Tante nicht einladen?

Wir haben vor wenigen Wochen unser drittes Kind bekommen, das wird in zwei Wochen getauft. Ich würde gerne meine Tante und meinen Cousin bei den Einladungen "vergessen".

Story: Ich habe eine Tante, die nach vielen Schicksalsschlägen etwas wunderlich wurde - und supernervig ist. Zur Tante gehört noch ein wunderlicher Cousin, der müsste mit eingeladen werden (lebt mit 40 noch daheim, seit Jahren arbeitsunfähig, etc. etc.).

Würde sie kommen, gäbe es zwei Probleme: (a) sie nörgelt immer an allem herum und macht es wirklich für die anderen schwierig, ein Event zu genießen. (b) Sie ist supergeizig und immer auf den eigenen Vorteil bedacht. Das letzte Mal waren wir in einem Restaurant beim Essen, wo die Gerichte so wischen 12€ und 15€ kosten. Da gehen wir wieder hin. Auf jeden Fall haben sie es das letzte Mal geschafft, eine Rechnung von 100€ zu produzieren. Dabei haben sie die gesamte Zeit genöhlt.
Geschenkt haben sie zu zweit einen Gutschein über 10,-€ (nicht, dass sie das Geld nicht hätten ...).

Auf jeden Fall möchte ich nicht, dass sie kommen. Das s Problem ist nur, dass sie eben davon ausgehen, dass sie eingeladen sind (weil sie die anderen beiden Male da waren). Und das ist eine Kleinstadt, sie bekommen also spätestens nach der Taufe mit, dass Taufe war.

Wie handelt man das?
LG
Anne

1

Hallöchen Anne

Also ich würde denen klar sagen, dass sie NICHT eingeladen sind und auch deutlich, WARUM.

Kannst auf Rückendeckung von den restlichen Familienmitgliedern zählen? Wie du ja sagst, schaffen sie es immer, allen die Stimmung zu versauen.

LG Veela

2

Das blöde ist, dass die restliche Familie genauso denkt wie wir, aber nichts sagt. Wir sind die doofen. Aber igendwie sind wir so oder so die doofen.

Laden wir sie ein, verprassen sie unser Geld, dass wir eigentlich so nicht haben (wir fahren dieses Jahr nicht mal in Urlaub, da wir ein neues Auto brauchen).

Laden wir sie nicht ein, geht eben das Gestänkere los.

LG
Anne

3

Ehrlichkeit ist nicht immer SOFORT einfach, aber immer letztenendes einfacher als der Verzicht auf Ehrlichkeit.

Niemand findet es angenehm, jemandem zu sagen "Wir möchten nicht, dass ihr kommt". Aber es ist die einzige Möglichkeit - außer sich an einem eigentlich schönen Tag und auch noch nachher zu ärgern.

Vielleicht lockt so eine mutige "Ausladung" auch den Rest eurer Familie aus der Reserve...

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Anne,

das ist wirklich blöd das Ganze. Viele Möglichkeiten gibt es nicht. Entweder Sie kommen auch wieder oder eben nicht und das wars. Wenn Sie kommen, dann sag doch einfach klip und klar was bestellt werden kann und was nicht bezüglich des Geldes. Da würde ich mir kein Blatt vor den Mund nehmen. Stell Dir mal vor alle Gäste würden das so machen. Na viel Spaß. Dann war es das mit den nächsten Jahren Urlaub überhaupt für Euch.
Viel Glück
lulli

6

Hallo


also ich würde sie auch nicht Einladen. Und wenn sie mitgriegen das Taufe war würde ich sagen ihr hättet ja doch wieder nur genörgelt weil wieder was nicht passte.

Hab auch grade so ein Problem mit meiner Schwester wegen der Taufe. Das heißt ich rede zurzeit kein Wort mit ihr. Weil sie in der Kirche Stress gemacht hat bis kurz vor der Taufe.Weil jemand anderes ihre Taufkerze anzündete (der Pfarrer wollte das das ein Kind macht und so haben wir von schatzis Cousin die Tochter genommen.) Naja sie durfte dann das Wasser ins Taufbecken giesen . Danach kam sie jedenfalls nicht zum Essen und zum Kaffee . Und das Abendessen nahm sie aufm Balkon ein. Später fuhr sie dann Gott sei dank zum E.m spiel ins Centro zum kukn.....

Nächsten Morgen kam sie wieder als ob nix war. Denke mal die Eifersüchtig auf den kleinen und unser Familienglück weil sie noch keine Familie hat. Hat sie sogar zugegebn.
Naja das nächste mal sehn wir uns erst an Papas 70 Geburtstag in Heidelberg dann wieder. Zum Glück wohnt sie so weit weg....

Will damit sagen das dur dir die Taufe nicht versauen lassen sollst denn das ist der Tag von deinem Kind und euch.

L.g pipilotta20#stern#stern#stern mit Johannes geb am 17.04.08 und mit Männe

7

Hallo du!

Wenn du sie nicht dabei haben willst, dann lade sie nicht ein. Wenn sie es erst im nachhinein mitbekommen umso besser, stell dir vor sie merken vorher das sie unerwünscht sind.
Haben wir bei der Familie meines Mannes auch so gemacht, er wollte sie nicht dabei haben, also wurde nur sein Vater eingeladen.
Der Rest weiss bis heute nicht, dass Cheyenne schon getauft ist.

Lg Marion

8

Hallo,

werdet ihr denn bei denen auch eingeladen und geht ihr hin ? Wenn nicht, dann habt ihr noch einen Grund, sie nicht einzuladen. Ansonsten würde ich mir meine Feier auch nicht durch deren Anwesenheit verderben lassen. Es gibt zwar den Spruch "Freunde kann man sich aussuchen, Verwandtschaft nicht" aber das sehe ich anders. Man ist alt genug und hat das Recht sich auszusuchen, mit wem man zusammen sein möchte.
Sch**** auf die Meinungen der Anderen !!

Gruß

Anne#herzlich

Top Diskussionen anzeigen