Hilfe - ganz schwierige Familiensituation!

Hallo zusammen!

Ich muß jetzt mal meine momentane Familiensituation schildern, ich kann nämlich nachts schon nicht mehr schlafen...
Also: meine Schwester wohnt mit Mann und 2 Kindern im Haus meiner Eltern. Sie sind seit 20 Jahren verheiratet, die Kinder sind im Teenager-Alter.

Nun hat meine Schwester vor einigen Monaten bekanntgegeben, daß sie einen Freund hat und sie und ihr Mann nun eine offene Ehe führen.
Mein Schwager hat sich daraufhin der Ex-Freundin meines Bruders zugewandt (oder andersherum...) und verbringt seine Freizeit mit ihr.

Das hört sich vielleicht amüsant an, aber wer daran zerbricht, ist meine Mutter! Sie kommt mit der Situation überhaupt nicht klar. Ich kann das ja verstehen, mein Schwager war für sie all die Jahre wie ein Sohn und nun das. Erschwerend kommt hinzu, daß das Verhältnis meiner Mutter zur Ex meines Bruders auch nie das Beste war (sie ist eine ganz hinterlistige, aber das ist ein anderes Thema!), und mein Schwager nun ausgerechnet zu ihr tendiert.

Meine Oma ist dieses Jahr gestorben, die jahrelang von meiner Mutter gepflegt wurde. Das hat sie noch nicht verkraftet und nun noch diese Situation. Sie nimmt schon des öfteren Schlaftabletten, weil sich ihre Gedanken ständig darum drehen. Ich kann ihr sooft ich möchte sagen, daß sie nichts ändern kann und doch ihr Leben genießen soll, aber das kommt einfach nicht an.

Was kann ich denn tun? Ich möchte ihr so gerne helfen, aber ich bin inzwischen echt ratlos.

Hat von Euch jemand einen Tipp?

LG, Daniela

1

Hallo Daniela,

viel kann ich dazu nicht sagen, aber ich bin der Meinung, dass Deine Schwester mitsamt Familie bei Deinen Eltern ausziehen sollte und da etwas Abstand her muss.
Es macht Deine Mutter offensichtlich krank und das kann es ja nun nicht sein.

LG

Biene

2

Liebe Biene!

Ja, das haben wir ihnen auch schon nahegelegt. Aber denen ist es natürlich bequem, so wie es ist. Sie haben einen relativ hohen Lebensstandard, den sie sicherlich einbüßen würden, wenn sie sich räumlich trennen würden.

Ich wäre gottfroh, wenn sie endlich ihre Koffer packen würden, aber sie sehen an ihrer Situation nichts Ungewöhnliches und beschimpfen uns als Moralisten und Erzkonservative.

Ich weiß nicht weiter.

Daniela

3

Dann muß Deine Ma eben Nägel mit Köpfen machen und alle rauswerfen! Sollen sie machen was sie wollen - aber jicht im Haus Deiner Mutter!

Wo gibt es denn sowas????

LG

weiteren Kommentar laden
5

Hi

auch wenn es bitter ist - letztlich ist es die Entscheidung Deiner Schwester und ihres Mannes wie sie leben wollen - und das ohne Wenn und Aber!

Und jetzt kommt doch ein ABER

ABER ich kann natürlich auch Deine Mutter / Deine Eltern verstehen! Offene Beziehung - so was gab es damals nicht - und wenn ich ganz ehrlich bin, ich halte es auch heute noch für den Anfang vom Ende - oder für den Versuch zu retten, was nicht mehr zu retten ist... Aber wie gesagt - das ist das Bier Deiner Schwester und Deines Schwagers...

Ich denke es muss ein klärendes Gespräch her - und zwar zwischen den Beteiligten: Deinen Eltern auf der einen Seite - Deiner Schwester und ihrem Mann auf der anderen Seite - und eigentlich sollte da auch schon Ende sein! Und dann muss man Lösungen suchen, wie es weitergeht...

Denn - es ist natürlich das Bier Deiner Schwester + Mann was sie machen wollen - aber es ist das Recht Deiner Eltern, in ihrem Haus (ich geh davon aus, dass es ihr Haus ist) gewisse Regeln festzulegen. Auch wenn Deine Schwester erwachsen ist... Nur - was sie woanders macht - wenn sie sich zB bei den Herren mit selbigen trifft - das ist ihr Bier - und auch Namen haben in diesem Gespräch nix verloren - also nicht so nach dem Motto - "OFFENE BEZIEHUNG - NA WENN ES SEIN MUSS - ABER NICHT MIT DER (Ex-Freundin Deines Bruders)!" - das geht natürlich nicht...

Vermutlich wird man schauen müssen, ob Deine Schwester und ihr Mann in der Lage sind, ihre Situation ein wenig dezenter auszuleben - so dass deine Eltern es nicht ständig mitbekommen - oder man wird sich doch räumlich trennen müssen - aber das kannst du nicht fordern (oder sonstwer in der Familie) - das müssen Deine Eltern schon selbst klarstellen! Wenn meine Schwester wegen meines Sexuallebens fordern würde, dass ich bei meinen Eltern ausziehe (keine Sorge - rein fiktiv - ich wohne schon lange nicht mehr bei meinen Eltern) - ich würd sie auch als Moralapostel bezeichnen ;-)

Ich drück euch die Daumen, dass ihr eine Lösung findet!

LG
Frauke

Top Diskussionen anzeigen