Wann kocht ihr?

Nur so interessehalber... wann macht ihr Essen?

Mein Sohn ist jetzt 10,5 Monate alt und kann schon fast alleine laufen (ein paar Schritte wagt er mal zwischendurch). In der Küche stört er mich, wenn ich was aufwendiges koche. Denn man muss immer ganz schön auf ihn aufpassen. Im ERGO mag er nicht sitzen, wenn ich "nur" Gemüse schneide, das ist ihm zu langweilig. Er will Action.

Da er nur vormittags und nachmittags schläft (nachmittags allerdings kurz bevor sein Papa kommt, der Hunger hat), koche ich meistens vormittags, wenn er pennt. Und abends, vor dem Essen, mache ich alles wieder warm oder koche es eben zu Ende (Sauce machen, Reis/Kartoffeln kochen etc.).
Dadurch habe ich eigentlich nie so richtig "frei", weil ich die Zeit, in der er pennt, zum Kochen nutze... #schmoll

Wie macht ihr das so im Alltag?

LG.
R.

Diskussion stillgelegt

1

Vielleicht nur bedingt vergleichbar, aber bei uns geht das so zwischen 11 Uhr- 11:30 Uhr beginnt die Freispielzeit in der die Klienkinder sich meist im Spielzimmer oder am Esstisch beschäftigen und die Babys auf einer Decke in der Küche spielen. Dann mach ich essen. Dann werden die Kindergartenkinder abgeholt, es wird gegessen, dann haben alle nochmal 15-10 Minuten zum aklimatisieren und dann ist Ruhezeit und ich bringe alle ins Bett. Dann hab ich rein theoretisch Pause und kann entspannen, lesen, Papierkram machen, oder was arbeiten je nachdem was ansteht und auf was ich Lust hab

Diskussion stillgelegt

2

Hallo!

Ich koche abends, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme (ca. 18 Uhr).

Aber mal so eine Frage:
Warum kochst Du immer was aufwendiges? Od hab ich das falsch verstanden?

Beschäfftige Deinen Sohn, wenn du kochst! Meiner fand es toll, wenn er 1 od. 2 Töpfe keam, einen Kochlöffel und so "richtig" kochen konnte od trommeln ;-). Oder gib ihm was zum rühren (Reis, Nudeln etc.) was man gut aufkehren / aufsammeln / aufsaugen kann. Od gib ihm sein Lieblingsspielzeug in dieser Zeit (vorher wegpacken). Evtl. die Schlafenszeiten ändern?

Gruß
Kim

Diskussion stillgelegt

3

Ich habe damals mittags für die Babys gekocht (Gemüse-Fleisch-Kartoffelbrei selbst gemacht). Abends koche ich dann seit jeher Abendessen. Allerdings mittlerweile niciht mehr sehr aufwändig, dafür ist einfach die Zeit und vor allen Dingen die Ruhe nicht mehr da. Aufwändig kochen wir am Wochenende, da kümmert sich einer um die Brut und einer ums Essen.:-)
L G
Gunillina, heut abend gibt es Kartoffelbrei (selbstgemacht), Karotten, selbstgemachte Remouladensoße und Fischstäbchen, da ist schon "aufwändiger" bei uns, und da werden Kartoffeln, Remoulade und Karotten vorbereitet, so zwischen durch:-))

Diskussion stillgelegt

4

Stillgelegt, Crossposting.

Viele Grüße
urbia-Team

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen