Ich habe die miseste Schwiegermutter ...

Hallo,

ich bin so sauer. ich könnte platzen.

Mein Mann hat schon im letzten Jahr Urlaub für eine Woche anfang Juni mit meiner Tochter (3 Jahre) und seiner Mutter gebucht.

Letzte Woche hat dann meine Schwiegermutter beschlossen, dass meine Schwägerin mitfährt. Mein Mann kann nie nein sagen und hat natürlich nichts dagegen gesagt. Als ich das erfuhr, habe ich ihm gesagt, dass Sarah aufgrund des Alkproblems seiner Schwestern dann nicht mitkommt.

Anstatt das seine Mutter sagt, sie kann ja mit Berta (Schwägerin) ein anders mal wegfahren, sagt sie jetzt den ganzen Urlaub ab. Der Urlaub war auch dafür, das sie ein bessers Verhältnis zu ihrer Enkelin bekommt, aber jetzt weiß ich ja, wo sie steht ...

Na mal sehen, wer dann ihre Steuererklärung macht. Wegen jedem Brief oder besser gesagt Mist klingelt sie hier an und sagt mach mal aber nicht mehr mit mir... das war ein mal.

Mein Gott bin ich sauer.

Cindy (danke fürs zuhören)

1

Hallo Cindy

ganz ehrlich - ich versteh Dich nur zum Teil...

Ich verstehe sehr gut, dass Du nicht möchtest, dass Deine Tochter mit einer alkoholkranken Tante in Urlaub fährt. Okay - das hätte ich auch nicht gewollt...

Aber warum sagst du nicht, was Du willst? Deine SchwieMu kann nciht hellsehen... Wenn Du ihr sagst, dass Deine Tochter NICHT mitfährt, dann war das für Deine SchwieMu wahrscheinlich so... Dann kann auch kein besseres Verhältnis mehr stattfinden - und ja - dann hat es aus ihrer Sicht wohl Sinn gemacht, den Urlaub abzusagen - vermutlich weil sie mit ihrer Enkelin wegfahren wollte...

Warum hast Du nicht einfach mal NORMAL mit ihr geredet - hast ihr gesagt, dass Du nicht möchtest, dass Deine Tochter mit der Tante zusammen in Urlaub fährt - und dass der Urlaub doch eigentlich für Oma und Enkelin geplant war... Warum hast Du sie nicht gefragt, ob sie nicht vielleicht ein anderes Mal mit Berta in Urlaub fahren kann?

Das hat für mich eher was mit einem Misverständnis als mit der miesesten SchwieMu zu tun... Sprechenden Menschen kann geholfen werden ;-)

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (16. SSW)

2

Also, wenn ich das jetzt richtig sortiere, dann wollte dein Mann mit eurer Tochter und seiner Mutter fahren und seine Mutter jetzt zusätzlich noch ihre eine Tochter (die Schwester deines Mannes) mitnehmen - du willst das nicht, da sie trinkt. Nu kommt weder deine Schwiemu noch deine Schwägerin mit. Soweit richtig?

Also, abgesehen, dass ich nicht verstehe, warum dein Mann nicht klipp und klar sagt, dass er nicht mit seiner Schwester fahren will (und auch den grund nennt) - dann soll er doch mit euer Tochter alleine fahren oder vielleicht kannst du auch irgendwie mit. Ich würde dann der Oma klipp und klar die Summe nennen, die ihr Anteil an den Reisekosten ausmacht.

LG, Mari
(die dein Posting aber irgendwie nicht versteht - weder warum die Schwiemu einfach jemanden mitnehmen kann, noch warum sie nicht mehr fahren will, noch warum dein Mann den Mund nicht aufmacht.)


3

Hi,

hmmm.. ich verstehe jetzt nicht so ganz was du willst... ok, dir Luft machen, das ist ja auch ok, aber ein wenig wirsch ist es schon :-)

Nun ja, hast du denn mit deiner Schwigermutter gesprochen? Also, ihr gesagt warum eure Tochter nicht mit darf?
Verstehen kann ich das sie den Urlaub absagt, denn du schreibst selber :

>> Der Urlaub war auch dafür, das sie ein bessers Verhältnis zu ihrer Enkelin bekommt, aber jetzt weiß ich ja, wo sie steht ... <<

So, wenn ihr nun gesagt wird, Sahra kommt nicht mit, ohne Grund oder eine Erklärung, ist doch die logische Schlussfolgerung daraus, dass sie den Urlaub absagt.

Kann es sein, dass du ein Problem damit hast, das sie deine Tochter ihrer Tochter nicht vorzieht?
Ich denke, wenn ihr ihr erklärt hättet warum Sarah nicht mitkommt, dass sie dann auch mit einem Kompromiss einverstanden wäre.

Aber die Art, so sie macht was was mir nicht gefällt und ich stelle dafür alle Nettigkeiten ein und versage ihr jegliche Hilfe, finde ich absolut schrecklich.

