Streit wegen dem ewigen Geld-

Ich muss mir meine Gedanken grade mal von der Seele schreiben, dann geht`s mir auch wieder besser....

Ich und mein Freund haben einen 2- jährigen Sohn, und ursprünglich war geplant, dass ich nach zwei Jahren wieder mindestens einen Teilzeitjob in der Firma, in der ich arbeite annehme, damit das Erziehungsgeld wieder reinkommt, dass ja nach 2 Jahren weg fällt. (Wir fallen noch unter die alte Regelung)
Da ich aber in der Firma einen super niedrigen Stundenlohn habe (6,58€ brutto), und ich somit mich dumm und dusselig knüppeln kann, und die Zeit, die unser Sohn bei der Tagesmutter ja auch bezahlt werden muss (2,50€/ Stunde)- und ich zu guter letzt wieder in meinem alten Beruf Fuß fassen möchte, habe ich einen 400,-€ Job in einer anderen Firma angenommen. Da liegt der Stundenlohn bei 10,-€. Mit der Option auf einen Festvertrag, wenn eine Stelle frei wird.(Frühestens im Herbst- jedoch spätestens im Frühjahr- habe ja bis Mitte nächsten Jahres Zeit, bis der Kleine in den Kindergarten geht...ansonsten muss ich wieder in meiner alten Firma weitermachen, wo mein Festvertrag besteht.)

Nun habe ich diesen Monat leider keine 40 Stunden voll gekriegt, hatte aber aufgrund der vorherigen Monate in denen es sehr gut lief, dummer Weise keine so großen Bedenken, keine Stunden mehr zu kriegen. Jede Woche bekomme ich Termine, doch plötzlich gibt`s seit zwei Wochen ein Loch, und der Monat ist nun fast vorbei.

Und eben, wie mein Freund mich nochmal fragt, ob ich die 400,-€ schon zusammen habe, wirft er mir auf mein verneinen hin vor, dass ich ihn hängen lasse, dass ich nicht weiß, wie viele Stunden ich noch gut habe (dass ich das wissen sollte, ist mir auch klar- da gebe ich ihm Recht).
Dass ich nicht mitdenke, es mir an Energie mangelt, ob sich das denn nie ändert- meine Schlampigkeit, meine Nachlässigkeit, was er tun, oder wie er sich denn verhalten müsste, damit es in meinem Kopf klickt macht,....
Er sagt, dass einem ja wohl klar sein müsste, wie viele Stunden man noch braucht, und man dann dort anruft, und nach Terminen zum arbeiten fragt. Bei dem Stundenlohn wird es ja wohl nicht so schwer sein, die Termine voll zu machen.
Genau das habe ich ja auch gedacht; ok, diese Woche ist nichts, aber dreimal arbeiten kriege ich ja wohl noch rein- ist ja erst der halbe Monat um. Aber die letzten 2 Male, die ich anrief hatten sie nichts frei.
Zum Schluss meinte er: "Das Ding ist, dass ich ja nicht mal sicher bin, dass es wirklich so ist, dass Du dort angerufen hast und die Personaltante dir gesagt hat, dass sie keine Termine mehr hat!"
Diese Aussage basiert wohl darauf, dass ich jemand bin, den man ab und zu kräftig in den Hintern treten muss, weil ich Dinge, die mir unangenehm sind furchtbar ungern anpacke- ist jedoch in Anbetracht der Tatsache, dass ich gerne dort arbeite und froh bin, wenn ich mal rauskomme, und ich darauf hinaus arbeite, einen Festvertrag zu bekommen, totaler Blödsinn.
Und ich solle jetzt nicht so tun, als wäre ich total das Unschuldslamm, mich selbst bemitleiden(?????),und würde denken, ich könne ja nichts dafür, dass sie keine Termine mehr vergeben haben- so käme ich nämlich rüber.
Wie denn, bis dahin hatte ich gar nichts gesagt, weil mir dazu nichts einfiel.
Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn unfair finde, schließlich habe ich das nicht mit Absicht gemacht- ich habe nicht damit gerechnet, dass plötzlich flaute im Hotel ist- wie die anderen Monate eben auch nicht- im Gegenteil. (Scheint dumm von mir gewesen zu sein, wenn man einen 400,-BASIS- Job hat, heißt das ja nur, dass man BIS ZU 400,-€ arbeite
n kann).
Nun hat mein Freund aber mit diesem Geld gerechnet (meine Schuld, ich habe ja gesagt dass ich das schaffe), und macht mir große Vorwürfe. Meint, dass er seinen Unmut ja wohl äußern könnte- kann er ja auch, aber lasse mir doch nicht so einen Mist unterstellen- geht`s noch?
Er meinte, ich hätte früher Bescheid sagen müssen, dass es doch nicht klappt, dann wäre ich nicht nach Hamburg gefahren und hätte Sprit gespart, und er wäre am Wochenende nicht feiern gegangen. Recht hat er.
Er bringt das Geld nach Hause, das unsere Fixkosten deckt, und ich bringe den Rest nach Hause- was man halt so mal braucht (Geburtstage, Arzttermine, Friseur, Klamotten für`s Kind, Kaffee trinken, etc.), sagt er.
Dieses verkackte Geld regt mich auf. Ich knapse und geize, und am Ende des Monats kann ich meinen Helden in der Küche wieder toben sehen, dass er nicht weiß, wie wir das alles schaffen sollen.
Ich könnt kotzen. Am schlimmsten ist für mich einfach nur, dass er jedesmal klingt, als würde er mir die Schuld dafür geben.
Was heißt "klingt", er hat ja ganz klar gesagt, dass er mit dem Geld gerechnet hat, weil ICH gesagt habe, dass ich es nach Hause bringe.


So, mich lehrt das, nie wieder solche Aussagen zu machen- und wenn er mich zehn mal fragt, mit wie viel Geld er diesen Monat bei der Haushaltsplanung rechnen kann.

Und ich werde mir in Zukunft- wie im alten Job auch, meine Stundenzettel kopieren (wie konnte ich das vergessen ich Schlampe), damit ich jederzeit auf dem Laufenden bin, und er nicht mehr sagen kann, dass er "eine erwachsene Frau sieht, aber mein Verhalten überhaupt nicht das einer erwachsenen Frau ist"

Schönen abend noch,
lieben Gruß,
Tiggazwei

1

Hallo Tiggazwei,

lass Dich erstmal #liebdrueck
So richtig verstehe ich Dein Problem nicht, denn Dein Freund hat schon recht. Das siehst Du ja irgendwie auch ein, oder?
Versuche einfach Dich zu bessern und zeige ihm, dass er sich auf Dich verlassen kann.
Er erscheint mir sehr vernuenftig, will aufs Feiern verzichten, damit ihr ueber die Runden kommt - da gibt es auch ganz andere Kerle.
Er hat schon recht, wenn Du die 400 Euro nicht erreichen kannst, dann solltest Du das so frueh wie moeglich sagen.
Und Du solltest auch ueber Deine Stunden Bescheid wissen, so schwierig ist das ja nun auch nicht.

LG

Biene

3

Natürlich sehe ich ein, dass ich meine Stundenanzahl wissen muss, und ich gebe ihm in so manchen Punkten Recht.

Mein Problem ist seine Art. Er wusste doch, dass ich keine Termine zum Arbeiten habe!Beide Male, die ich mit der Personalabteilung gesprochen habe, habe ich ihm erzählt, dass ich keine Termine gekriegt habe. Er wußte es und behauptet jetzt, er hätte auf`s Feiern verzichtet. (Klingt vernünftig, sagst Du? Ja, das ist vernünftig WENN man HANDELT, wie man spricht- und das tut er nicht.

Und jetzt behauptet er ich würde ihn hängen lassen.

Mein Problem ist, dass er behauptet, dass ER Termine gekriegt hätte- ich hätte zu wenig Druck gemacht.

Wie gesagt ein 400,-Basis Job ist keine Garantie, jeden Monat 400,- € in der Tasche zu haben.

So, ich krieg mich auch wieder ein,

#schmoll

5

Du hast geschrieben, dass ich so früh wie möglich sagen soll, wenn ich die 400,-€ nicht erreiche.
Ich arbeite in der Gastronomie, Anfang der Woche kommen die Termine rein, bei Krankheitsfall der Kollegen auch mal dazwischen. WANN ist in der Gastronomie der Moment, wo ich weiß, dass nichts mehr an Terminen rein kommt?

Oh, ich hoffe, das klang jetzt nicht giftig, bin ja für jeden Rat offen!
Gruß, Tiggazwei:-)

weiteren Kommentar laden
2

Hallo Tiggazei,

finde die Reaktion von deinem Freund etwas übertrieben,
ich bin ausgebildete Fitness-trainerin und wurde auch nach Std. bezahlt. Es waren auch Monate dabei wo der Monat eher flau ausfiel. Aber mein Mann hätte niemals zu mir gesagt das ich ihn im Stich lasse, finde das etwas krass!

Wir haben dann einfach mal das Eis essen aufsfallen lassen.
Ist doch nicht schlimm!
Würde mit deinem Freund darüber noch einmal reden und vielleicht auch gleich dabei erwähnen daß das immer mal vorkommen kann.

LG
melanie

4

Hallo,

also ich finde das total komisch, man kann doch das Geld nicht ausgeben, bevor man es verdient hat.

Überhaupt würde ich mich so von ihm nicht behandeln lassen.

LG

6

Hallo Tiggazwei!

Erst ein mal Kopf hoch #liebdrueck

Ich finde die aktion von deinen Freund auch nicht gut, so lang das Geld nicht auf dem Konto ist kann man damit auch nicht rechnen. Das ist meine einstellung.

Ich habe gelesen er ist weit weg gefahren, er war Party machen, und du was hast du gemacht?
Hallo und dann gib er dir die Schuld, weil er mit Geld rechnet was nnicht da ist. Sorry aber das hört sich für mich sehr egoistig an.
Ihr habt ja nicht erst seit heute knappes Geld (so will so zimlich 90% der Leute) dann muß man sich solche Dinge verkneifen oder dafür sparen.

Also wir haben auch nicht das große Geld, und wenn wir was besonderes machen wollen sparen wir dafür, gerade mit zwei Kinder kann man keine große Sprünge machen.

Also lass dir nicht die Schuld in die Schuhe schieben. Ihr habt beide nicht richtig überlegt und nächsten Monat macht ihr es halt besser.

Aus fehlen lernt man igal wie alt man ist. ;-)

#herzlich-Grüße
Sandra

8

Ich war diejenige, die seine Mutter, die grad aus dem Ausland zu Besuch hier ist, nach Hamburg gefahren hat, zu seiner Schwester.
Und er hat am Samstag gesehen, dass unser Geld nicht mehr reicht, und hat dennoch 50€ abgehoben zum feiern- und meint er wäre nicht weggegangen, wenn er gewusst hätte, dass nächsten Monat weniger kommt, als geplant.

Mein Fehler war, dass ich damit gerechnet habe, noch Termine zu kriegen, und somit die 400,-€ voll zu kriegen.

Und jetzt bin ich einfach sauer, dass er mir solche Vorwürfe macht. Jeden Monat das gleiche und ständig fiese Sprüche.

Grrrrrrr.
:-[

9

Aber was fuer Sprueche gibt er Dir denn sonst so?
Ich habe das Gefuehl bei euch liegt generell einiges im Argen und diese eine Situation ist nur eine von vielen.

LG

Biene

weitere Kommentare laden
11

hallo.

du kannst deinem freund mal ausrichten, das man kein geld verplant und erst recht nicht ausgibt, welches man (noch) nicht in der hand hat!

wenn ihr so knapp bei kasse seid, kann ich nicht verstehen, dass dein freund sprit verschleudert, um irgendwo in einem andern ort feiern zu gehen! sorry, aber da hört bei mir das verständnis auf!

lg a.

13

Wenn ich das lese, fühle ich mich nur wieder in meiner Ansicht bestärkt, dass ich niemals ein Kind mit einem Mann bekommen werde, der finanziell nicht für uns sorgen könnte.

Er "rechnet" also mit deinem Geld. Soso.

Ich wäre wahrscheinlich leicht ausgeflippt und hätte ihm mitgeteilt, dass er froh sein soll, dass ich 400 Euro dazu verdiene und dass ich ihm gerne eine Unterhaltsberechnung zukommen lassen könnte, wenn ihm das Zusammenleben mit uns nicht mehr passt.

Frauen lassen sich viel zu viel gefallen. Muss ich hier Tag für Tag lesen!

Warum erniedrigst du dich vor ihm so (...ich werde meine Stundenzettel kopieren...)

Der könnte mich mal. Ich wäre ausgezogen und hätte ihm die Rechnung über Unterhalt fürs Kind per Anwalt zustellen lassen.

Warum lebt man mit so einem Vollidioten zusammen? Da bleib ich lieber allein.

14

>> ich niemals ein Kind mit einem Mann bekommen werde, der finanziell nicht für uns sorgen könnte. <<

Schwache Ansage!

Ich kann mich selbst finanziell versorgen, da brauche ich keinen Mann fuer. Einen Mann nicht zu "nehmen", weil er nicht genug Kohle verdient, ist traurig.

16

Hi,

was für einen 400-€-Vertrag hast Du jetzt genau? Bei uns im Hotel haben wir mehrere Angestellte, die bekommen pro Monat einen fixen Betrag von 400 € als Aushilfe.
Dieser Vertrag ist eigentlich der bessere, Zwar ist da meistens der Stundenlohn niedriger, aber du hast einen normalen Anspruch auf Urlaub, wo Du dann auch Dein Geld bekommst.

Wir hatten aber auch Angestellte, die nach Bedarf eingesetzt werden und einen festen Stundenlohn haben. Diese verdienen auch ab und an über die 400 €, diese Stunden werden dann die nächsten Monate weitergereicht, damit man nicht über die Aushilfengrenze kommt. Du bist aber auch davon abhängig, dass es Arbeit gibt.

Wenn Du aus dem Hotelgewerbe kommst, solltest Du eigentlich wissen, das es in den Ferien z. B. bei Tagungshotels immer gerne zu Flauten kommt. Nicht umsonst versuchen wir, das unsere Angestellten möglichst zu Flautenzeiten Urlaub machen.

Liebe Grüße

Jarmina

17

Hallo,

also für mich klingt das so als hättet Ihr BEIDE eure Finanzen nicht wirklich im Griff. Also wenn dein Mann so schlecht verdient das ihr für jedes Extra DEIN Einkommen braucht, dann solltest du dir einen Job suchen wo du ein SICHERES Einkommen habt. Evtl. auch eines mit mehr Stunden. Das Verhalten deines Mannes ist aber mal echt unterste Schublade. Das würde meiner NIE zu mir sagen, sonst hätte er die Koffer schon vor der Tür stehen. Wie kannst du so eine Respektlosigkeit nur hinnehmen?? Er hat zwar auf der einen Seite Recht aber das gibt Ihm nicht das Recht auf so eine Art und Weise mit dir zu sprechen.

Bei uns zuhause bin ich die Vollverdienerin. Mein Mann studiert und jobbt nebenbei. Unser Sohn geht in die Krippe. Mein Mann hat auch kein festes Einkommen aber wir müssen damit nicht leben. ICH verdiene genug um unser Leben zu finanzieren. Er muss nur sein Auto mit seinem Geld finanzieren.

Was ich auch nicht verstehe. Wieso zahlst du deinem Mann die Feier- und Sauftouren am Wochenende??? Wenn er nicht genug verdient um sich das neben dem Haushaltsbudget selbst zu verdienen, hätte er bei mir Pech gehabt. Mein Mann kann nur weggehen wenn er sich das selbst finanzieren kann. Von mir gäbe es da nix dazu...

LG

Judith

P.S. Generell sollte MANN für seine Wochenendaktionen kein Geld ausgeben was man (noch) NICHT hat.#klatsch

18

Für mich hört sich das so an, als ob Ihr beide noch nicht erwachsen seid und nicht gelernt habt, mit Geld umzugehen.
Wenn man so wenig verdient, dann hält man das Geld zusammen, wo man nur kann und versucht sich einen Notgroschen zu schaffen. Aber nee, der Herr rechnet mit Deinen paar Kröten und muß feiern gehen. Wir würden uns jede Extraausgabe verkneifen - und wenn wir etwas gespart haben, dann mal was gemeinsam unternehmen!


Top Diskussionen anzeigen