Altersunterschied 6 / 7 Jahre?!

Hallo liebe Mitmamis

Wer von Euch hat Erfahrungen mit Geschwistern, die einen Altersunterschied von bis zu 7 Jahren haben? Wie ist das so und wie wirkt sich das auf das ältere Geschwisterteil aus? "Lohnt" sich das überhaupt?

Danke vielmals für Eure Meinungen!

Liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (4 1/2) #blume

1

Huhu!

Ich kann dir zwar nix dazu sagen, aber wollte mal fragen, was du mit "Lohnt sich das überhaupt?" meinst?#kratz

Wir wollten erst eine kurzen Altersabstand, aber wir haben unsere Meinung geändert und wollen auch noch ein paar Jährchen warten.

LG

Jenny + Joshi 13 Monate

11

ich finde es so sogar viel schöner, entspannter. meine kinder sind 17, 7 und 1 jahr. meine große lernt jetzt sogar erzieherin, meine mittlerste hat jemand zum kommandieren ;-) und der kleine wird von beiden schwestern von hinten bis vorne verhätschelt. ich finds klasse so, zumal mir meine kinder immer eine hilfe waren im haushalt und beim geschwisterversorgen....

lg
ostsonne, die sich den streß mit mehreren kleinen kindern nie zugemutet hätte....

2

Hallo,

Ich habe einen 7 Jahre jüngeren Bruder. Wir waren von Anfang an ein Herz und eine Seele... Ich war (und bin) die stolzeste große Schwester der Welt. Meine Eltern haben mich nie gebeten auf ihn aufzupassen, das habe ich freiwillig gemacht. Ich habe ihn mit ins Schwimmbad genommen (als ich so 14 war) und ins Kino. Wir haben oft gemeinsam was unternommen. Bis ich 12 war haben wir uns sogar ein Zimmer geteilt- selbst das lief ohne Probleme. Wenn er nachts wach geworden ist habe ich ihn mit zu mir genommen und schon war Ruhe ;-)
Für mich hat es sich in soweit ausgewirkt, dass meine Eltern mich immer mit einbezogen haben. Ich durfte mit wickeln (unter Aufsicht natürlich), mit füttern und habe ihm beim Laufen lernen geholfen. Als er in die Schule kam habe ich ihm bei den Hausaufgaben geholfen und beim Lesen lernen geholfen. Wenn er krank war habe ich ihm Geschichten vorgelesen.
Das alles heißt nicht, dass wir nie gestritten haben. Nein das haben wir, wie die Kesselflicker. Er hat mich gebissen bis ich geblutet habe und habe ihm so eine gescheuert dass er mit dem Kopf gegen die Wand geflogen ist #hicks

Meine Mutter hat gemeint es war als hätte man 2 Einzelkinder groß gezogen, aber sie würde es nie anders machen wollen ;-)

LG Kristin

3

Hallo Claudia,
meine Kinder haben zueinander zwar kürzere Altersabstände (zwischen zwei und vier Jahren), aber jeweils zum "übernächsten" oder "überübernächsten" Kind sind es sechs bzw. knapp elf. Ähm, habe ich mich verständlich ausgedrückt? Also meine Kinder sind 11 (m), 7(m), 4(w) und 3 Monate(w) alt. Sie haben alle sehr enge Beziehungen untereinander, auch mit großem Altersabstand. Im Bekanntenkreis haben wir einige Familien, deren Kinder im Abstand von 6-8 Jahren gekommen sind. Mein Mann ist auch sieben Jahre älter als sein Bruder.
Es lohnt sich auf jeden Fall noch! Eifersucht gibt es gar nicht. Die Großen sind mächtig stolz, große Geschwister zu sein.
Nur Mut! #pro
Gruß, Ulrike

4

Hallo Ihr Lieben

Also mit "lohnt es sich noch" meinte ich, ob meine Tochter wirklich Freude hätte oder ob sie wie zwei Einzelkinder aufwachsen würden. Aber ich glaube, es wäre ja schon noch toll, sie könnte helfen wickeln etc. Es ist eben so, unsere Tochter ist jetzt 4 1/2 und ich habe plötzlich das Gefühl, eine Schwester oder ein Bruder würden ihr guttun. Nur haben wir uns eigentlich für ein Kind entschieden. Ich würde ja schon noch eines wollen, habe aber auch meine Bedenken (würde ich das nervlich durchstehen, wäre es nicht total anstrengend, wäre das Kind gesund....etc.), aber mein Mann möchte eben gar nicht....da gibts glaub ich nichts zu rütteln. Und wir sind so auch total happy, wahrscheinlich geht dieses Gefühl auch wieder vorbei....

Danke vielmals für Eure Antworten, ich denke, so ein Altersunterschied wäre ja gar nicht schlecht ;-)!

Liebe Grüsse

Claudia

9

Hallo,

nun ja, ich hab' zwar keine eigenen Erfahrungen, weil ich erst einen Sohn (knapp 5 Jahre) habe. Aber ich kenne es von meiner Mutter. Sie hat einen Bruder, der 2 Jahre jünger ist und einen der fast 10 Jahre jünger ist. Zu dem jüngsten hat sie damals wie heute die wesentlich bessere Beziehung. Ein größerer Abstand muss also nicht zwangsläufig schlecht sein. Da ich erst 26 bin wünsche ich mir in Zukunft (natürlich mit dem richtigen Partner) auch noch 1-2 Kinder. Diesen Wunsch würde ich auch niemals wegen des Altersunterschiedes zwischen den Kindern verdrängen. Also, wenn ihr noch ein wollt, warum nicht?!

LG Yoli

5

Hi!
Meine beiden Jüngsten haben einen Altersabstand von 7Jahren!
Meine Tochter wird 10 Jahre und unser Jüngster wird nun diesen Monat 3 Jahre alt.
Mein Sohn liebt seine Schwester heiß und innig! Natürlich sind die Interessen weit auseinander und mein Mädchen ist ja auch nicht viel zuhause aber trotzdem sind die beiden ein Herz und eine Seele!
Sie liest ihm Bücher vor, malen zusammen, gehen zusammen auf den Spielplatz oder kneten! Alles was meine Tochter macht, macht mein Sohn auch, egal was#kratz! Er hängt sehr an ihr, und ich denke oft was wird wenn sie in die Pupertät kommt und für ihn keine Zeit mehr hat:-(! Wir haben überhaupt große Altersabstände, zu meinen Großen sind es 15 und 16 Jahre! Trotzdem ist es eine Bereicherung und ich würde es immer wieder so machen!
Meine Schwester ist 11 Jahre jünger als ich und wir sind die besten Freundinnen. Ich habe meine Schwester schon als kleines Mädchen heiß und innig geliebt und das ist auch heute noch so. Ein kurzer Altersabstand bedeutet nicht automatisch größere Geschwisterliebe;-)
Was meinst du mit "ob es sich noch lohnt"? Man muss sich schon im klaren sein ob man ein Kind in die Welt setzen möchte oder nicht und es gibt nicht immer nur sonnige Tage im Leben!
Gruß Gaby

6

Hallo!

Natascha ist auch 8 Jahre älter als Maya.

Sie lieben sich heiß und innig.
Keine Eifersüchteleien, für jeden ausreichend Zeit und für Mama auch mal, wenn die beiden spielen, denn Natascha kann schon mal auf die Kurze achten.

Von mir #pro

LG

7

Hallo,

meine 2 sind 6 1/2 Jahre auseinander. Jetzt 9 und 2 1/2 Jahre.

Klappt prima und ist optimal. Die Große ist schon sehr selbständig und betüdelt die Kleine oft (anziehen, spielen etc). Und die Kleine hängt sehr an der Großen.

lg polar

8

Hallo,

also mein Bruder ist sieben Jahre älter als ich und meine Schwester neun Jahre jünger.

Mein Bruder gehört für mich zu den wichtigsten Bezugspersonen in meinem Leben und ich finde schon, dass sich der für mich "gelohnt" hat. Umgekehrt denke ich auch, dass eine gewisse Menge seines Einfühlungsvermögens darauf zurückzuführen ist, dass er in seiner Jugend die Beschützerrolle übernommen hat (bei kleineren Abständen ist das ja eher eine Konkurrentenrolle).

Ähnlich ist es für mich mit meiner Schwester. Ich hab mit neun Jahren gelernt wie man mit einem Baby umgeht bzw. dann mit einem heranwachsenden Kind. Und das in einem Alter wo es eben auch hängen bleibt. Ich war später immer ein sehr beliebter Babysitter in der Verwandtschaft ;-).

Mir hat das alles viel gebracht und meiner Meinung nach zum Guten geprägt.

Allerdings habe ich nie die ausgereiften Kampftechniken gelernt, die beispielsweise mein Mann mit seinem nur ein Jahr jüngeren Bruder beim rumrangeln entwickelt hat, wodurch ich ihm jetzt beim rumalbern leider völlig ausgeliefert bin...

lg
Dagmar

10

mein mann und sei bruder sind 6 jahre auseinander - und sind keine "brüder" - also genetisch schon, haben wohl auch als kinder zusammen gespielt - aber haben keine wirkliche beziehung zueinander ...

12

mein bruder und haben ein alteresunterschied von 6,5 jahren.
mein bruder hat mich immer überall mit hingenommen und alles für mich gemacht....
meine mum musste in schon zwingen mich mal bei hier zu lassen :-) er war so stolls beschutzer zu sein.
ich war stolls so ein grossen bruder zu haben.
das war eine super zeit.
klar gabs mal zoff under geschwisster [wir mussten uns ein zimmer teilen] aber wenn ma oder pa ins zimmer kam waren wir wie klammeraffen [friedefreudeeierkuchen].
das war bis zu mein 13 lebensjahr.
da hat er seiner blode frau geheiratet und das super tolle verhältnis ist dann total denn bach runter gegangen.
jetzt können wir uns überhaupt nicht mehr richen....
das ist aber ne andere sache.....

Top Diskussionen anzeigen