Meinst du nicht, dass wenn du jetzt deinem Mann sagst, dass ihr SEINER Mutter bei nichts mehr helft, das du damit nicht auch einen Keil zwischen dich und deinen Mann treibst? Es ist seine Mutter, du kannst nicht verlangen das er sich irgendwann zwischen euch entscheidet, weil du sie nicht magst.

Ein bisschen Tolleranz und gaaaanz viel reden würde hier vielleicht etwas helfen.

Naja, ich hoffe, dass es einfach aus der Wut herraus so endgültig klingt was du geschrieben hast :-)

LG

Janine

4

Hallo Cindy,

aber Dein Mann ist doch dabei! Inwieweit meinst Du das mit Alkoholproblem? Ist da wirklich eins oder dichtest Du das den Schwestern Deines Mannes an?
Gruss
Sonja

5

Ist Sarah deine Tochter? Wenn ja:Was hat das Kind mit dem Alkoholproblem seiner Tante zu tun? Davon wird es doch gar nicht tangiert, wenn du dabei bist, oder? Du musst doch gar nicht ständig was mit Schwiegermutter und Schwägerin machen, oder? Ich würde mich einfach mit Mann und Kind einfach öfter mal absetzen.

6

Ok, jetzt zu der Version, die ich verstanden habe:

Dein Mann wollte mit seiner Mutter und eurem Kind eine Woche weg fahren. Du fährst nicht mit.

Die Schwiegermutter hätte den Urlaub bezahlt - supertoll!

Die zahlende Schwiegermutter hat jetzt auch ihre Tochter eingeladen. Das ist auch schön. Endlich mal sind beide KInder und ihr Enkelkind im Urlaub.

Die Schwägerin trinkt. Scheinbar war sie in deinem Beisein mal betrunken. Hat sie jetzt tatsächlich einen Alkproblem???

-----------------
DU mischt sich in die Einladung deiner Schwiegermutter. DU diktierst ihr etwas vor - Sarah kommt nicht mit! Punkt. Oder sie lädt ihre Tochter wieder aus!!! --> Keine tolle Situation für die Schwiegermutter.

Jetzt auch zu meinen Verständnisproblemen:

- Wenn dein Mann und deine Schwiegermutter doch dabei sind - inwieweit siehst du eine Bedrohung für deine Tochter???
- Ist es nicht etwas beleidigend, wenn du davon ausgehst, daß weder deine Schwiegermutter noch dein Mann auf deine Tochter aufpassen können?
- Wie wirkt sich der Alkproblem überhaupt aus? Wird die Schwägerin ausfallend, aggressiv??
- Wieso nimmst du dir das Recht heraus, zu entscheiden, wen die Schwiegermutter einladen kann?
- Gibt es nicht in jeden Urlaub mal den einen oder anderen Betrunkenen?

7

Ich würde da unterscheiden...

WENN die Schwägerin tatsächlich ein Alkohol-Problem hat, könnte ich es verstehen, dass die TE nicht will, dass ihre Tochter das mitbekommt. Das kann bei "echten" Alkoholikern wirklich unschön sein...

Trotzdem ist das Verhalten der TE mehr als kindisch. AUch in dem Fall wäre ein klärendes Gespräch wohl sinnvoller gewesen... Oder wie ich oben schon geschrieben hab - SPRECHENDEN MENSCHEN KANN GEHOLFEN WERDEN...

LG
Frauke

8

Das hast du sehr treffend formuliert.

Die Schwiemu ist angeblich die "mieseste, die es gibt"...aber merken so manche Dämchen nicht, was sie sich rausnehmen, wenn sie ständig die Enkelkinder als Druckmittel einsetzen, DAS ist mies!
Haben die Väter nichts zu sagen??

weitere Kommentare laden
11

1. habe ich die mieseste...., also halt mal den Ball flach.

2. hoffe ich, ich bekomme keine Schwiegertochter wie Dich, welche Ihr Kind und Ihr Wissen um Steuererklärungen (ok, die kann ich selber) gegen mich einsetzt. Ist das schäbig.

Ich kann nämlich überhaupt nicht verstehen, daß Du dem Kindesvater nicht soviel Vertrauen entgegenbringst, daß er auf sein Kind aufpasst. Oder ist Deine Schwägerin dauerstramm und nicht zurechnungsfähig. Ich trinke auch ganz gerne mal einen, gefährde dabei aber keine Kinder - weder meine noch die anderer Leute.

In diesem Sinne

12

1. kannst du die mieseste auch nicht haben, die hab ich nämlich :-p

2. hast du Recht

und 3. auch

LG Marion

15

Zu 1)
dann ab in Sack mit den Schrabbnellen und Schippe Sand drauf.

suche dringend Komplizen.

In diesem Sinne #schein

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen