übernachtung.

Und dann nach so einer traumatisierten Zeit - meiner Tochter.
Mein Kind ist ja jetzt im Kindergarten schon auffällig geworden - aber die Erzieherinnen sind eingeweiht.

Das muss man sich mal überlegen.
Diese Frau weiß, dass es für meine Tochter schlimm war, dass die Oma so schnell ins Krankenhaus musste und auch dort lag. Und jetzt ist das Kind immer noch traurig.
Da ist es doch wichtig, dass das Kind - meine geliebte Tochter (falls jetzt die Gefühle besser rüberkommen!) - heul - schluchz - in ihrer gewohnten Umgebung ist und ihre Rituale hat und auch die Möglichkeit hat, gerade jetzt, jederzeit im Haus nachschauen zu können, ob die kranke Oma noch da ist.
Das ist doch mal ein ganz schlechter Zeitpunkt zum Fremd-Übernachten.

Da brauch ich keine Psychologie studiert zu haben - aber das ist einfach nur DUMM - was Schwiegermami da abzieht.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass viele Erwachsene Kinder wie so ein Spielzeug behandeln.
Ach - ich hätte jetzt gerne, dass das Kind bei mir im Bett schläft oder so.
Aber es ist doch eine Persönlichkeit.
Die Psyche des Kindes wird doch beim Verhalten meiner Schwiegermutter völlig ausgeschaltet.

Und keiner wußte was - auch nicht meine Tochter.
Und sie will da jetzt nicht übernachten.
Es ist ja auch nicht notwendig - oder so.

Wenn wir jetzt der Schwiegermutter den gefallen tun, damit die arme Oma nicht mehr so traurig ist, riskieren wir, dass unsere Tochter weiterhin verstört sein wird.
Diese Woche schon Chaos im Kindergarten. Aber die Erzieherinnen kümmern sich um sie. Der Tagesablauf soll weiter laufen. So ein Krankenhausaufenthalt ist ja nicht schlimm.
Aber jetzt so ne Übernachtung nur weil Schwiegermutter es sich wünscht....
Wo leben wir denn.......???????????

Klar wird meine Tochter in ihrem Leben auch mal woanders schlafen - irgendwann geht das los, dass bei Freundinnen übernachtet wird. Wenn sie das dann möchte und es passt - warum nicht.

Aber das Mädel ist total durch den Wind - völlig fertig - schlaflose Nächte - Ablträume - wacht auf und schreit nach der Oma, usw.
Da kann ich die doch nicht bei der Schwiegermutter übernachten lassen, die sie nur ab und zu sieht und das Haus für sie eher fremd ist.
Das Kind bekommt dort Albträume, schreit, wacht auf - sucht die kranke Oma - und weder Mama und Papa sind da.

Also: Wenn ich möchte, dass meine Tochter eine Psychiatrische Behandlung bekommt, dann kann ich es so machen und den Wunsch meiner Schwiegermutter befriedigen.
Aber wenn ich möchte, dass es meinen Kind gut geht und sich hoffentlich wieder von dem Trauma erholte, usw. - dann bleibt das Kind am Wochenende zu Hause und die Freunde kommen dann am Freitag zu Besuch - und fertig.

7

Sorry, will Dir nicht zu nahe treten, aber bist Du in therapeutischer Behandlung oder aehnlichem?
Ich habe ehrlich gesagt das Gefuehl das Du Deiner Tochter nichts Gutes tust, es kommt mir gerade so vor als wuerdest Du ihr unterstellen sie sei traumatisiert und bestaerkst sie darin.
Ich sehe das Problem mit Deiner Schwiegertmutter ueberhaupt nicht. Ihr habt Nein gesagt und sie hat es aktzeptiert. Dann ist doch alles ok.
Du suchts krampfhaft Fehler in Deiner Schwiegermutter.

weitere Kommentare laden
4

Ohne es VORHER mit euch abzusprechen ist zwar unglücklich, aber sicherlich keine "böse Absicht".

Vielleicht wollte deine Schwimu ja auch dein Kind etwas ablenken wegen der anderen Oma?

Dass sie enttäuscht ist, kann ich verstehen. Aber ich würde das Problem nicht soweit aufbauschen, dass daraus ein großes Problem wird. Sprich doch mal mit ihr.

Ansonsten: wir haben es so gehalten, dass wir auf den Wunsch unseres Sohnes eingehen, wenn er mal bei der Oma schlafen will. Sie wohnt in einer anderen Stadt, da muss er sich schon sicher sein. Wenn sie den Wunsch äußert, z. B. "ein paar Tage in den Ferien" fragen wir ihn, ob er Lust hat.

LG
Nicole

6

Die andere Oma ist ja wieder da. Und meine Tochter will ja jetzt sehen, dass es der anderen Oma gut geht.
Wenn sie da jetzt rausgerissen werden würde, wär sie völlig verwirrt.

Meine Tochter will ja auch dort nicht übernachten.
Das hat sie selber gesagt.
Sie wurde nicht beeinlfusst.

Ich hatte mal gesagt - zu meiner Tochter:
"Du bekommst heute Besuch."
Sie vor Freude - oh ja - Spielsachen auspacken - usw.
Scheiße - ich hatte einen Fehler gemacht - sie dachte nämlich es käme ein Kind.
Dann sagte ich zu ihr:
Das die Oma kommt.
- völlig enttäuscht.

Sie wollte doch lieber ein Kind zu Besuch......

9

??

Sorry, aber was ist das denn fuer ein Vergleich! Fast jedes Kind freut sich mehr wenn andere Kinder kommen! Das heisst aber nicht das sie Oma und Opa nicht lieben! So ein Schwachsinn! Hoer auf Dir selbst (und vor allem Deinem Kind!!) irgendwelchen Unsinn einzureden.

weitere Kommentare laden
15

Also entweder hast du ein generelles Problem mit deiner Schwiegermutter...das würde ich als Grund akzeptieren, warum sie da nicht schlafen soll.
Aber ansonsten würde ich nicht denken, dass deine Tochter (die vielleicht gar nicht so sensibel ist, wie du denkst) das so neagtiv beeinflussen wird.
Mensch, lass ihr doch Ablenkung...Kinder verkraften doch noch viel mehr, als das was du schreibst.

LG

18

Meine Tochter sagte ja von selbst, das sie dort nicht übernachten will.
Warum soll ich sie jetzt zwingen?

27

Sag mal, was machst Du eigentlich für eine Welle um das Ganze??? #kratz

Es war von Deiner Schwiemu vielleicht unüberlegt, so zu planen, aber unterm Strich denke ich, wollte sie nur helfen.

Ihr habt doch ganz klar NEIN gesagt, also wo ist jetzt das Problem? Klar, dass die Schwiemu vielleicht ein bißchen enttäuscht ist. Erkläre ihr doch einfach Eure Ansicht der Dinge und gut ist es.

Wie kann man sich über solche Belanglosigkeiten bloß so sehr aufregen?

Mir scheint es, als hättest Du generell ein Problem mit Deiner Schwiegermutter. Schade, dass Du Dein Kind vorschieben musst, um Dich hinter Deiner eigenen Unfähigkeit zu verstecken.

Besonders reif scheinst Du mir nicht zu sein, wenn Du noch nicht einmal in der Lage bist, weniger emotional an eine solche Kleinigkeit heranzugehen.

Was machst Du bloß, wenn es mal ans Eingemachte geht? Hängst Du Dich dann auf, oder was?

Schlimm...schalte mal Dein Köpfchen ein und überlege Dir, ob es wirklich nötig ist, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen.

Deine arme Schwiemu, die tut mir echt leid.

Kopfschüttelende Grüße Ela

16

Klar kann sie ohne Euer Wissen sowas nicht "planen", sondern bestenfalls vorschlagen, und es ist Euer gutes Recht, zu sagen, im Moment aus den und den Gründen nicht.

Allerdings kann ich nur sagen, meine Tochter (2,5) übernachtet seit über einem Jahr sehr gerne immer mal wieder bei meinen Eltern oder meinen Schwiegereltern. Ich finde, Du machst da ein ziemliches Drama um "fremde Umgebung" etc. Für meine Tochter sind die Wohnungen ihrer Großeltern nicht mehr fremd, sondern sie fühlt sich da auch wohl und geborgen.

17

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein 3jähriges Kind "durch den Wind" ist, wenn es bei der Oma übernachtet. ich habe eher den Eindruck, als ob DU das nicht möchtest. "Schwiegermutter plant ohne unser Wissen...." ist auch reichlich übertrieben. Sie hat sich halt Hoffnungen gemacht und es sich güwünscht.

21

Sie ist ja jetzt schon durch den Wind.

Und ausserdem hat sie da schonmal geschlafen.
Die Woche drauf war sie total verstörrt, dass mich der Kindergarten sogar auf eine Verhaltensstörung ansprach.

Jetzt ist sie durch den Notfall, Krankenwagen, Krankenhaus, usw. auch etwas durcheinander. Aber ich konnte es nicht verhindern - sie hat den Notfall eben zwangsläufig mitbekommen.

Und da soll ich dann meiner Schwiegermutter den Wunsch erfüllen, dass meine Tochter bei ihr schläft.

Meine Eltern kämen im Traum nicht auf die Idee, wenn meine Tochter z.B. etwas durcheinander wäre, weil was schlimmes passiert war, dass sie dann unbedingt an diesem einen von 52 Wochenenden bei meinen Eltern übernachtet.
Sie würden sagen, dass das Kind dann doch in seinem Zimmer in seiner Wohnung schlafen sollte - gewohnte Umgebung.

Wenn es nicht sein muss und gerade was schlimmes passiert ist, sollte man einem Kind keine Veränderungen zumuten.

Und ohne, dass ich was gesagt habe, sagt meine Tochter, dass sie da nicht schlafen möchte.
Ausserdem kratzt die Oma sie immer mit ihren langen Fingernägeln. Das würde ihr wehtun.
Das sagt meine Tochter zu mir - ohne dass ich was gesagt habe.
Ich habe mich da rausgehalten.

Und jetzt weiß ich nicht, wo der tiefere Sinn ist, dass meine Tochter auf Wunsch der Oma dort mal übernachtet.
Und gerade nach der Woche.
Und dann einfach so - ungefragt.
Das ist unverschämt und egoistisch.

24

Das SOLLST Du doch ueberhaupt nicht! Deine Schweigermutter hat sich Hoffnungen gemacht, Du hast nein gesagt, Schwiegermutter war etwas enttaeuscht - und das Thema ist erledigt.
Du kannst schlicht und ergreifend Deine Schwiegereltern nicht leiden und uebertraegst das auch noch auf das Kind!

weitere Kommentare laden
32

Ganz ehrlich??Deine Schwiegermutter bekommt mit das du dir Sorgen um deine Mutter machst.Daraufhin macht sie sich Gedanken wie sie dich unterstützen kann und du findest das schlimm?#kratz
Was ist denn eigentlich so schlimm daran?

33

Hallo,
ich bin eigentlich nur eine stille Mitleserin, habe deshalb auch schon einige Beiträge von Dir verfolgt. Hast Du wenig Auslastung, weil Du immer so "lustige" Beiträge schreibst? Ich frag mich echt manchmal, was Du mit Deinen Beiträgen erreichen willst ? Nichts für ungut.
Viele Grüße
Leah

Top Diskussionen anzeigen